Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neutrino-Waage KATRIN mit ersten Ergebnissen

09.09.2019

Neutrinos spielen durch ihre kleine von Null verschiedene Ruhemasse eine Schlüsselrolle in Kosmologie und Teilchenphysik. Nach einer ersten mehrwöchigen Neutrino-Messphase im Frühjahr 2019 kann das Karlsruhe Tritium Neutrino Experiment KATRIN nun für die Masse der Neutrinos deutlich präzisere Aussagen machen als bisherige Labor-Resultate, die auf mehrjährigen Messungen beruhen. Für die kommenden Jahre besitzt KATRIN damit ein einzigartiges Potenzial für die Aufdeckung neuer Eigenschaften von Neutrinos.Die ersten Resultate werden bei einem öffentlichen Kolloquium am 16. September 2019 ab 9:30 Uhr am Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) vorgestellt.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind hierzu herzlich eingeladen, ebenso zum anschließenden Pressegespräch. Anmeldungen bitte per E-Mail an presse@kit.edu.


Vor und nach dem Kolloquium besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Experiments.

Geführte Touren zum KATRIN-Experiment finden von 9 bis 10 Uhr und von 13 bis 14.30 Uhr statt. Auch hierfür ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte geben Sie darin das gewünschte Zeitfenster, Name, Geburtsort und Geburtsdatum an. Zum Zutritt auf das Gelände des Campus Nord des KIT benötigen Sie einen gültigen Personalausweis.

Erste Ergebnisse von KATRIN: Kolloqium und Pressegespräch
am Montag, 16. September 2019, ab 9:30 Uhr
im Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU)
vor dem Haupteingang des Campus Nord des KIT,
Hermann-von-Helmholtz Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Programm
Das Kolloquium findet in englischer Sprache statt!
09:30 Uhr Get-Together and Coffee
10:00 Uhr Begrüßung
Professor Marc Weber, KIT
10:10 Uhr KATRIN Motivation – Neutrino Masses in Cosmology and Particle Physics
Professor Christian Weinheimer, WWU Münster
10:25 Uhr KATRIN experiment – Technologies at the cutting edge
Professor Guido Drexlin, KIT
10:45 Uhr KATRIN experiment – Electron Spectroscopy at the Precision Frontier
Dr. Kathrin Valerius, KIT
11:05 Uhr The 2019 KATRIN Neutrino Mass Campaign
Professorin Susanne Mertens, Max-Planck-Institut für Physik und TU München
11:25 Uhr The first KATRIN Neutrino Mass Result
Thierry Lasserre, CEA Saclay und TU München
11:45 Uhr Pressegespräch (in deutscher Sprache)
Weitere Informationen können Sie der beigefügten Einladungskarte entnehmen.

Weiterer Pressekontakt: Dr. Joachim Hoffmann, Redakteur/Pressereferent, Tel.: +49 721 608-21151, joachim.hoffmann@kit.edu

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und
Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25 100 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verant-wortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissen-schaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer
natürlichen Lebensgrundlagen.

Monika Landgraf | Karlsruher Institut für Technologie
Weitere Informationen:
http://www.kit.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Society 5.0: Der Mensch im Zentrum der Digitalisierung
05.09.2019 | Technische Universität Graz

nachricht Wald unter Druck – Brennpunkte und Lösungswege
05.09.2019 | Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: A molecular 'atlas' of animal development

Researchers from the University of Pennsylvania provide a molecular map of every cell in a developing animal embryo

In a paper in Science this week, Penn researchers report the first detailed molecular characterization of how every cell changes during animal embryonic...

Im Focus: Garchinger Physiker fotografieren magnetische Polaronen

Garchinger Physikern gelang es erstmals, die magnetische Struktur um mobile Störstellen in einem Kristallgitter, sogenannte magnetische Polaronen, mithilfe eines Quantensimulators abzulichten.

Es war ein magnetischer Moment. Physikern des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik (MPQ) war es 2018 erstmals möglich, magnetische Polaronen zu fotografieren...

Im Focus: Chemisches Element Kalium in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Ein Team von Astronominnen und Astronomen unter der Leitung von AIP-Doktorand Engin Keles entdeckte das chemische Element Kalium in der Atmosphäre eines Exoplaneten erstmals mit hochauflösender Spektroskopie und mit überzeugend starkem Signal. Das Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) am Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona wurde zur Untersuchung der Atmosphäre auf dem jupiterähnlichen Exoplaneten HD189733b verwendet.

Die chemischen Elemente Natrium und Kalium werden schon seit den frühesten theoretischen Vorhersagen vor 20 Jahren vor allem in der Atmosphäre von „heißen...

Im Focus: Next Generation Video: WDR und Fraunhofer HHI zeigen deutlich verbesserte Videoqualität auf der IFA 2019

Die Nachfrage nach Videos in höherer Bildauflösung wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Aus diesem Grund testen der WDR und das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI in den kommenden Monaten gemeinsam die Möglichkeiten der neuesten Videocodierung nach dem nächsten internationalen Standard VVC/H.266.

VVC/H.266 wird der Nachfolgestandard von HEVC/H.265. Letzterer ist der aktuell modernste und effizienteste Standard zur Videocodierung und kommt zum Beispiel...

Im Focus: Next generation video: WDR and Fraunhofer HHI present significantly improved video quality at IFA 2019

The demand for even higher resolution videos will continue to increase in the coming years. For this reason, the German public service broadcaster WDR and the Fraunhofer Heinrich Hertz Institute HHI will collaborate in the coming months to test the Video Coding possibilities offered by the next international standard VVC/H.266.

VVC/H.266 is the successor standard to HEVC/H.265. The latter is currently the most modern and efficient standard for Video Coding and is used, for example, in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neutrino-Waage KATRIN mit ersten Ergebnissen

09.09.2019 | Veranstaltungen

Society 5.0: Der Mensch im Zentrum der Digitalisierung

05.09.2019 | Veranstaltungen

Wald unter Druck – Brennpunkte und Lösungswege

05.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neutrino-Waage KATRIN mit ersten Ergebnissen

09.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Hadronen Krebs besiegen

09.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Verbundforschung unter Göttinger Leitung untersucht neue Wege der Weidebewirtschaftung

09.09.2019 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics