Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanomedizin: von der Forschung zum Produkt

09.01.2006


Die Nanotechnologie bietet ungeahnte Möglichkeiten für die Zukunft der Medizin. Bereits zum fünften Mal treffen sich am 16. und 17. Februar in Berlin Experten aus aller Welt auf der NanoMed, dem international renommierten Workshop für biomedizinische Anwendungen der Nanotechnologie, zum Erfahrungsaustausch. Neben der Wissenschaft steht die Umsetzung von Forschungsergebnissen in Produkte im Mittelpunkt. Dies wird unterstrichen durch Beiträge zu Kommerzialisierung, Patentrecht, Regulierung und Risikoabschätzung, eine begleitende Ausstellung und die Kombination mit einem Business Day für europäische Unternehmen der Nanobiotechnologie.



In Zeiten knapper öffentlicher Kassen, einer alternden Bevölkerung und verschärften internationalen Wettbewerbs gewinnen Innovationen eine überlebenswichtige Bedeutung für das Gesundheitswesen und die pharmazeutische Industrie. Ein gleichbleibend hochwertiger Dienst am Patienten kann zukünftig nur gewährleistet werden, wenn effektivere Techniken Eingang in die Praxis finden.



Hier bieten die Entwicklungen der Nanotechnologie enorme Chancen. Das Potenzial der winzigen Partikel und Strukturen mit ihren vielfältigen funktionalen Eigenschaften ist kaum hoch genug einzuschätzen. Revolutionäre Ansätze für die Tumortherapie, neue Systeme für die kontrollierte Freisetzung von Wirkstoffen im Körper, verbesserter Ersatz von Knochen und Gewebe, erhöhte Verträglichkeit von Implantaten, Kathetern oder Hörgeräten, keimtötende Oberflächen in der Klinik, neuartige Materialien für die Dentaltechnik, hochempfindliche Biochips und die Anwendung nanoanalytischer Methoden in der Diagnostik sind nur einige Beispiele.

Am 16. und 17. Februar treffen sich in Berlin internationale Experten aus der Nanomedizin bereits zum fünften Mal zum Erfahrungsaustausch. Die "NanoMed 2006 - 5th International Workshop on Biomedical Applications of Nanotechnology" bietet ein Programm mit 30 Vorträgen von Referenten aus 17 Nationen und eine Posterschau mit weiteren 40 Beiträgen. In der begleitenden Ausstellung präsentieren Gerätehersteller und Forschungsnetzwerke ihre Produkte und Dienstleistungen und stellen sich der Diskussion. Organisiert wird die Veranstaltung von den bundesdeutschen Kompetenzzentren für chemische Nanotechnologie und Nanobiotechnologie, CC-NanoChem und CC-NanoBioTech.

Die Thematik der Umsetzung von Forschungsergebnissen in Anwendungen bildet einen wesentlichen Schwerpunkt der Veranstaltung. Finanzierungsschwierigkeiten und das Fehlen von Brücken zwischen Forschung und Wirtschaft machen innovativen Unternehmensgründern das Leben schwer. Hinzu kommen Verunsicherungen aufgrund der zunehmenden Thematisierung von potentiellen Risiken der Nanotechnologie.

Redner aus Unternehmen, die mit nanomedizinischen Produkten erfolgreich sind, berichten deshalb über ihre Strategien. Patentrechtliche Themen kommen ebenso zur Sprache wie europäische Regulierungen zu biomedizinischen Anwendungen der Nanotechnologie. Jüngste Forschungsergebnisse zur Toxikologie von Nanomaterialien werden vorgestellt.

Der anwendungsorientierte Charakter der NanoMed 2006 wird auch durch die Kombination mit dem Business Day des europäischen Exzellenz-Netzwerks Nano2Life unterstrichen, der am 16. Februar am gleichen Ort parallel stattfindet. Unternehmen der Nanobiotechnologie mit Interesse an internationalen Märkten und Kooperationen sind eingeladen, in persönlichen Gesprächen neue Wege zu erkunden. Organisiert wird der Business Day vom saarländischen NanoBioNet e. V.

Die Bündelung der Aktivitäten von vier regionalen, nationalen und europäischen Netzwerken ermöglicht Synergien, wirkt einer Zersplitterung der Nanotechnologie-Szene entgegen und bietet den Interessenten ein Optimum an Information und Austausch.

Marius Kölbel | idw
Weitere Informationen:
http://www.cc-nanochem.de/nanomed2006/

Weitere Berichte zu: Nanobiotechnologie Nanomedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie