Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues energiesparendes Verfahren zur Herstellung von Polyester -Spinnvliesen.

07.05.2001


... mehr zu:
»Faser »Polyester »Vlies »Vliesstoff
Von der Babywindel über Heimtextilien und Filter bis hin zur Bauindustrie - die Einsatzgebiete für Vliesstoffe sind vielfältig und der Bedarf ist groß. Mittels neuer Verfahren zur Herstellung von Vliesstoffen lassen
sich die Eigenschaften von Vliesen weiter optimieren und damit auch neue Anwendungen erschließen.

Die meisten Vliesstoffe werden heute im Spinnvliesverfahren hergestellt, bei dem Polyester oder ein anderes Polymergranulat aufgeschmolzen und zu einer Art Faser (Filament) gesponnen und schließlich zu einem ungebundenen Vlies verarbeitet wird. Damit daraus der eigentliche Vliesstoff entsteht, müssen die Fasern noch durch chemische, thermische oder mechanische Verfahren verfestigt werden.

Herkömmliche Spinnvliesverfahren haben einen mit ca. 3-8 kWh/kg  recht hohen spezifischen Energiebedarf. Die Firma Reifenhäuser GmbH & Co. Maschinenfabrik in Troisdorf hat jetzt ein technologisch völlig neuartiges Verfahren entwickelt, mit dem der spezifische Energieverbrauch auf unter 2 kWh/kg gesenkt und gleichzeitig die Produktivität erhöht werden konnte. Ein weiteres Ergebnis der Arbeiten ist die Verbesserung der Stoffeigenschaften, denn der so hergestellte Vlies ist beständiger und weist eine gleichmäßigere Verteilung der Fasern auf. Nicht zu vergessen: Der Schallpegel der Produktionsanlage konnte um ca. 10 Prozent gesenkt werden.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat die Entwicklung dieses innovativen Verfahrens aus Mitteln des 4. Programms Energieforschung und Energietechnologie gefördert: knapp 40 Prozent der insgesamt ca. 6 Millionen DM, die das Vorhaben kostete, kamen aus dem BMWi-Haushalt.

Die nach dem neuen Verfahren hergestellten Polyester-Vliese werden u.a. als Geovliese zur Abdeckung für Deponien, als Drainage für Straßenunterbahnen oder Dachunterspannbahnen eingesetzt.

Die Firma Reifenhäuser ist ein mittelständisches Unternehmen im Familienbesitz, das zu den weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei Spinnvlies-Anlagen zählt. An dem Entwicklungsprojekt hatten außerdem verschiedene Forschungs- und Hochschulinstitute mitgewirkt.

Nähere Informationen bei:

Forschungszentrum Jülich
Projektträger BEO
Herr Hebestreit,
Telefon: 0 24 61/ 61 28 69

oder

Reifenhäuser GmbH & Co Maschinenfabrik
Herr Dr.Ing. Kunze
Telefon : 0 22 41/ 48 16 96
Fax: 0 22 41/ 48 16 19

BMWi NEWSLETTER  |

Weitere Berichte zu: Faser Polyester Vlies Vliesstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Verkalkte Zähne retten
19.06.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Uhrenbestandteile aus Diamant
18.06.2018 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics