Sm@rt Factory – Konzepte für zukunftsfähige Fabriken

Seminar am 20./ 21. Februar 2002 in Aachen

Die Fabrik der Zukunft muss intelligent sein. Sie muss in der Lage sein, sich kurzfristig und selbständig im hochdynamischen Markt- und Produktionsumfeld zu positionieren. „Intelligent“ bedeutet für eine Fabrik in der Lage zu sein, sich spezifischen Erfordernissen gezielt und schnell anzupassen. Neue Herausforderungen an Fabriken resultieren dabei häufig aus innovativen, technologiegetriebenen Produktkonzepten, wie beispielsweise der Mechatronik.

Gleichzeitig fordert der Markt im Zuge der Globalisierung kundennahe, global verteilte Produktionsstandorte. Die Wahl einer geeigneten Fertigungstiefe sowie die Sicherstellung von Wandlungsfähigkeit sind dabei zentrale Erfolgsfaktoren. Diese Rahmenbedingungen machen intelligente Konzepte für Planung, Gestaltung und Betrieb zukunftsfähiger Fabriken erforderlich. Neuartige Ansätze wie z.B. die Gestaltung hochflexibler, modularer Produktionsstrukturen und Betriebsmittel oder die Konzeption verlagerbarer Fabriken eröffnen Potenziale, um im Wettbewerbsumfeld der Zukunft zu bestehen. Der Einsatz digitaler Hilfsmittel bei der Planung und Gestaltung minimiert dabei den Planungsaufwand bei gleichzeitig steigender Ergebnisqualität. Durch die partizipative Einbindung der Mitarbeiter in die Planung wird eine Identifikation mit den Ergebnissen erzielt und somit eine Basis für deren erfolgreiche Umsetzung geschaffen.

Vor diesem Hintergrund führt das Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) ein Seminar mit dem Titel „Sm@rt Factory“ durch. Referenten aus Industrie und Forschung werden wegweisende Lösungsansätze zu den Themen Planung, Gestaltung und Betrieb zukunftsorientierter Fabriken präsentieren.

Ihre Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Markus Bergholz
Lehrstuhl fuer Produktionssystematik
Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen
Steinbachstr. 53
D-52056 Aachen

Tel.: +49/ 241/ 80 273 84
Fax.: +49/ 241/ 80 222 93
Email: M.Bergholz@wzl.rwth-aachen.de

Dipl.-Ing. Stephan Ripp
Lehrstuhl fuer Produktionssystematik
Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen
Steinbachstr. 53
D-52056 Aachen

Tel.: +49/ 241/ 80 27399
Fax.: +49/ 241/ 80 222 93
Email: S.Ripp@wzl.rwth-aachen.de

Media Contact

Thomas von Salzen idw

Weitere Informationen:

http://www.wzl.rwth-aachen.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close