Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3D-Drucker fertigt Fußballschuhe

09.02.2006


Laserscan leistet Vorarbeit für Maßanpassung


Laserscan ermöglicht perfekt angepasstes Modell

... mehr zu:
»3D-Drucker »Fußballschuh »Schuhe

Schlecht sitzende Schuhe könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Das britische Unternehmen Prior 2 Lever hat einem Bericht von NewScientist http://www.newscientist.com zufolge einen Manufakturprozess entwickelt, mit dem maßgeschneiderte Schuhe auf Basis eines 3D-Laser-Fußscans erzeugt werden können. Die Umsetzung des virtuellen 3D-Modelles übernimmt ein spezieller 3D-Drucker, der mittels nylonbasierten Materials die angestrebte Schuhform ausmodelliert. Die Innovation soll zunächst bei Fußballspielern der britischen Premier League und anderen Spitzensportlern zum Einsatz kommen. In einem weiteren Schritt soll die Technologie aber auch einem breiteren Markt neue kommerzielle Möglichkeiten offerieren.

"In der Industrie wurde die von uns verwendete Technologie bisher vor allem für den schnellen Prototypenbau eingesetzt. Wir gehen einen Schritt weiter und haben die Technologie auf die Manufaktur-Ebene gehoben, die als klares Ziel das Endprodukt für den Kunden hat", erklärt Prior 2 Lever-Geschäftsführer Greg Lever-O’Keefe im pressetext-Interview. Das Verfahren biete größtmögliche kreative Freiheit, was die individuelle Gestaltung und Anpassung von Produkten angehe. "Spitzensportler sind in erster Linie an einer optimalen Funktionalität interessiert. Durch unsere Zusammenarbeit mit Sportmedizinern und Orthopädie-Experten sowie die individuell durchgeführten Belastungsanalysen können wir jenen ein perfekt zugeschnittenes Produkt liefern", so Lever-O’Keefe.


Der Preis für ein derartiges Paar Hightech-Schuhe lässt sich derzeit noch sehen. Für die komplette Fertigung inklusive Laser-Fußscan und Belastungsanalyse muss man abhängig von den gestellten Anforderungen mit etwa 2.500 Britischen Pfund (rund 3.600 Euro) rechnen. In Zukunft will man auch große Markenhersteller für die innovative Sache gewinnen. "Wir sehen uns nicht als Konkurrenten, sondern eher als Innovationslieferanten, die gerade im Bereich der Sportartikelerzeugung für professionelle Spitzensportler interessante Inputs liefern können", meint Lever-O’Keefe. Darüber hinaus glaubt er, dass billige 3D-Fertigungsmaschinen in mittlerer Zukunft auch in Straßenshops oder gar als Heimanwendung zum Einsatz kommen könnten.

Martin Stepanek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://artschool.newport.ac.uk/smartclothes/wearablefutures_programmeDay2.html

Weitere Berichte zu: 3D-Drucker Fußballschuh Schuhe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics