Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchstimmbar und höchstreflektierend - Neuartige Spiegel für kurzwellige Laseranwendungen

14.02.2006


Die Effizienz von Laseranwendungen hängt - insbesondere im kurzwelligen UV/EUV-Spektralbereich - im hohen Maß von der Güte der optischen Komponenten ab. Sowohl bei der Strahlführung, als auch in den Laser-Resonatoren nehmen die eingesetzten Spiegel direkten Einfluss auf Strahlqualität und Kohärenzeigenschaften des Laserstrahls.


Strahlverlauf an einer Gitter-Wellenleiter-Struktur bei 632.8 nm in Resonanz: Annähernd vollständige Reflexion des einfallenden Lichts bei verschwindender Transmission. Quelle: Laser-Laboratorium Göttingen e.V.



In einem vom Laser Laboratorium Göttingen (LLG) koordinierten InnnoNet-Verbundprojekt, konnten jetzt Spiegel für den UV-Bereich mit Reflektivitäten von über 95 Prozent hergestellt werden. Dabei wurde das herkömmliche Stack-Design aufgegeben und durch eine einzige horizontale, wellenleitende Struktur unter Verwendung von nur einem optischen Material (Metalloxide oder -fluoride) mit verschwindend geringer Materialabsorption sowie hoher Beständigkeit ersetzt. Zusätzliches Plus der neuen "Superspiegel": Die extreme Schmalbandigkeit der Resonanz von wenigen Bruchteilen einer Wellenlänge.Innerhalb des Verbundes aus zwei Forschungsinstituten und fünf Industriepartnern ist es gelungen, eigene Gitterstrukturen durch Maskenabbildung mittels UV-Laserablation sowie durch Interferenzlithografie herzustellen.



Die beeindruckend hohen Reflektivitäten der Spiegel konnten bereits am ScanMatePro, dem neuesten Farbstofflaser der Firma Coherent Lambda Physik, verifiziert werden.

Die neuartigen Reflektorkomponenten eignen sich für einen breiten Einsatz in auf Laseranwendungen basierenden Geräten und optischen Messverfahren. Darüber hinaus machen die Flexibilität des Designs zusammen mit einer Durchstimmbarkeit der Resonanz über temperaturgesteuerte Brechungsindexänderungen die Gitter-Wellenleiter für eine Vielzahl von Laserresonatoren interessant.

Attraktive Perspektiven bietet auch der Wachstumsmarkt Halbleiterlithografie bei Wellenlängen bis 13 nm. Die für den extrem kurzwelligen Bereich benötigten Gitterstrukturen bedürfen allerdings noch weiterer Entwicklungsarbeit.

Das SPOT-Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gefördert und vom Projektträger VDI/VDE-IT begleitet. Bei der Zusammenführung der Partner war das niedersächsische Kompetenznetz für Optische Technologien hilfreich: "PhotonicNet trägt dazu bei, geeignete Partner in der Region für anspruchsvolle F&E-Projekte zu identifizieren. Bei SPOT haben sich alle Beteiligten optimal in ihren Expertisen ergänzt", so Prof. Dr. Gerd Marowsky, Direktor des LLG.

Kontakt:

Laser-Laboratorium Göttingen e.V.
Dr. Mark-Andreas Bader
< Gruppenleiter Nichtlineare Optik >
Hans-Adolf-Krebs-Weg 1
37077 Göttingen
Tel.: 0551 / 5035 43
Fax: 0551 / 5035 99
eMail: mbader@llg.gwdg.de

PhotonicNet GmbH Hannover
Anja Nieselt-Achilles
< Marketing & Kommunikation >
E-Mail: anja.nieselt@photonicnet.de

Anja Nieselt-Achilles | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicnet.de
http://www.photonicnet.de/content/etc/success-story/erfolgsbericht_llg.pdf
http://www.llg.gwdg.de/nlo/default.htm

Weitere Berichte zu: Gitterstruktur LLG Laseranwendung Reflektivität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie
11.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Bioverfahrenstechnik - Mit Kugeln optimal messen
01.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten