Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Produktionssysteme: Publikationen der RUB-Maschinenbauer

17.07.2000


In zwei Buchveröffentlichungen machen die Maschinenbauer vom Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Prof. Dr.-Ing. Horst Meier) ihre neuen Forschungsergebnisse zugänglich: "Telec - Multimedialer TeleService" analysiert den Einsatz neuer Dienstleistungsmöglichkeiten mit Hilfe multimedialer Technik - obwohl im Grunde eine praktische Idee, stehen der erfolgreichen Nutzung noch erhebliche Hemmnisse im Wege. "Mobileit-S: Modellbasierter Baukasten für integrierte Fertigungsleitstände mit Simulationskern" stellt ein neues Informationssystem vor, das Unternehmen eine schnelle und sichere Anpassung ihrer Fertigung an den sich immer schneller verändernden Markt ermöglicht.

Kein Techniker mehr "zum Anfassen"

Warum plötzlich für einen TeleService-Einsatz bezahlen, wo sich der Zulieferer doch "nur" per Datenleitung auf die Anlage geschaltet hat? Früher konnte man den Techniker noch vor Ort anfassen, seine Leistung war transparent und offensichtlich - diese Einstellung ist nur eines von vielen Beispielen, die zeigen, dass die erfolgreiche Nutzung von TeleService-Anwendungen gar nicht so einfach ist. Die RUB-Ingenieure haben daher ein umfassendes Konzept für einen erfolgreichen Service entwickelt: Angefangen haben sie bei der Technik; ein PC-basiertes Baukasten-System mit auf bestehender Software aufbauenden Modulen ermöglicht den vielfältigen Einsatz bei vielen Anwendern ohne großen Anpassungsaufwand. Unter einer gemeinsamen Nutzeroberfläche finden sich Kommunikationsschnittstellen, Werkzeuge für kooperatives Arbeiten, Multimedia-Applikationen und Schnittstellen für Diagnose-, Analyse- und Steuerungssoftware. Neben der technischen Realisierung kommen aber auch die Organisationsstrukturen und die Vermarktungsstrategien des TeleService nicht zu kurz.

Simulation vermeidet Fehler

Die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft bringt einen verschärften Wettbewerb mit sich, der auch deutsche Unternehmen zu ständiger Innovation zwingt. Hochspezialisierte Produktions- und Organisationseinheiten, die auf Großserien- und Massenfertigung ausgelegt sind, sind nicht mehr tragfähig. Mit MOBILEIT-S stellen die Autoren daher ein flexibles Informationssystem vor, das die ständige Anpassung an sich verändernde Anforderungen des Marktes erlaubt. Die Simulation von geplanten Eingriffen in den Fertigungsablauf erlaubt den Mitarbeitern, ihre Wirkung im Vorhinein abzusehen. Die Prototypsoftware verbindet in der Kombination verschiedener Methoden wie der Fuzzy-Technologie und genetischen Algorithmen Funktionalitäten von Fertigungssteuerungssystemen mit denen von Fabrikplanungssystemen.

Titelaufnahme

TELec - Multimedialer TeleService. Technik - Organisation - Vermarktung - Erfahrungsberichte. (= Schriftenreihe des Lehrstuhls für Produktionssysteme) Hg. von Wolfgang Maßberg, Martin Hermsen, Magnus Zuther, Shaker Verlag Aachen, 2000, ISBN 3-8265-7408-7

MOBILEIT-S: Modellbasierter Baukasten für integrierte Fertigungsleitstände mit Simulationskern. (= Schriftenreihe des Lehrstuhls für Produktionssysteme) Hg. von Wolfgang Maßberg, Michael Bäcker, Harald Schallner, Shaker Verlag Aachen, 2000, ISBN 3-8265-7400-1

Weitere Informationen

Dipl.-Ing. Martin Hermsen (TELec), LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26302, Fax: 0234/32-14-157, Email: hermsen@lps.ruhr-uni-bochum.de, Internet: http://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Dipl.-Ing. Michael Bäcker (MOBILEIT-S), LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26295 Fax: 0234/32-14-157, Email: baecker@lps.ruhr-uni-bochum.de, Internet:http://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Josef König |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Fraunhofer-Forscher entwickeln Messanlage für ZF-Werk in Saarbrücken
21.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

nachricht Startschuss für EU-Projekt: Charakterisierung der Schweißraupe für adaptives Laserauftragschweißen
15.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie