Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bessere Spiegel, bessere Laser, bessere Sicht

25.01.2007
Durch die Auftragung eines Fluoridspeichers und die anschließende Schutzbeschichtung mit Siliziumdioxid konnte eine hochwertige Spiegelqualität erzielt werden. Der Spiegel ist sehr gut als Komponente eines Excimerlasersystems verwendbar, mit dem Augenoperationen durchgeführt werden.

Die aktuelle Forschung im nationalen ELETTRA-Labor in Triest, Italien, stellt eine große Anzahl an innovativen technologischen Lösungen her, die vielfache Anwendung in ganz verschiedenen Bereichen finden.

Das ELLETTRA-Labor ist ein fachübergreifendes Synchrotron-Licht-Labor, das für Forscher in diversen grundlegenden und praktischen Gebieten offen steht. Das Labor ist mit ultrahellen Lichtquellen im Spektralbereich von UV- bis zu Röntgenstrahlen ausgestattet. Viele Forschungsgruppen aus ganz Europa arbeiten im Rahmen der Entwicklung eines Freien Elektronenlasers wie eine Vakuum-Ultraviolett-Forschungsanlage zusammen bei ELETTRA.

Unter ihnen befindet sich das Laser Zentrum Hannover, das kürzlich mit Erfolg einen geschützten mehrschichtigen Spiegel hergestellt hat, der bei einem Licht von 180 Nanometern Wellenlänge verwendet werden kann. Der Spiegel wird für den Betrieb des Freien Elektronen-Lasers von ELETTRA im Vakuum-Ultraviolett-Bereich von Licht eingesetzt.

Die Entwicklung des Spiegels basierte auf einem verdunsteten Speicher reinen Fluorids, der einen hohen Reflexionsgrad und anschließenden Schutz mit einer Siliziumdioxidschicht gewährt, die auf den Spiegel aufgespritzt wurde. Gründliche experimentelle Versuche demonstrieren eine zuverlässige Lasertechnik bei der erforderlichen Wellenlänge von 180 nm.

Neben dem Gebrauch in der Freien-Elektronen-Laser-Anlage bei ELETTRA kann solch ein Spiegel genau so gut für eine Anzahl anderer Anwendungen eingesetzt werden. Das Excimer-Laser-System kann den entwickelten Spiegel als einen Endspiegel verwenden. Diese Excimer-Laser werden bei Augenoperationen wie der photorefraktiven Keratektomie verwendet, bei der die Kurzsichtigkeit reduziert werden soll.

Eine weitere wichtige Anwendung für den Spiegel findet sich in der Halbleiterlithographie, er kann jedoch auch in Messtechniksystemen und der Materialverarbeitung eingesetzt werden.

Das Laser Zentrum Hannover verfügt über das geheime Know-how für die Produktion des Spiegels und ist momentan auf der Suche nach Fertigungsverträgen oder weiterer Unterstützung in der Forschung und Entwicklung.

Stefan Günster | ctm
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Berichte zu: Augenoperation ELETTRA Laser Wellenlänge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

So funktioniert der Insulinrezeptor

19.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was steckt drin in der Tomate? Züchtung beeinflusst chemische Zusammensetzung der Tomatenfrucht

19.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics