Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computermodellierung für die Verbesserung der Polymerisationsprozesse

21.09.2004


Aufgrund der zunehmenden Verwendung von Polymeren in allen Bereichen der Industrie wird gerade die Verwendung der Computermodellierung für die Verbesserung der Polymerisationsprozesse untersucht. Im Rahmen des Projekts POLYPROMS wurde ein allgemeines mechanistisches Modul für die modellbasierte Untersuchung des optimalen Betriebs einer Polymerisationsreaktoreinheit entwickelt.



Polymerisation aus der Gasphase ist die erste Stufe bei der Herstellung von kommerziell bedeutenden Polymeren wie Polypropylen aus Monomeren. Während der Polymerisation werden die Monomere unter Verwendung des Ziegler-Natta-Katalysators zu einer langen Polymerkette mit einer speziellen Geometrie zusammengefügt. Während dieses Prozesses wird das Monomerfragment in einem Metallzentrum komplexiert. Der Komplex verbindet sich mit der Polymerkette, die aus dem Metallzentrum wächst und hinterlässt eine freie Stelle für weitere Monomerkomplexierungen.



Die am häufigsten verwendete industrielle Gasphasentechnologie ist der Fließbettreaktor (FBR). Hierbei wird das Bett durch das Recycling der Reaktionsgase mit dem Reaktor in einer blasenbildenden Umgebung gehalten. Die Reaktionshitze wird durch die Kühlung des Zirkulationsgases und teilweise auch durch partielle Kondensation zurückgesetzt. Der Reaktor wird entweder nur vorübergehend oder aber dauerhaft betrieben.

Die optimalen Betriebsbedinungen der Fließbettreaktoreinheit wurden in einer modellbasierten Studie untersucht. Um die Untersuchung zu erleichtern, wurde ein allgemeines mechanistisches Modul für die Ziegler-Natta-Copolymerisation aus der Gasphase im Reaktor entwickelt. Die optimalen Voraussetzungen für die Bildung von vier verschiedenen Polymerarten wurden durch die Maximierung der Leistungsfähigkeit der Monomer-Polymer-Umwandlung erreicht.

Die Zeit für die Umwandlung der Polymerklasse sowie die darauf folgende nicht spezifikationsgerechte Produktion wurden ebenso erforscht und es wurde eine optimale Steuerungsstruktur gebildet. Weitere Optimierungsstudien wurden für den vorübergehenden Betrieb des FBR durchgeführt. Die optimalen Betriebsbedingungen für den Übergang zwischen den vier Polymerklassen wurden untersucht und die beste Abfolge für die Umwandlung bestimmt. Die aus der Modellierung resultierende leistungsfähigere Polymerisation führt zu Vorteilen wie schnellere Produktion, verbesserte Produktqualität, Kostenreduzierung und höhere Sicherheit.

Prof. Dr. Stratos Pistikpoulos | ctm

Weitere Berichte zu: Computermodellierung Gasphase Polymerisationsprozess Reaktor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Dresdner Forscher drucken die Welt von Morgen
08.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Neues Verfahren bringt komplex geformte Verbundwerkstoffe in die Serie
23.01.2017 | Evonik Industries AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung