Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufschäumung von Kupferstrukturen

05.01.2005


Die Produktion metallischer Schäume ist eine äußerst vielseitige Industrie, die eine Vielzahl neuer Technologielösungen für zahlreiche Bedürfnisse anbietet. Von elektronischer Ausstattung bis hin zu Zügen, Batterien und sogar Solarenergie - Metallschäume machen es möglich, innovative Lösungen für allgemeine Industrieschwerpunkte zu entwickeln.



Kupferschäume zeichnen sich beispielsweise durch eine höchst poröse Zellstruktur aus. Deshalb eignen sich ihre Eigenschaften hervorragend für industrielle Anwendungen wie Wärmetauscher und energieabsorbierende Materialien. Sie sind biegsam, leitfähig, besitzen eine gute Schweißfähigkeit und bieten ein enormes Potenzial für Polymertechnologien.



Ihre Herstellung ist jedoch mit zahlreichen Herausforderungen verbunden, von denen einige ihre Verwendung beschränken. Ihre Produktionskosten sind hoch, viele ihrer Eigenschaften sind noch unentdeckt und die Herstellungsverfahren bleiben größtenteils entwicklungsgemäß und experimentell.

Deshalb stellt die neue Herstellungstechnologie für Kupferschaum eines luxemburgischen Unternehmens einen enormen Anreiz dar. Während sich die Herstellung von Metallschäumen größtenteils auf das Gebiet der Aluminiumschäume beschränkt, bietet diese Entwicklung der Industrie eine Alternative für diejenigen, die andere metallische Schäume benötigen.

Die aktuelle Entwicklung umfasst den Herstellungsprozess für qualitativ hochwertige Kupferschäume. Diese eignen sich für die Nutzung in Bereichen wie thermale und elektrische Leitfähigkeit, EMI-Abschirmung, Wärmeaustausch, Batterien und Anwendungen zur Wasseraufbereitung.

Dieser kostengünstige Herstellungsprozess umfasst die Schaumproduktion durch die direkte "Metallisierung" von Polyurethanschaum mit sehr geringer Dichte. Es werden verfügbare Technologien genutzt, d.h. es ist kein hoher Kapitalaufwand für neue Geräte und Maschinen erforderlich. Darauf folgt die Galvanotechnik, die die Dicke des Metalls erhöht. Im Gegenzug entfernen innovative Wärmebehandlungen den Polyurethanschaum und rekristalisieren die Metallbeschichtung.

Diese Prozesse führen zu Kupferschäumen mit variabler Porosität für spezielle Verwendungszwecke - einem qualitativ hochwertigen Produkt, das sich für Klebeverbindungen eignet. Die Technologie hat ihren Wert bewiesen, denn sie gewann den ersten Preis bei einem Innovationskongress in Luxemburg.

Die eigentliche Innovation liegt im Herstellungsprozess mit Hinblick auf die galvanotechnische Anodenanordnung und das Wärmebehandlungsverfahren. Es handelt sich hierbei um einen kontinuierlichen Herstellungsprozess, und der Erwärmungsofen ist so konstruiert, dass jede Möglichkeit einer physikalischen Beschädigung des Metallschaums während seiner Beförderung ausgeschlossen werden kann.

Diese patentierte Technologie verfügt derzeit über einen Prototyp, und die Entwickler suchen nach Interessenten aus der elektronischen Fertigung, aus Wasseraufbereitungsanlagen und der Wärmetauscherproduktion, um den Schaum in deren Produktionsentwurf integrieren zu können.

Bertrand Dessart | ctm
Weitere Informationen:
http://www.luxinnovation.lu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics