Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Konferenzen zur Bildungspolitik

20.01.2006


Zwei internationale Konferenzen an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig in der nächsten Woche unterstreichen, dass deren bildungspolitische Kompetenz gefragt ist. So ist die Erwachsenenpädagogik (Prof. Dr. Jörg Knoll) vom 23.-26. Januar Gastgeber für 33 Führungskräfte aus 24 ostafrikanischen Universitäten und Ministerien, wobei Leipziger Erfahrungen und Anregungen für ein modernes Qualitätsmanagement an Universitäten vermittelt werden. Und die Schulpädagogik (Prof. Dr. Dieter Schulz) richtet am 23 und 24. Januar eine Fachtagung zum Thema "Sprachen- und Schulpolitik in multikulturellen Gesellschaften" aus, an der nicht nur die gegenwärtig an der Fakultät zu Besuch weilenden 25 Magistranden und Doktoranden von der Universität Lettlands in Riga, sondern auch Interessenten aus Polen, Tschechien und Ungarn teilnehmen.

Ziel der vom DAAD geförderten Konferenz mit den Rektoren und Prorektoren aus Kenia, Tansania und Uganda ist es, die Strategieentwicklung für ein länderübergreifendes System zur Qualitätsentwicklung und Akkreditierung an Universitäten in Ostafrika zu unterstützen. Die Themenpalette reicht von der Evaluation der Lehre über die Qualifizierung studentischer Tutoren bis zum Arbeitsbericht einer Agentur für die Akkreditierung von Studiengängen. Hierbei wird auch das Beispiel der Universität und des Lehrstuhls für Erwachsenenpädagogik eine maßgebliche Rolle spielen. Des weiteren geht es um die Einbeziehung von Wirtschaft, Region und Politik für die Entwicklung zu modernen Universitäten. Die Veranstaltungen finden überwiegend in der Volkshochschule Leipzig statt.

Die Fachtagung zur Sprachenpolitik, die im Neuen Senatssaal im Rektoratsgebäude der Universität stattfindet, hat sich vorgenommen, am Ende der Beratungen eine "Leipziger Erklärung zur Sprachenpolitik in multikulturellen Gesellschaften" zu verabschieden. Auch eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema ist vorgesehen, an der auch Vertreter des Sächsischen Kultus-Ministeriums sowie der Länder Tschechien, Ungarn, Lettland und Bulgarien teilnehmen werden. Eine Frage, die dabei gestellt werden wird, ist die, ob wir uns in Europa an der Schwelle einer transnationalen Sprachen- und Bildungspolitik befinden. Die neue lingua franca - das Englische - bestimmt zwar die Praxis, andererseits besteht ein Spannungsfeld zwischen identitätsstiftender Sprachzugehörigkeit und supranationaler Kommunikationsnotwendigkeit. Wieder anders ist die Situation in Ländern, wo Minderheiten Anspruch auf Anerkennung ihrer Sprache in ethnisch relativ homogenen Gesellschaften erheben. Im Freistaat Sachsen ergibt sich eine Sprachenvielfalt durch die Sorben sowie durch Migranten. Des weiteren ist die Förderung der Nachbarschaftssprache in grenznahen Gebieten zu Polen und Tschechien ein Konferenzthema.

Weitere Informationen:



Prof. Dr. Jörg Knoll


Telefon: 0341 97-31470
E-Mail: knoll@uni-leipzig.de

Prof. Dr. Dieter Schulz
Telefon: 0341 97-31421
E-Mail: dschulz@fakerz.uni-leipzig.de

Volker Schulte | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/presse
http://www.uni-leipzig.de/~erzwiss

Weitere Berichte zu: Bildungspolitik Erwachsenenpädagogik Sprachenpolitik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie