Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Produktionssysteme: Publikationen der RUB-Maschinenbauer

17.07.2000


In zwei Buchveröffentlichungen machen die Maschinenbauer vom Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Prof. Dr.-Ing. Horst Meier) ihre neuen Forschungsergebnisse zugänglich: "Telec - Multimedialer TeleService" analysiert den Einsatz neuer Dienstleistungsmöglichkeiten mit Hilfe multimedialer Technik - obwohl im Grunde eine praktische Idee, stehen der erfolgreichen Nutzung noch erhebliche Hemmnisse im Wege. "Mobileit-S: Modellbasierter Baukasten für integrierte Fertigungsleitstände mit Simulationskern" stellt ein neues Informationssystem vor, das Unternehmen eine schnelle und sichere Anpassung ihrer Fertigung an den sich immer schneller verändernden Markt ermöglicht.

Kein Techniker mehr "zum Anfassen"

Warum plötzlich für einen TeleService-Einsatz bezahlen, wo sich der Zulieferer doch "nur" per Datenleitung auf die Anlage geschaltet hat? Früher konnte man den Techniker noch vor Ort anfassen, seine Leistung war transparent und offensichtlich - diese Einstellung ist nur eines von vielen Beispielen, die zeigen, dass die erfolgreiche Nutzung von TeleService-Anwendungen gar nicht so einfach ist. Die RUB-Ingenieure haben daher ein umfassendes Konzept für einen erfolgreichen Service entwickelt: Angefangen haben sie bei der Technik; ein PC-basiertes Baukasten-System mit auf bestehender Software aufbauenden Modulen ermöglicht den vielfältigen Einsatz bei vielen Anwendern ohne großen Anpassungsaufwand. Unter einer gemeinsamen Nutzeroberfläche finden sich Kommunikationsschnittstellen, Werkzeuge für kooperatives Arbeiten, Multimedia-Applikationen und Schnittstellen für Diagnose-, Analyse- und Steuerungssoftware. Neben der technischen Realisierung kommen aber auch die Organisationsstrukturen und die Vermarktungsstrategien des TeleService nicht zu kurz.

Simulation vermeidet Fehler

Die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft bringt einen verschärften Wettbewerb mit sich, der auch deutsche Unternehmen zu ständiger Innovation zwingt. Hochspezialisierte Produktions- und Organisationseinheiten, die auf Großserien- und Massenfertigung ausgelegt sind, sind nicht mehr tragfähig. Mit MOBILEIT-S stellen die Autoren daher ein flexibles Informationssystem vor, das die ständige Anpassung an sich verändernde Anforderungen des Marktes erlaubt. Die Simulation von geplanten Eingriffen in den Fertigungsablauf erlaubt den Mitarbeitern, ihre Wirkung im Vorhinein abzusehen. Die Prototypsoftware verbindet in der Kombination verschiedener Methoden wie der Fuzzy-Technologie und genetischen Algorithmen Funktionalitäten von Fertigungssteuerungssystemen mit denen von Fabrikplanungssystemen.

Titelaufnahme

TELec - Multimedialer TeleService. Technik - Organisation - Vermarktung - Erfahrungsberichte. (= Schriftenreihe des Lehrstuhls für Produktionssysteme) Hg. von Wolfgang Maßberg, Martin Hermsen, Magnus Zuther, Shaker Verlag Aachen, 2000, ISBN 3-8265-7408-7

MOBILEIT-S: Modellbasierter Baukasten für integrierte Fertigungsleitstände mit Simulationskern. (= Schriftenreihe des Lehrstuhls für Produktionssysteme) Hg. von Wolfgang Maßberg, Michael Bäcker, Harald Schallner, Shaker Verlag Aachen, 2000, ISBN 3-8265-7400-1

Weitere Informationen

Dipl.-Ing. Martin Hermsen (TELec), LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26302, Fax: 0234/32-14-157, Email: hermsen@lps.ruhr-uni-bochum.de, Internet: http://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Dipl.-Ing. Michael Bäcker (MOBILEIT-S), LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26295 Fax: 0234/32-14-157, Email: baecker@lps.ruhr-uni-bochum.de, Internet:http://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Josef König |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Schnell, präzise, aber nicht kalt
17.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neues Laserstrahl-Schweißverfahren des Fraunhofer IWS erlangt die Zertifizierung der DNV GL
16.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie