Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tour Eucor 2015: mehr als 700 Kilometer durch drei Länder

28.05.2015

Am 3. Juni beginnt die Tour Eucor 2015. Zum 18. Mal führt die fünftägige Radrundfahrt dann durch die fünf Universitätsstädte des Oberrheingebiets: Karlsruhe, Straßburg, Mulhouse, Basel und Freiburg. Die 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer –Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Alumni der fünf Universitäten – legen dabei mehr als 700 Kilometer zurück. Start ist am 3. Juni 2015 um 8 Uhr vor dem Karlsruher Schloss. Die Tour endet am Nachmittag des 7. Juni beim Kollegiengebäude am Schloss, bevor am Abend die Abschlussveranstaltung stattfindet. Organisator der Tour ist der studentische Verein tourEUCOR e.V. am KIT.

„Sportliche Herausforderungen sowie freundschaftliche Kontakte unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den drei Nationen sind die Ziele der Tour Eucor. Den Gedanken des Eucor-Verbundes, und nicht zuletzt Europas, leben die Fahrerinnen und Fahrer gemeinsam aktiv und setzen ihn um“, sagt Benjamin Litz vom Organisationsteam der Tour Eucor.


Sportliche Herausforderungen und freundschaftliche Kontakte sind die Ziele der Tour EUCOR.

Foto: tourEUCOR e. V.

Jeder Teilnehmer kann sich je nach sportlicher Ambition nach Tempo, Länge und Anspruch einem von sechs verschiedenen Leistungsniveaus zuordnen. „Während der Tour können steile Schwarzwald- und Vogesen-Gipfel bezwungen werden oder es kann entspannt am Rhein entlang geradelt werden. Hauptsache, es macht Spaß!“, so Litz.

Die Rundfahrt führt in diesem Jahr über die Route de Vin im Elsass, den Kaiserstuhl, über den Col du Platzerwasel und den Scheltenpass sowie vorbei am Schluchsee. Für die Verpflegung während der Tour sorgt ein Begleitteam aus 14 ehrenamtlichen Studentinnen und Studenten der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften am KIT.

Weitere Informationen unter: http://www.tour-eucor.org

Eucor – der European Campus

Im Verbund Eucor bilden die Universitäten Basel, die Universität Freiburg, die Université de Haute-Alsace, das KIT und die Université de Strasbourg seit 1989 einen trinationalen Hochschulraum mit aktuell 115 000 Studierenden und 15 000 Forscherinnen und Forschern. Die Zusammenarbeit hat das Ziel, die Stärken der Hochschulen in gemeinsamen Forschungsprojekten zu bündeln und Studierenden freien Zugang zum Lehrangebot der jeweils anderen Universitäten zu bieten. Das strategische Leuchtturmprojekt von Eucor ist der European Campus: Der Verbund soll zu einem Forschungs- und Wissenschaftsraum mit internationaler Ausstrahlung ausgebaut werden, der gemeinsame Berufungen, gemeinsames Personal und gemeinsame Anträge auf Forschungsförderung ermöglicht sowie die Einrichtung integrierter Studiengänge verstärkt.

Nähere Informationen: http://www.eucor-uni.org

Statistik zur Tour Eucor 2015:

120 TeilnehmerInnen, etwa 85.000 Fahrradkilometer, 7 Begleitfahrzeuge, 14 BegleiterInnen, 12 OrganisatorInnen, 65 kg Nudeln, 30 kg Reis, 65 kg Fleisch, 40 kg Zwiebeln, 2.500 Ltr. Wasser, 45 kg Teepulver, 1.260 Brausetabletten, 2.344 Müsliriegel, 65 kg Bananen, 60 kg Äpfel, 70 Kuchen.

Weiterer Kontakt:
Margarete Lehné, Pressereferentin KIT, Tel.: +49 721 608-48121, Fax: +49 721 608-43658, margarete.lehne@kit.edu

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vereint als selbstständige Körperschaft des öffentlichen Rechts die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft. Seine Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation verbindet das KIT zu einer Mission. Mit rund 9 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 24 500 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Diese Presseinformation ist im Internet abrufbar unter: www.kit.edu

Das Foto steht in druckfähiger Qualität auf www.kit.edu zum Download bereit und kann angefordert werden unter: presse@kit.edu oder +49 721 608-47414. Die Verwendung des Bildes ist ausschließlich in dem oben genannten Zusammenhang gestattet.

Weitere Informationen:

http://www.kit.edu/kit/pi_2015_055_tour-eucor-2015-mehr-als-700-kilometer-durch-...

Monika Landgraf | Karlsruher Institut für Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics