Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unaufdringlicher Beschützer - Erster selbstständiger Personen-Notruf am Start

02.03.2018

Ein neuartiges Notrufgerät bringt mehr Sicherheit für sturzgefährdete Menschen und entlastet deren Angehörige. Es kann erkennen, ob die Person in der Wohnung gestürzt ist oder sich nicht mehr bewegt. Im Notfall schlägt es automatisch Alarm.

Möglich machen dies hoch sensible Temperaturfühler. Sie registrieren, wenn eine Person stürzt, am Boden liegt oder nicht an ihren gewohnten Platz zurückkehrt. Der „Grannyguard“ erkennt dies als Abweichung von dem, wie er die Person sonst wahrnimmt. Darüber hinaus erkennt er auch, wenn es in einem Raum gefährlich kalt oder heiß wird. Das neuartige Notrufsystem funktioniert auch im Dunkeln.


Innovation der Seniorennotrufe / Grannyguard, der erste selbständige Notruf

Bei der Altenpflege-Messe 2018 in Hannover wird das Gerät am Dienstag, 6. März 2018 erstmals vorgestellt.

Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Systemen: Das Gerät wird gerade dann aktiv, wenn die betreffende Person nicht mehr in der Lage ist, einen Notruf abzusetzen. Und anders als bei automatisch auslösenden Umhängegeräten besteht bei Grannyguard nicht das Risiko, dass die Person vergisst, es am Körper zu tragen.

In einer festlegbaren Reihenfolge wählt Grannyguard bis zu fünf Telefonnummern und verschickt SMS. Über eine Freisprecheinrichtung kann die angerufene Person den Bewohner hören und ansprechen. So erfährt dieser, dass Hilfe unterwegs ist.

Eingebaut werden kann der neue Notruf überall dort, wo ein Lichtschalter sitzt. Das unauffällige Gerät dient dann zugleich als Schalter. Separate Zuleitungen sind nicht erforderlich. Auch die Privatsphäre bleibt gewahrt. Was der Grannyguard registriert, verlässt die Wohnung nicht. Keine Kamera überträgt Bilder nach außen.

Entwickelt wurde der Notruf von der pikkerton GmbH, einem mittelständischen Unternehmen in Berlin. Es ist spezialisiert auf Funknetz-Systeme für Kontroll- und Überwachungsaufgaben, samt eigener Konstruktion und Fertigung. Es beliefert Kunden aus den Branchen Automotive, Transport, Telekommunikation, Sicherheit und Healthcare. Auch die Grannyguard-Notrufgeräte sind Made in Germany.

Messe-Information: Bei der „Altenpflege 2018“ in Hannover finden Sie die pikkerton GmbH in Halle 21 am Stand F26.

Ihre Ansprechpartner:
• Lothar Feige, Geschäftsführer (+49 173 926 0758)
• Daniel Knauf, Projektleiter (+49 30 330 0724-25)

Einen kurzen Informationsfilm finden Sie hier: http://www.grannyguard.de/

pikkerton GmbH – Kienhorststraße 70 – 13043 Berlin
+49 30 330 0724 0 – info@pikkerton.de – http://www.pikkerton.de

Kristina Pomplun / Berlin Specialists | pikkerton GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?
20.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Sensor+Test 2019: Sanftere künstliche Beatmung
16.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Direkte Abbildung von Riesenmolekülen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) konnten riesige zweiatomige Moleküle erzeugen und mit einem hochaufgelösten Mikroskop direkt abbilden.

Die optische Auflösung einzelner Konstituenten herkömmlicher Moleküle ist aufgrund der kleinen Bindungslänge im Sub-Nanometerbereich bisher nicht möglich....

Im Focus: New studies increase confidence in NASA's measure of Earth's temperature

A new assessment of NASA's record of global temperatures revealed that the agency's estimate of Earth's long-term temperature rise in recent decades is accurate to within less than a tenth of a degree Fahrenheit, providing confidence that past and future research is correctly capturing rising surface temperatures.

The most complete assessment ever of statistical uncertainty within the GISS Surface Temperature Analysis (GISTEMP) data product shows that the annual values...

Im Focus: Geometrie eines Elektrons erstmals bestimmt

Physiker der Universität Basel können erstmals zeigen, wie ein einzelnes Elektron in einem künstlichen Atom aussieht. Mithilfe einer neu entwickelten Methode sind sie in der Lage, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons im Raum darzustellen. Dadurch lässt sich die Kontrolle von Elektronenspins verbessern, die als kleinste Informationseinheit eines zukünftigen Quantencomputers dienen könnten. Die Experimente wurden in «Physical Review Letters» und die Theorie dazu in «Physical Review B» veröffentlicht.

Der Spin eines Elektrons ist ein vielversprechender Kandidat, um als kleinste Informationseinheit (Qubit) eines Quantencomputers genutzt zu werden. Diesen Spin...

Im Focus: The geometry of an electron determined for the first time

Physicists at the University of Basel are able to show for the first time how a single electron looks in an artificial atom. A newly developed method enables them to show the probability of an electron being present in a space. This allows improved control of electron spins, which could serve as the smallest information unit in a future quantum computer. The experiments were published in Physical Review Letters and the related theory in Physical Review B.

The spin of an electron is a promising candidate for use as the smallest information unit (qubit) of a quantum computer. Controlling and switching this spin or...

Im Focus: Optische Superlinsen aus Gold

Oldenburger Forscher entwickeln neues optisches Mikroskop mit extrem hoher Auflösung

Eine kegelförmige Spitze aus Gold bildet das Kernstück eines neuen, extrem leistungsfähigen optischen Mikroskops, das Oldenburger Wissenschaftler in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Effizientes Wertstoff-Recycling aus Elektronikgeräten

24.05.2019 | Veranstaltungen

Früherkennung 2.0: Mit Präzisionsmedizin Screeningverfahren weiterentwickeln

23.05.2019 | Veranstaltungen

Kindermediziner tagen in Leipzig

22.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schweißen ohne Wärme

24.05.2019 | Maschinenbau

Bakterien in fermentierten Lebensmitteln interagieren mit unserem Immunsystem

24.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie Einzelzellen und Zellverbünde beim Navigieren zusammenwirken

24.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics