Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltigkeit ist das Geschäftsmodell von morgen

04.08.2017

Richtungsweisend: „Sustainable Textile School“, die vom 18. bis 20. September 2017 an der TU Chemnitz stattfindet, unterstützt ökologische Textilproduktion

Verunreinigte Flüsse durch Färbereien, Pestizide beim Anbau von Baumwolle oder krankheitserregende Chemikalien in der Kleidung – Gründe für ökologischere Textilien gibt es zuhauf. Anreize für ein Umdenken und Handeln ebenso.

Viele namhafte Bekleidungsfirmen bekannten sich bereits zu den Zielen der Greenpeace-Kampagne „Detox“ und kommen damit einem veränderten Bewusstsein der Konsumierenden entgegen. Nachhaltigkeit wird zum Wettbewerbsvorteil.

Die Technische Universität Chemnitz greift diesen Trend auf und startet in Zusammenarbeit mit der Schweizer Beratungs-Gruppe Gherzi eine Sustainable Textile School. Sie findet vom 18. bis 20. September 2017 im Julius-Stöckhardt-Hörsaal des Universitätsteils Straße der Nationen der TU Chemnitz statt. Firmenvertreterinnen und -vertreter sowie Forschende können sich online anmelden.

Zehn Studierende mit einem Studienschwerpunkt im Bereich „Textilien“ können über ein Studierendenprogramm teilnehmen. Die Bewerbungsunterlagen können online eingereicht werden.

Im Rahmen der Sustainable Textile School werden auch herausragende Innovationen auf dem Gebiet der nachhaltigen Textilproduktion geehrt. Dafür wurde der Environmental Innovation Prize ins Leben gerufen, der nun zum ersten Mal im September verliehen wird.

Bei der Bewertung liegt das Augenmerk der Jury, bestehend aus einer Gruppe unabhängiger Forschender der Professuren Textile Technologien und Betriebliche Umweltökonomie, sowohl auf dem Aspekt der Kosteneinsparung als auch auf der Umweltfreundlichkeit. Nicht zuletzt sollten die Endverbrauchenden auch ein hochwertiges Textilprodukt erhalten. Dotiert ist der Preis mit 500 Euro und wird vom Gesamtverband textil+mode gestiftet.

Nachhaltigkeit von der Faser bis zum Kleidungsstück

Im Zuge der Sustainable Textile School werden vorrangig Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Textilbranche weiter für dieses Thema sensibilisiert und von Expertinnen und Experten geschult: „Unser weltweites Netzwerk von Forschenden verschiedener Hochschulen sowie Industriefirmen möchte aktiv die Welt verändern“, gibt Prof. Dr. Holger Cebulla, Leiter der Professur Textile Technologien der TU, die Marschrichtung vor.

Prof. Dr. Marlen Arnold, Inhaberin der Professur BWL VIII - Betriebliche Umweltökonomie, ergänzt: „Ziel ist es, die Hersteller zu unterstützen, Transparenz in ihre textile Produktionskette zu bringen und dafür zu sorgen, dass sich diese nachhaltig verändert. Denn nachhaltig zu sein, ist das neue Geschäftsmodell von morgen.“ Seitens der Technischen Universität stärken außerdem Cebullas Kollege Dr. André Matthes, Bereichsleiter Naturtextilien und Nachhaltigkeit, sowie Katja Schneider, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur BWL VIII -Betriebliche Umweltökonomie, das Vorhaben.

„Die Tagung soll den Einzelhändlern und Industriefirmen helfen, mittels Fachvorträgen und durch Workshops, die textile Kette und deren Veränderungsmöglichkeiten zu verstehen, umso nachhaltiger zu werden“, erklärt Prof. Dr. Cebulla. Dabei ist der Ablauf der Veranstaltung so aufgebaut, dass der Weg vom Ausgangs- bis zum Endprodukt nachvollzogen werden kann.

An Tag Eins wird sich somit alles um die Faser drehen, während der zweite Tag ganz im Zeichen von angewandten chemischen Prozessen in der Textilindustrie steht. Der letzte Tag widmet sich dem fertigen Kleidungsstück und der Transformation zu mehr Nachhaltigkeit. Mit Sprecherinnen und Sprechern, u. a. aus den Niederlanden, Hongkong, der Schweiz, den Vereinigten Staaten und Indien, ist die Sustainable Textile School zudem sehr international aufgestellt.

Nähere Informationen: http://sustainable-textile-school.com/

Video-Kanal der Sustainable Textile School: https://vimeo.com/sustex

Matthias Fejes | Technische Universität Chemnitz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018
17.04.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Materialien erlebbar machen - MatX 2018 - Internationale Konferenz für Materialinnovationen
12.04.2018 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

Materialien erlebbar machen - MatX 2018 - Internationale Konferenz für Materialinnovationen

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Laser erzeugt Magnet – und radiert ihn wieder aus

18.04.2018 | Physik Astronomie

Neue Technik macht Mikro-3D-Drucker präziser

18.04.2018 | Physik Astronomie

Intelligente Bauteile für das Stromnetz der Zukunft

18.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics