Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen der Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologie

Mit der Bionik der Natur lernen und ihre Merkmale auf die Technik übertragen - das ist nicht nur Gegenstand der Bionik, sondern auch der Meeresbiologie und Mikrobiologie.

Bionik, Meeresbiologie oder Mikrobiologie: Hier findet man wissenschaftliche Berichte und Artikel über die Errungenschaften und Fortkommnisse eben dieser Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologie. Die Forschung der technischen Bereiche vieler Universitäten und Institute wirft immer wieder einen Blick in die Natur, um von ihr lernen zu können und kooperiert dann mit Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologie. Hat Arnold Gehlen den Mensch einmal als \"Mängelwesen\" beschrieben, der sich eine Kultur erschaffen müsse, weil er in der Natur nicht überleben könne, so dachte er sicher noch nicht an die Möglichkeiten der Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologie. Doch heute macht sich die Forschung die Eigenschaften des Mängelwesens zum Privileg, kehrt in sich und nutzt die Bionik, aber auch die Meeresbiologie und Mikrobiologie, um sich von den Tieren, Pflanzen und der übrigen Umwelt so einiges abzugucken. Die härtesteten und beständigsten Materialien, effiziente Verfahren zur Energiegewinnung und Umsetzung, etc. macht die Natur zur Schatztruhe für Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologoie - und mit der Bionik als eigenem Forschungszweig hat die Wissenschenschaft eine Option gefunden, einzusehen, dass die Natur dem Menschen in vielen Dingen überlegen ist und er mehr von ihr lernen kann, ob nun in der Makro- oder der Mikrobiologie.

Aus dem Comic in die Forschung - die Bionik

In den Comics und der Zeichentrickserie, die sich rund um die \"Bionic Six\" (übersetzt: "Bionik Sechs") drehte, machte sich eine Familie mit Hilfe eines Forschers bereits Eigenschaften der Natur zunutze, um sie gegen die einzusetzen, die die Natur zerstören wollen. Die Bionik war dabei das Hilfsmittel der \"Bionic Six\", um zu Stärke und Geschwindigkeit zu gelangen, sie wussten, wie man Auftrieb richtig nutzt und drangen bereits in die Forschungsgebiete der Meeresbiologie und Mikrobiologie vor. Heute ist die Bionik ein renommiertes Forschungsgebiet, das mit Kinderunterhaltung wenig zu tun hat. Dabei beschäftigt sich die Bionik mit den \"Erfindungen\" der Natur, kooperiert dabei auch mit der Meeresbiologie und Mikrobiologie, und überträgt deren Eigenschaften auf die menschliche Kultur. Die Bionik konnte sich bereits verdient machen in den Bereichen der Materialforschung und der Nanotechnologie, aber auch bzgl. der Energiegewinnung und -speicherung konnten die Bionik und auch die Mikrobiologie Fortschritte erzielen.

Meeresbiologie und Mikrobiologie - zwei eng verknüpfte Partner

Die Meeresbiologie hat in den vergangenen Jahren neuen Auftrieb erhalten. Spätestens mit dem Roman \"Der Schwarm\" rückte die Meeresbiologie und auch die Mikrobiologie in den Fokus der Öffentlichkeit, während zahlreiche Forscher sich schon lange mit beiden beschäftigen. Im vergangenen Jahr deckten Reporte der Meeresbiologie und Mikrobiologie auf, dass Forschungen zwar zu vielen neuen Entdeckungen im Bereich der Meeresbiologie und Mikrobiologie gelangen konnten, dass es aber noch Abertausende unentdeckte Tierarten in beiden Bereichen gibt. Die Mikrobiologie ist dabei Bestandteil der Meeresbiologie, denn in den Tiefen der Ozeane wohnen nicht nur große Tiere, sondern auch Organismen, die man nur durch ganz genaues Hinsehen mit Hilfsmittel finden kann - dann kommt die Mikrobiologie ins Spiel. Sowohl Meeresbiologie als auch Mikrobiologie beschäftigen sich mit den Auswirkungen von Strömungen, Tiefe und Temperaturen auf die Entwicklung und Verbreitung von Organismen und Tieren. So forschen derzeit sowohl Mikrobiologie als auch Meeresbiologie daran, neue Tierarten und Organismen zu entdecken und dabei immer weiter in geografische und wissenschaftliche Tiefen vorzudringen. Wenn Meeresbiologie und Mikrobiologie sich dann mit der Bionik verbinden, kann es zu ungeahnten Entdeckungen und somit zu ganz neuen Methoden kommen, die der Mensch für sich und zum Schutz der Umwelt einsetzen kann. Die neuesten Errungenschaften der Bionik, Meeresbiologie und Mikrobiologie findet man dabei im innovations-report.

Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

News zu Biowissenschaften Chemie:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Damaged DNA May Stall Patrolling Molecule to Initiate Repair

Sites where DNA is damaged may cause a molecule that slides along the DNA strand to scan for damage to slow on its patrol, delaying it long enough to recognize and initiate repair. The finding suggests that the delay itself may be the key that allows the protein molecule to find its target, according to researchers at the University of Illinois at Chicago.

Usually, the repair protein zips along quickly, says Anjum Ansari, UIC professor of physics and co-principal investigator on the study, published this month in...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

X-Ray Study Reveals Division of Labor in Cell Health Protein

Identical Substructures in 'TH Protein' Couple Two Crucial Cellular Functions

Researchers working in part at the Department of Energy’s SLAC National Accelerator Laboratory have discovered that a key protein for cell health, which has...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Programmed Synthesis towards Multi-substituted Benzene Derivatives

Chemists at the Institute of Transformative Bio-Molecules (ITbM), Nagoya University and the JST-ERATO Project have developed a new method to accomplish the programmed synthesis of benzene derivatives with five or six different functional groups that enables access to novel functional organic materials that could not have been reached before.

Professor Kenichiro Itami, Junichiro Yamaguchi, Yasutomo Segawa and Shin Suzuki at the Institute of Transformative Bio-Molecules (ITbM), Nagoya University and...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Molekularer Code der Sprachregionen im Gehirn geknackt

Sprechen und Sprache verstehen sind komplexe Leistungen, bei denen im Gehirn zahlreiche Gebiete zusammenarbeiten.

Der JARA-BRAIN Wissenschaftler Prof. Karl Zilles und ein Team aus Jülich, Aachen, Leipzig und Finnland konnten nun erstmals nachweisen, dass es einen...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Noroviren mit Kaltem Plasma bekämpfen

Anwendung könnte Ansteckungsgefahr über den Kontakt mit kontaminierten Oberflächen reduzieren.

Professor Dr. Günter Klein und Dr. Birte Ahlfeld aus dem Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Aktivierte Immunzellen signalisieren günstige Prognose bei Darmkrebs

Aktivierte zytotoxische T-Zellen („Killerzellen“) produzieren den Immunbotenstoff Tumornekrosefaktor alpha.

Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und aus den Universitätskliniken Heidelberg und Dresden wiesen nun nach, dass mit steigender...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Using Stem Cells to Grow New Hair

Researchers develop method to induce human hair growth using pluripotent stem cells

In a new study from Sanford-Burnham Medical Research Institute (Sanford-Burnham), researchers have used human pluripotent stem cells to generate new hair. The...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Lebende Fossilien mit modernen Beinen

Göttinger Entwicklungsbiologen finden in urtümlichen Stummelfüßern moderne Genregulation

Im Lauf der Evolution hat sich das Leben von einfachen einzelligen Organismen bis zu hochspezialisierten Lebensformen mit komplizierten Organsystemen...

29.01.2015 | nachricht Nachricht

EU-Projekt „BIOCASCADES": Neue Enzymreaktionen für die Produktion von Arzneistoffen

Neue enzymatische Kettenreaktionen für die Produktion von Arzneistoffen will ein europäisches Forschungskonsortium im Projekt „BIOCASCADES“ entwickeln. Die EU fördert das Vorhaben mit rund 2,7 Millionen Euro für vier Jahre im Rahmen von „Horizon 2020“. 

Teil des Projekts ist ein Graduiertenprogramm, das Nachwuchswissenschaftler speziell für die Arbeit im Biotechnologiesektor qualifiziert. Juniorprofessor Dr....

29.01.2015 | nachricht Nachricht

Researchers produce two bio-fuels from a single algae

A common algae commercially grown to make fish food holds promise as a source for both biodiesel and jet fuel, according to a new study published in the journal Energy & Fuels.

The researchers, led by Greg O'Neil of Western Washington University and Chris Reddy of Woods Hole Oceanographic Institution, exploited an unusual and untapped...

29.01.2015 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekularer Code der Sprachregionen im Gehirn geknackt

Sprechen und Sprache verstehen sind komplexe Leistungen, bei denen im Gehirn zahlreiche Gebiete zusammenarbeiten.

Der JARA-BRAIN Wissenschaftler Prof. Karl Zilles und ein Team aus Jülich, Aachen, Leipzig und Finnland konnten nun erstmals nachweisen, dass es einen...

Im Focus: Noroviren mit Kaltem Plasma bekämpfen

Anwendung könnte Ansteckungsgefahr über den Kontakt mit kontaminierten Oberflächen reduzieren.

Professor Dr. Günter Klein und Dr. Birte Ahlfeld aus dem Institut für Lebensmittelqualität und -sicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover...

Im Focus: Biotinte basierend auf Spinnenseide: Neue Chancen für die regenerative Medizin

Spinnenseide eignet sich hervorragend als Material für Biotinte, mit der gewebeähnliche Strukturen im dreidimensionalen Druck hergestellt werden können. Die dabei verwendeten lebenden Zellen von Menschen oder Tieren bleiben in der Regel funktionstüchtig. So eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für die Regeneration von Herzmuskel-, Haut- oder Nervengewebe. 

Zu diesem Ergebnis kommen Forschungsarbeiten, die aus einer engen Zusammenarbeit von Prof. Dr. Thomas Scheibel (Lehrstuhl für Biomaterialien, Universität...

Im Focus: Nanoscale Mirrored Cavities Amplify, Connect Quantum Memories

Advance could lead to quantum computing and the secure transfer of information over long-distance fiber optic networks

The idea of computing systems based on controlling atomic spins just got a boost from new research performed at the Massachusetts Institute of Technology (MIT)...

Im Focus: „Löcher“ im Valenzband von Nanodiamanten entdeckt

Eigenschaften könnten sich gezielt verändern lassen, um Nanodiamanten als Katalysatoren für die Wasserstofferzeugung mit Sonnenlicht zu nutzen, hoffen die Forscher.

Nanodiamanten sind winzige Kristalle, die zwar die kristalline Struktur von Diamanten besitzen, aber aufgrund ihrer enormen Oberflächen andere Eigenschaften...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft der Wissensspeicher

29.01.2015 | Veranstaltungen

Weltweit führende französische Unternehmen treffen auf innovative deutsche Unternehmen

29.01.2015 | Veranstaltungen

"Ernährung und Umwelt": Kongress der DGE vom 11. bis 13. März an der Universität Halle

29.01.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stellar Datenrettung erweitert seinen Partnerkanal mit 1.400 neuen Partnern

29.01.2015 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact gründet Investmentgesellschaft zur Förderung von innovativen Firmengründern

29.01.2015 | Unternehmensmeldung

2015 im Fokus: Selbststeuerung und zielgenaue Kommunikation, Gefährdungsanalyse, berufsbegleitende Weiterbildung mit Neuroimagination<sup>®</sup>

29.01.2015 | Unternehmensmeldung