Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G-Forum - Jahreskonferenz der Gründungsforschung / Einladung

12.10.2006
TU Berlin ist diesjähriger Ausrichter der größten Konferenz zum Thema Unternehmensgründung im deutschsprachigen Raum

Am 9. und 10. November 2006 findet in Berlin die 10. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung (G-Forum) statt.

Das G-Forum ist die größte Konferenz zum Thema Unternehmensgründung und Unternehmertum ("Entrepreneurship") im deutschsprachigen Raum und genießt zunehmend internationales Ansehen. Veranstalter ist der 1987 in Berlin gegründete Förderkreis Gründungs-Forschung e. V. (FGF), lokaler Ausrichter die Technische Universität Berlin, vertreten durch das Fachgebiet "Innovation und Technologiemanagement" von Prof. Dr. Hans Georg Gemünden.

Wir möchten Sie hiermit zu der Konferenz einladen.

Zeit: am Donnerstag, dem 9. November 2006 von 9.00 bis 18.30 Uhr und am
Freitag, dem 10. November 2006, von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ort: Akademie der Konrad- Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35 , 10785 Berlin
Ein aktuelles Programm des G-Forums finden Sie im Internet unter http://conventus.de/gforum2006/, Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2006. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf die Konferenz hinweisen würden.

Mit dem Zuschlag für die Ausrichtung des G-Forums ist es der TU Berlin gelungen, eine Veranstaltung in die Bundeshauptstadt zu holen, von der sich die Organisatoren positive Ausstrahlungseffekte auf das Unternehmertum in der Region Berlin-Brandenburg versprechen. Unter dem Motto "Creative Entrepreneurship" erwarten FGF und TU Berlin rund 350 hochreputierte, umsetzungsorientierte Experten aus Wissenschaft und Gründungspraxis.

Als lokale Veranstaltungspartner beteiligen sich unter der Federführung der TU Berlin alle Berliner und Brandenburgischen Hochschulen, Fachhochschulen und Forschungsinstitute, die im Bereich Entrepreneurship aktiv sind. Darunter die Humboldt-Universität zu Berlin, die Freie Universität Berlin, die Universität Potsdam, die Fachhochschule für Wirtschaft Berlin sowie das Brandenburgische Institut für Mittelstandförderung und Existenzgründung Potsdam.

Eröffnet wird die Konferenz vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirt-schaft und Technologie, Hartmut Schauerte. Das Workshop-Programm der Konferenz wird durch namhafte Keynote-Speaker erweitert. Neben zwei der renommiertesten internationalen Entrepreneurship-Professoren, Prof. Shaker Zahra von der University of Minnesota und Prof. Erkko Autio vom Imperial College London konnten auch Prof. Andreas Pinkwart, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW sowie der Vorsitzende der Geschäftsführung der dm-Drogeriemarkt-Kette, Prof. Götz W. Werner für Vorträge gewonnen werden.

Für die TU Berlin stellt die Ausrichtung des G-Forums auch im Zusammenhang mit den eigenen hausinternen Anstrengungen zur Förderung von Ausgründungen einen weiteren wichtigen Baustein dar. So wurden beispielsweise im Rahmen der TU-Gründerinitiative seit 2004 in Lehr- und Fortbildungsangeboten wie VENTURE CAMPUS, HUMAN VENTURE und GRÜNDUNGEN AUS DER WISSENSCHAFT etwa 340 Studierende und Mitarbeiter auf eine eigene Unternehmensgründung vorbereitet.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Ulrich Knaup, Förderkreis Gründungs-Forschung e.V., Entrepreneurship Research, Ludwig-Erhard-Platz 1-3, D-53179 Bonn, Tel: +49 (0)228 / 910 77-46/-49, Fax: +49 (0)228 / 528 8138, E-Mail: in-fo@fgf-ev.de

Daniel Roos, TU Berlin, Institut für Technologie und Management, Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement, Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Tel: +49 (0)30 / 314-26094, Fax: +49 (0)30 / 314-26089, E-Mail: daniel.roos@tim.tu-berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/
http://conventus.de/gforum2006/
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi237.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise