Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

9. Geothermische Fachtagung - Auf Erfolg getrimmt

04.08.2006
Bruchsal, Landau, Unterhaching: Drei neue geothermische Kraftwerke werden 2007 in Deutschland ihren Betrieb aufnehmen. Ehe zwischen Geothermie und Biomasse: Bau eines Hybridkraftwerks in Neuried am Oberrhein.

Start der zweiten Forschungsbohrung des GeoForschungsZentrums Potsdam: Bald auch Erdwärmestrom aus dem Norddeutschen Tiefland? Erding plant zweites geothermisches Heizwerk. Neustart bei der Tiefen Erdwärmesonde in Arnsberg. Geothermie initiiert neue innovative Tiefbohrtechnik in Deutschland. 340 MW: Weltweit größtes geothermisches Kraftwerk entsteht auf Sumatra. Weltweit 50% Zubau an Erdwärmekraftwerken bis 2010 erwartet. Händeringend: Kunden suchen Firmen und Firmen suchen Arbeitskräfte - Die oberflächennahe Geothermie boomt wie nie, aber: "Uns fehlen 1000 Leute auf den Bohrgeräten."

Solche Themen beschäftigten in den vergangenen Monaten nicht nur die engere geothermische Klientel. Bei der Erdwärme ist dieses Jahr eine Menge in Bewegung geraten.

Damit kommt der diesjährigen, der 9. Geothermischen Fachtagung eine besondere Bedeutung zu. Im Karlsruher Kongresszentrum versammeln sich vom 15.-17.11.06 die Interessenten aus allen Sparten der Erdwärmenutzung, aus Wirtschaft, Forschung und Entwicklung. Die Geothermischen Fachtagungen sind seit fünfzehn Jahren traditioneller Treffpunkt der Branche, als Fenster der Entwicklung, als Börse für Informationen und Kontakte.

... mehr zu:
»GEOEnergia »Geothermisch

In der Karlsruher Veranstaltung unter dem Titel "Mehr Energie von unten" findet sich die gesamte Palette der Themen wieder, die kommenden Jahre bestimmen werden: Stromerzeugung, Explorationstechnologien, Explorations- und Betriebssicherheit, Prognoseverfahren, Projektentwicklung, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen. Dem Thementeil Tiefe Geothermie ist ein Wirtschaftsforum angegliedert. Die oberflächennahe Geothermie wird wiederum durch das Symposium Erdgekoppelte Wärmepumpen vertreten, zu dem dieses Mal auch ein Workshop zu Thermal Response Tests gehört. Begleitet wird der Kongress erneut durch die Fachmesse GEOEnergia.

Der Veranstalter GtV-BV (Geothermische Vereinigung - Bundesverband Geothermie) verzeichnet bereits jetzt ein ungewöhnliches hohes Interesse an der Tagung. Noch liegen lagen zu einem derart frühen Zeitpunkt bereits so viele Anmeldungen vor. Die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen für die GEOEnergia 2006 übertrifft inzwischen die Flächenbelegung bei der Vorgängerveranstaltung in Landau 2004.

Geothermische Vereinigung - Bundesverband Geothermie
Gartenstr. 36
49744 Geeste
Tel: +49 (0) 5907 - 545
Fax: +49 (0) 5907 - 7379
Email: geothermische-vereinigung@t-online.de
Zeitschrift Geothermische Energie. Infos und Abo: www.geothermie.de

| Geothermische Vereinigung
Weitere Informationen:
http://www.geothermie.de

Weitere Berichte zu: GEOEnergia Geothermisch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften