Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

G-Forum - Jahreskonferenz der Gründungsforschung / Einladung

12.10.2006
TU Berlin ist diesjähriger Ausrichter der größten Konferenz zum Thema Unternehmensgründung im deutschsprachigen Raum

Am 9. und 10. November 2006 findet in Berlin die 10. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung (G-Forum) statt.

Das G-Forum ist die größte Konferenz zum Thema Unternehmensgründung und Unternehmertum ("Entrepreneurship") im deutschsprachigen Raum und genießt zunehmend internationales Ansehen. Veranstalter ist der 1987 in Berlin gegründete Förderkreis Gründungs-Forschung e. V. (FGF), lokaler Ausrichter die Technische Universität Berlin, vertreten durch das Fachgebiet "Innovation und Technologiemanagement" von Prof. Dr. Hans Georg Gemünden.

Wir möchten Sie hiermit zu der Konferenz einladen.

Zeit: am Donnerstag, dem 9. November 2006 von 9.00 bis 18.30 Uhr und am
Freitag, dem 10. November 2006, von 8.30 bis 16.00 Uhr
Ort: Akademie der Konrad- Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35 , 10785 Berlin
Ein aktuelles Programm des G-Forums finden Sie im Internet unter http://conventus.de/gforum2006/, Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2006. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf die Konferenz hinweisen würden.

Mit dem Zuschlag für die Ausrichtung des G-Forums ist es der TU Berlin gelungen, eine Veranstaltung in die Bundeshauptstadt zu holen, von der sich die Organisatoren positive Ausstrahlungseffekte auf das Unternehmertum in der Region Berlin-Brandenburg versprechen. Unter dem Motto "Creative Entrepreneurship" erwarten FGF und TU Berlin rund 350 hochreputierte, umsetzungsorientierte Experten aus Wissenschaft und Gründungspraxis.

Als lokale Veranstaltungspartner beteiligen sich unter der Federführung der TU Berlin alle Berliner und Brandenburgischen Hochschulen, Fachhochschulen und Forschungsinstitute, die im Bereich Entrepreneurship aktiv sind. Darunter die Humboldt-Universität zu Berlin, die Freie Universität Berlin, die Universität Potsdam, die Fachhochschule für Wirtschaft Berlin sowie das Brandenburgische Institut für Mittelstandförderung und Existenzgründung Potsdam.

Eröffnet wird die Konferenz vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirt-schaft und Technologie, Hartmut Schauerte. Das Workshop-Programm der Konferenz wird durch namhafte Keynote-Speaker erweitert. Neben zwei der renommiertesten internationalen Entrepreneurship-Professoren, Prof. Shaker Zahra von der University of Minnesota und Prof. Erkko Autio vom Imperial College London konnten auch Prof. Andreas Pinkwart, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW sowie der Vorsitzende der Geschäftsführung der dm-Drogeriemarkt-Kette, Prof. Götz W. Werner für Vorträge gewonnen werden.

Für die TU Berlin stellt die Ausrichtung des G-Forums auch im Zusammenhang mit den eigenen hausinternen Anstrengungen zur Förderung von Ausgründungen einen weiteren wichtigen Baustein dar. So wurden beispielsweise im Rahmen der TU-Gründerinitiative seit 2004 in Lehr- und Fortbildungsangeboten wie VENTURE CAMPUS, HUMAN VENTURE und GRÜNDUNGEN AUS DER WISSENSCHAFT etwa 340 Studierende und Mitarbeiter auf eine eigene Unternehmensgründung vorbereitet.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Ulrich Knaup, Förderkreis Gründungs-Forschung e.V., Entrepreneurship Research, Ludwig-Erhard-Platz 1-3, D-53179 Bonn, Tel: +49 (0)228 / 910 77-46/-49, Fax: +49 (0)228 / 528 8138, E-Mail: in-fo@fgf-ev.de

Daniel Roos, TU Berlin, Institut für Technologie und Management, Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement, Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, Tel: +49 (0)30 / 314-26094, Fax: +49 (0)30 / 314-26089, E-Mail: daniel.roos@tim.tu-berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/
http://conventus.de/gforum2006/
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2006/pi237.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten