Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sauerstoff-Therapie hilft autistischen Kindern

16.03.2009
Studie weist erstmals Wirkung eindeutig nach

Eine Dekompressionskammer könnte autistischen Kindern helfen. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des International Child Development Resource Centre gekommen. Das Team um Dan Rossignol hat nachgewiesen, dass die Patienten nach 40 Stunden Hochdruckbehandlung deutliche Forschritte in der sozialen Interaktion und beim Augenkontakt zeigten. Die in BMC Pediatrics veröffentlichte Studie konnte allerdings nicht nachweisen, ob diese positiven Auswirkungen anhaltend sein werden. Weitere Studien sollten basierend auf diesen Ergebnissen jedoch auf jeden Fall durchgeführt werden, betonen die Wissenschaftler.

Eine Theorie geht davon aus, dass Sauerstoff das Ausmaß der Entzündung verringern und die Sauerstoff-Versorgung des Gehirngewebes verbessern kann. Bei der Hochdruckbehandlung werden hohe Sauerstoffkonzentrationen bei einem erhöhten atmosphärischen Druck verabreicht. Es gelang laut BBC bereits in der Vergangenheit positive Effekte bei anderen neurologischen Erkrankungen wie dem fötalen Alkoholsyndrom oder der zerebralen Kinderlähmung zu erzielen. Frühere Studien haben sich auch mit der Behandlung von autistischen Kindern beschäftigt. Ein Vergleich mit einer Blindbehandlung wurde dabei jedoch nicht durchgeführt. Aus diesem Grund wurde immer wieder auch ein Placebo-Effekt diskutiert.

Die aktuelle Studie wurde in sechs amerikanischen Einrichtungen durchgeführt. 62 Kinder zwischen zwei und sieben Jahren wurden nach dem Zufallsprinzip für die Behandlung ausgewählt. Sie wurden in der Hochdruckkammer innerhalb eines Monats 40 Stunden bei 24 Prozent Sauerstoff und einem Druck von 1,3 atm ausgesetzt. Die Vergleichsgruppe befand sich in einem Raum mit 1,03 atm nur geringfügig erhöhten Druck.

Die behandelten Kinder zeigten allgemein deutliche Verbesserungen. Dazu gehörten die Aufnahmefähigkeit für Sprache, die soziale Interaktion, der Augenkontakt sowie die sensorische und kognitive Bewusstheit. Bei insgesamt 30 Prozent der Kinder konnten die Wissenschaftler sehr große oder große Veränderungen feststellen. Bei der Kontrollgruppe waren es nur acht Prozent. Bei der ersten Gruppe stellten sich bei 80 Prozent der Kinder Verbesserungen ein, bei der zweiten nur bei 38 Prozent.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.icdrc.org
http://www.biomedcentral.com/bmcpediatr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten