Molekulare Zellbiologie der Hitzestressantwort

Sogenannte Hitzestressproteine schützen die Zelle vor der Zerstörung bei biologischem Stress wie Hitze. Mitglieder von fünf konservierten Hitzestressproteinfamilien sind konstitutiver Bestandteil vieler Kompartimente der Zelle: Zytoplasma, Zellkern, Endoplasmatisches Retikulum, Mitochondrien und Chloroplasten. Häufig bilden sie Komplexe mit Proteinen der Genexpressionskette, wodurch deren Aktivität und andere Eigenschaften reguliert werden. Die Funktionsweise der Stressproteine ist Thema dieses Schwerpunktprogramms

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Fachgebiete

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer