Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsch-Französisch-Quebecisches Wissenschaftsforum zum Internationalen Polarjahr

29.10.2007
Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) veranstaltet am 2. und 3. November 2007 ein trinationales Wissenschaftsforum für Kinder und Jugendliche im Deutschen Technikmuseum Berlin.

Das Forum findet im Rahmen des Internationalen Polarjahres 2007/08 statt. Es bietet jungen Menschen die Gelegenheit, sich mit aktuellen Fragestellungen rund um Polar- und Klimaforschung auseinanderzusetzen. In einer Ausstellung stellen Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Quebec eigene Projekte aus den Bereichen Wissenschaft, Technik und Klimaforschung vor.

Parallel dazu findet ein Seminar für Studierende statt. Ziel der Veranstaltung ist es, einen Dialog zwischen Nachwuchsforschern untereinander und zu führenden Wissenschaftlern herzustellen. In den Polargebieten ist nicht nur die Klimageschichte der Erde gespeichert. Hier zeigt sich auch der Klimawandel schon heute von seiner deutlichsten Seite.

Am Freitag, 2.November, findet ein Pressegespräch statt.
Ort: Deutsches Technikmuseum Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
Zeit: 10:00
Akkreditierung: presse@polar-forum.org
Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass alle Veranstaltungen des Wissenschaftsforums Vertreterinnen und Vertretern der Presse offen stehen.

Besonders lohnt sich ein Besuch des Polarabends am Freitag, 2. November 2007, ab 18 Uhr. Auf dem Programm steht eine Live-Schaltung zur deutsch-französischen Polarstation AWIPEV auf Spitzbergen, eine Podiumsdiskussion mit namhaften Polarforschern, u. a. mit Prof. Dr. Reinhard Dietrich, Vorsitzender der Deutschen Kommission für das Internationale Polarjahr.

Anschließend wird der Film "Der weiße Planet" (gegen 21 Uhr) für polare Stimmung in Berlin sorgen.

Das DFJW möchte gemeinsam mit seinen Partnern, der Rasselbande e.V., den Kleinen Findigen e.V., dem Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsverein (tjfbv), den französischen Petits Débrouillards, dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, dem französischen Polarinstitut Paul Emile Victor und dem Französisch-Quebecer Jugendwerk (OFQJ) mit dieser Veranstaltung junge Menschen für wissenschaftliche Themen und Experimente begeistern.

Hinweise für Redaktionen:

Das Pressegespräch findet am 2. November 2007 um 10 Uhr im Deutschen Technikmuseum in Berlin statt.

Ihre Ansprechpartnerin beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) ist Corinna Fröhling, Molkenmarkt 1, 10179 Berlin, Tel. 030 / 288 757 32 (E-Mail: froehling@ofaj.org).

Ihre Ansprechpartnerin im Alfred-Wegener-Institut ist Dr. Susanne Diederich (Tel. 0471-4833674, E-Mail: Susanne.Diederich@awi.de).

Margarete Pauls | idw
Weitere Informationen:
http://www.polar-forum.org
http://www.forum-polaire.org

Weitere Berichte zu: DFJW Polarjahr Technikmuseum Wissenschaftsforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie