Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands gesündeste Arbeitgeber 2019 stehen fest

04.12.2019

17 Preisträger in der Kategorie „Großkonzern“ und „Mittelstand“ und zehn Sonderpreise

Bei der feierlichen Verleihung des begehrten Corporate Health Awards im exklusiven Ambiente des Westhafens Pier 1 in Frankfurt/Main gab es viel Applaus für die Gewinner.


Prozessablauf und Gewinner in Deutschland

www.corporate-health-award.de


Branchenverteilung 2019

www.corporate-health-award.de

Der Applaus war mehr als verdient, denn die Zahl der Bewerber um den Award, die sich in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlprozess dem Branchenvergleich gestellt haben, hat sich zum Vorjahr von 270 auf 347 Organisationen erhöht.

Der wissenschaftliche Evaluationsprozess stellt höchste Ansprüche an Vorstände, Geschäftsleitung und Führungskräfte, an Personalmanager ebenso wie an die Vorreiter für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Transformationsaufgaben.

„Unternehmen tragen eine Verantwortung für die Menschen, die dort arbeiten“, sagt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Schirmherr des Awards.

„Ich freue mich, dass so viele Arbeitgeber dieser Verantwortung gerecht werden und sich vorbildlich um die Gesundheit ihrer Beschäftigten kümmern. Ich ermutige jedes Unternehmen, sich die Preisträger als Vorbilder zu nehmen und gerade in einer sich schnell verändernden Arbeitswelt in die Gesundheit der Beschäftigten zu investieren. Das hilft nicht nur den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – auch Unternehmen profitieren von einer fitten und motivierten Belegschaft.“

Die Initiatoren des Awards gratulieren allen Siegelträgern und Gewinnern für die herausragenden Leistungen. Die Preisverleihung beim renommierten Corporate Health Award von EuPD Research und Handelsblatt prämierte öffentlichkeitswirksam die besten Unternehmen und Organisationen Deutschlands in verschiedenen Branchenkategorien.

Neben den 14 Gewinnern in der Kategorie „Großkonzern“ und drei Gewinnern im Bereich „Mittelstand“ wurden Sonderpreise für herausragende Leistungen vergeben. Um weiteres Engagement zu würdigen, wurden diese neben den Kategorien „Gesundes Handwerk“, „Gesunde Hochschule BGM & SGM“, „Gesunde Ernährung“, um die aktuellen Sonderpreise „Digitales Corporate Health Management“, „Check-up“, „Mental Health“, „Führung“ und „International“ erweitert.

Unterstützt wird der Corporate Health Award durch die Sonderpreispartner und Förderer: Helios-Gruppe, Techniker Krankenkasse, IKK classic, WW at Work und Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Aggerverband und fitbit.

Markus A.W. Hoehner, Geschäftsführer von EuPD Research und Steffen Klink, Leitung Corporate Health Award und Director Social Sustainability, gratulieren den Gewinnern und stellen fest: “An den Auswertungen erkennen wir, dass Corporate Health in die Chefetagen vordringt. Zunehmend nehmen sich Geschäftsführer des Themas an. Operative Gesundheitsförderung bleibt zwar etabliert, aber Unternehmen legen den Fokus mehr und mehr auf bereichsübergreifende Corporate-Health-Strategien und –Strukturen im gesamten Managementsystem. Die zahlreichen Preisträger haben dies eindrucksvoll bewiesen.“

Pascal Gerckens, Mitglied der Geschäftsleitung der Handelsblatt Media Group: „Wir haben es mit einem kulturellen Wandel zu tun. Unternehmen stehen zum einen als Arbeitgebermarke in der Öffentlichkeit und zum anderen erwarten Mitarbeiter Wertschätzung und Motivation seitens ihrer Arbeitgeber.

Nachhaltige Managementstrategien mit Weitsicht und soziale Verantwortung sind bedeutsam sowohl für große als auch kleinere Unternehmen. Insofern ist es so wichtig, dass die vielen engagierten Unternehmen Orientierung geben und eine Vorbildfunktion innerhalb ihrer Branche einnehmen. Gratulation zu dieser Leistung!“

Die Gewinner im Überblick

• AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG – Gewinner Großkonzern (Chemie/Pharma)
• Berliner Wasserbetriebe AöR – Gewinner Großkonzern (Öffentliche Verwaltung)
• DAK-Gesundheit – Gewinner Großkonzern (Versicherungen)
• DB Cargo AG – Gewinner Großkonzern (Verkehr/Logistik)
• Dräger – Gewinner Großkonzern (Elektrotechnik)
• Edeka – Gewinner Großkonzern (Handel)
• Emschergenossenschaft und Lippeverband EGLV – Gewinner Großkonzern (Energiewirtschaft)
• Gesundheit Nordhessen – Gewinner Großkonzern (Gesundheits-/Sozialwesen)
• HUGO BOSS – Gewinner Großkonzern (Konsumgüter)
• ING Deutschland – Gewinner Großkonzern (Finanzen)
• Magna PT – Gewinner Großkonzern (Produktion/Verarbeitende Industrie)
• MEBO Sicherheit GmbH – Gewinner Mittelstand (Handel)
• Rolls-Royce Power Systems – Gewinner Großkonzern (Maschinenbau/Schwerindustrie)
• SAP SE – Gewinner (Großkonzern Informations-/Kommunikationstechnik)
• Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte - Gewinner Großkonzern (Kommunikation/Medien/Beratung)
• Volksbank Ulm-Biberach eG – Gewinner Mittelstand (Finanzen)
• Werner Gießler GmbH - Gewinner Mittelstand (Produktion/Verarbeitende Industrie)

Die Gewinner der Sonderpreise im Überblick

• BOS FOOD - Gewinner 1. Platz der Fitbit-Challenge
• DZ Privatbank (Luxemburg) – Gewinner SONDERPREIS International
• Gothaer – Gewinner SONDERPREIS Führung
• königherz GmbH – SONDERPREIS Gesundes Handwerk
• Landeshauptstadt München – Gewinner SONDERPREIS Mental Health
• LWL– Gewinner SONDERPREIS Ernährung
• NEW AG – Gewinner SONDERPREIS Digitales Corporate Health Management
• Schindler – Gewinner SONDERPREIS Check-up
• TH Wildau – Gewinner SONDERPREIS Gesunde Hochschule SGM
• Universität Paderborn - Gewinner SONDERPREIS Gesunde Hochschule BGM

Das Qualitätssiegel des Corporate Health Awards erhielten

• Landratsamt Karlsruhe
• Bundesstadt Bonn
• Bezirksamt Neukölln von Berlin
• Hilti GmbH Industriegesellschaft für Befestigungstechnik
• Europa-Park Lenze Operations GmbH
• MDK Baden-Württemberg
• OBI Group Holding GmbH SE & CO KgaA
• Pöyry Deutschland GmbH
• Santander Consumer Bank AG
• Schaeffler Technologies AG
• TARGOBANK Vetter Pharma GmbH & Co KG
• Weinor GmbH & Co.KG
Weiterhin wurde für das innovative Projekt „Campari Care“ die Top Corporate Health Project Auszeichnung an Campari Deutschland verliehen.


Evaluationsprozess und wissenschaftliche Expertise

Der Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management und wurde 2009 vom Forschungsinstitut EuPD Research und dem Handelsblatt initiiert. Das Ziel des vorausgehenden umfangreichen Evaluationsprozesses ist es, vor allem in den Führungspositionen der deutschen Wirtschaft die Einsicht in die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme zu stärken und vor dem Hintergrund des demographischen Wandels die Wettbewerbsfähigkeit durch gezieltes Corporate Health Management sicherzustellen.

Eines wurde im diesjährigen Auswahlprozess deutlich: Viele Unternehmen haben erkannt, dass es für die Positionierung im Markt immer wichtiger wird, strategische Ziele zu definieren, die die soziale Nachhaltigkeit in den Fokus stellen. Die Zahl der Bewerber um den Award, die sich in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlprozess dem Branchenvergleich gestellt haben, hat sich zum Vorjahr von 270 auf 347 Organisationen erhöht.

Bei den Auswertungen der Erhebungsdaten zeigte sich deutlich: Eine operative Gesundheitsförderung stellt zwar ein etabliertes Instrument dar, der Fokus der Unternehmen wird jedoch mehr und mehr auf Corporate Health „Strategien“ und „Strukturen“ gelegt. Weiteres Ergebnis der Studienergebnisse: Vor dem Hintergrund der Herausforderungen des heutigen Arbeitsmarktes erkennen die Unternehmen die Bedeutung einer entsprechenden Unternehmenskultur für die Zukunftsfähigkeit ihrer Organisation auf höchster Management-Ebene.

Die Einbindung der Geschäftsführung hat sich weiter erhöht und liegt nun seit 2009 auf Rekordniveau. Die Ergebnisse der Bewerber fließen zudem in die jährliche Trendstudie „Corporate Health Management in Deutschland“ und liefern somit eine faktenbasierte Aussage zu den branchen- beziehungsweise größenspezifischen Umsetzungsgraden und der entsprechenden Relevanz in den Bereichen „Strategie“, „Struktur“, „Maßnahmen“ sowie der mehr als 150 enthaltenen Befragungsitems.

Impressionen, Zitate und Bildmaterial zum Download - Bildrechte: corporate-health-award.de

Weitere Infos zum Award und zur Corporate Health Initiative
unter www.ch-initiative.de

Presseteam | Corporate Health Initiative

Weitere Berichte zu: Corporate Health Award EuPD Gesundheit Health Management

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Differenzierte Bildgebung für bessere Diagnosen bei Brustkrebs

21.01.2020 | Medizin Gesundheit

Kurilen-Kamchatka-Graben im Pazifischen Ozean gehört nicht mehr zu den „10.000ern“

21.01.2020 | Geowissenschaften

Proteinfunktionen - Ein Lichtblitz genügt

21.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics