Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlüsselfertige Modernisierung aus einer Hand

02.07.2001


Siemens rüstet Stahlwerk in Pennsylvania auf

 Atlanta, USA, hat von North American Höganäs, Inc., Hollsopple, Pennsylvania, USA, den Auftrag für die schlüsselfertige Modernisierung eines Elektrolichtbogenofens im Stahlwerk Stony Creek erhalten. Zentrale Elemente sind die Basisautomatisierung auf der Grundlage des Prozessleitsystems PCS 7 und die Elektrodenregelung Simelt AC vom Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S). Zum Lieferumfang gehören außerdem die elektrotechnische Ausrüstung für die Energieversorgung und der Ofentransformator sowie mechanische Komponenten, so zum Beispiel eine neue Ofenhydraulik. Die modernisierte Anlage soll im Herbst 2001 die Produktion aufnehmen.

Die Höganäs AB mit Sitz im südschwedischen Höganäs ist der weltgrößte Produzent von Metallpulver. Das Unternehmen betreibt mehrere Produktionseinrichtungen in aller Welt, darunter das Stahlwerk Stoney Creek nahe Johnstown im Westen des US-Bundesstaates Pennsylvania.

Für den Elektrolichtbogenofen liefert und installiert Siemens eine Erweiterung der Mittelspannungsversorgung inklusive einer neuen überirdischen Leitung und der zugehörigen Schaltanlage. Ein Ofentransformator mit eingebauter Vordrossel, einer Blindleistungskompensation sowie einer Ofenschaltanlage mit Häufigkeitsschaltern komplettieren die Energieversorgung.

Der Ofen erhält eine Basisautomatisierung auf der Grundlage des Prozessleitsystems Simatic PCS7 und eine Elektrodenregelung vom Typ Simelt AC. Die Elektrodenregelung stabilisiert die Arbeitsweise des Lichtbogenofens und optimiert damit die Wirkleistungseinbringung bei reduziertem Elektrodenverbrauch. Dies verbessert den elektrischen Wirkungsgrad, senkt Betriebskosten und erhöht gleichzeitig die Produktivität. Neben einer neuen Ofenhydraulik installiert Siemens die Hochstromverschienung sowie wassergekühlte Hochstromkabel und bindet vorhandene stromführende Tragarme ein. Weiterhin erhält der Ofenleitstand neue Steuer- und Bedienpulte.

Zusätzlich zur Lieferung und Montage der elektrotechnischen Ausrüstung übernimmt Siemens auch die Montageüberwachung für die mechanischen Gewerke, die Inbetriebsetzung und die Kundenschulung. Wesentliche Gründe für die Entscheidung von North American Höganäs waren die Fähigkeit von Siemens, sowohl den elektrischen als auch den mechanischen Teil der Modernisierung anzubieten, und die Präsenz der technischen Dienstleister von Siemens Westinghouse in Pittsburgh, Pennsylvania. Der Modernisierungsauftrag ist das erste Projekt in den USA mit einer Basisautomatisierung auf der Grundlage des Prozessleitsystems PCS 7.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) bietet maßgeschneiderte Branchen-, Service- und IT-Lösungen für Anlagen der Prozess- und Fertigungsindustrie über deren gesamten Lebenszyklus – von der Planung und Errichtung über den Betrieb und die Modernisierung bis hin zur Entsorgung. An rund 300 Standorten weltweit beschäftigt I&S in den Geschäftsgebieten Metals, Mining and Paper Technologies, Infrastructure and Marine Solutions, Oil&Gas and Petrochemical Technologies, Intelligent Traffic Systems, Industrial Services and IT Plant Solutions insgesamt 29.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte I&S einen Umsatz von 4,4 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 167 Mio. EUR.

Wieland Simon | Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.is.siemens.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Ausweg aus dem Chrom-Verbot
30.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Schnell, präzise, aber nicht kalt
17.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>