Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anforderungen an Einkäufer steigen weiter / Einkauf ist gewinnbringendes Geschäft

02.04.2007
Rückblick 13. IIR Einkaufsleiterforum EPCON

Die Rolle des Einkäufers ist im Wandel: War er in den letzten Jahren vor allem Verhandlungspartner, so werden ihm nun neue Fähigkeiten abverlangt: „Die Zeit, in der ein Einkäufer nur Kosten managte, ist endgültig vorbei“, sagte Dr. Günther Reinelt, Einkaufsleiter bei Miele, auf dem 13. IIR Einkaufsleiterforum EPCON Ende März in Wiesbaden.

„Der Einkäufer von heute muss die Rolle des Moderators ebenso erfüllen wie die des Innovationsscouts und Projekttreibers.“ Zudem arbeite der Einkäufer heute nicht mehr reaktiv, sondern aktiv. „Er beobachtet den Markt und die Wettbewerber und bringt seine Entdeckungen und Ideen in das Unternehmen ein.“ Mit diesen Informationen und seinem Hintergrundwissen könne er alle Ebenen eines Unternehmens dabei beraten, wie sie ihre Leistungen effizienter erbringen können. Vor allem bei der Frage nach dem „make or buy“, also der Entscheidung, ob Unternehmen benötigte Produktionsmittel am Markt einkaufen oder selbst herstellen, könne er die Geschäftsleitung unterstützen.

Den Vorwurf, Einkäufer würden in erster Linie alle Dienstleistungen und Produktionsmaterial von außen einkaufen wollen und damit einer Eigenproduktion entgegen arbeiten, weist Reinelt entschieden zurück: „Einkaufsmanager sind keine Jobvernichter.“ Vielmehr sei der Einkauf ein gewinnbringendes Geschäft, das Unternehmen helfe, seine Wettbewerbsfähigkeit und damit Arbeitsplätze zu sichern. Das müsse jede Unternehmensleitung verinnerlichen. „Wenn dort kein tiefes Verständnis für die Bedeutung des Einkaufs herrscht, hat diese Abteilung erst gar keine Chance.“

... mehr zu:
»EPCON »Einkaufsleiterforum

Wie eine Einkaufsabteilung mit den neuen Anforderungen fertig werde, hänge zum großen Teil von der Qualifikation der einzelnen Mitarbeiter ab: „Allen Trendbewegungen zum Generalisten zum Trotz: In den einzelnen Etappen brauchen wir Spezialisten.“ Ein Einkäufer werde immer in der Rolle des Verhandlungspartners sein, müsse aber vielfach andere Schwerpunkte setzen und für die jeweilige neue Aufgabe eine entsprechende Qualifikation mitbringen. Unternehmen sollten hier laut Reinelt auf Arbeitsteilung setzen. Sein Appell an die Teilnehmer des Forums: „Rüsten Sie Ihren Einkauf quantitativ als auch qualitativ aus!“ Miele bedient sich, um ein Sollprofil zu definieren, eines Kompetenzmodells, das sowohl die persönliche, soziale, methodische als auch die fachliche Kompetenz abbildet. Angestellten, die dieses Sollprofil nicht erfüllen, werden bei entsprechender Vorbildung und Eignung weiter qualifiziert.

Der Einkauf rückt nicht nur bei Miele an vorderste Front: Manfred Ohlms, Group Vice President Purchasing bei Süd-Chemie, attestierte dem Einkauf in seinem Vortrag eine starke Ausstrahlwirkung auf das Unternehmen: „Der Einkauf muss sich verändern, damit das Unternehmen sich verändert.“ Damit sei auch eine große Verantwortung verbunden: Der Einkauf müsse organisatorisch, strategisch und inhaltlich für einen integrativen Ansatz aufgestellt sein und früh durch funktionsübergreifende Projekte integriert werden. Für das Einkaufsmanagement von morgen hat Ohlms eine klare Vision: „Wenn der Einkauf zunehmend als Geschäftspartner aller Unternehmensbereiche gesehen wird und er konsequent Wertbeiträge generiert oder diese steigert, dann ist die Verankerung in die Unternehmensspitze die einzig logische Konsequenz.“

Auf dem 13. IIR Einkaufsleiterforum EPCON informierten sich am 28. und 29. März 2007 mehr als 130 Fach- und Führungskräfte über die neuen Entwicklungen und Trends in der Beschaffung. Zu den Referenten gehörten Einkaufs- und Logistikexperten von ZF Friedrichshafen, Siemens VDO Automotive, Microsoft, T-Systems, Audi, Linde, Axel Springer, Deutsche Telekom, Volkswagen und Deutsche Lufthansa.

Die Tagungsunterlagen sind beim Veranstalter, der IIR Deutschland GmbH, erhältlich.

Das nächste Einkaufsleiterforum EPCON findet vom 26. bis 27. März 2008 in Wiesbaden statt.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.epcon-online.de
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: EPCON Einkaufsleiterforum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie