Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Workshop

28.07.2000


Härten von Teilen einer Druckmaschine mit

einem Hochleistungs-Diodenlaser


Kopplung von Plasmabrenner und

Laserbearbeitungskopf


Schweißen, Löten, Härten oder Beschichten - die Bedeutung des Hochleistungs-Diodenlasers in den verschiedensten Bereichen der Materialbearbeitung wächst stetig. Laseranwender, Neueinsteiger sowie Komponenten- und Anlagenhersteller treffen sich am 14./15. September 2000 zum 3. Workshop "Anwendung von Hochleistungs-Diodenlasern" (Bild 1) im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden.

Ein Schwerpunkt dieses Workshops liegt auf diodengepumpten Nd:YAG-Lasern. So werden die neuartigen Scheiben- und Rod-Laser zum einen unter rein wissenschaftlichem Aspekt vorgestellt. Zum anderen präsentieren führende Hersteller von Hochleistungs-Diodenlasern aus Europa Direktanwendungen und neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet.

Auch ein allgemeiner Überblick zu den industriellen Einsatzgebieten des HLDL soll gerade für kleine und mittelständische Unternehmen, die am Einsatz des Lasers interessiert sind, eine Orientierung geben. Diskussionen zu dem Einsatz des Diodenlasers und alternativer Verfahren in Hinsicht auf Kosten, Nutzen und Möglichkeiten sind direkt im Programmablauf vorgesehen. Das Fraunhofer IWS in Zusammenarbeit mit dem Institut für Produktionstechnik IPT der TU Dresden stellt in diesem Zusammenhang eine HLDL-Anlagensimulation vor. Grundstein für die Arbeit an diesem Projekt ist der Fakt, dass die Simulation von Anlagen oder Prozessen in der Praxis eine enorme Einsparung an Geld und Zeit bedeutet.

Das Fraunhofer IWS nutzt diesmal für die Akzentuierung eines anwendungsorientierten Workshops in verstärktem Maße Liveschaltungen in Labore. Das ist beispielsweise zur Thematik des laserunterstützten Plasmaspritzens (Bild 2) geplant. Der Vorteil dieser Hybridtechnologie besteht in der Kopplung der hohen Produktivität des konventionellen Plasmaspritzens mit den guten Eigenschaften von laser-auftraggeschweißten Schichten. So werden auch bei großflächigen Beschichtungen hohe Haftfestigkeiten erreicht, wie sie sonst nur durch reines Auftragschweißen möglich sind. Außerdem sind die Schichten 100-prozentig dicht und somit mechanisch hoch beanspruchbar. Das Bauteil selbst wird beim Beschichten vergleichsweise wenig belastet, so dass nur eine geringe Verzugsgefahr besteht. Die Beschichtungsgeschwindigkeiten liegen mit bis zu 12 m/min für eine 150 µm dicke Schicht um ein Vielfaches über den Werten für das reine Laser-Auftragschweißen. Durch die mit der kurzen Wellenlänge des Diodenlasers verbundene gute Strahlabsorption werden sowohl die metallurgischen als auch die wirtschaftlichen Effekte wirkungsvoll unterstützt.

Zu diesen und anderen Themen werden Vorführungen und Besichtigungen unter Mitwirkung verschiedener Laserhersteller und -anwender im Ausstellungsbereich des Workshops und in den Laboren des Fraunhofer IWS stattfinden.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik Dresden
01277 Dresden, Winterbergstr. 28

Presse und Öffentlichkeitsarbeit


Birgit Ebert
Telefon: (0351) 25 83 445
Telefax: (0351) 25 83 300

E-mail: ebert@iws.fhg.de

Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 25 83 444
Telefax: (0351) 25 83 300
E-mail: jaeckel@iws.fhg.de

Internet: http://www.iws.fhg.de und http://www.iws.fhg.de/messe/messe.html

Attraktive Fotos stellen wir Ihnen auf Wunsch gern zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Ralf Jaeckel |

Weitere Berichte zu: Hochleistungs-Diodenlaser Plasmaspritze Schicht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics