Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Netzwerk für botanischen Naturschutz in Deutschland

14.11.2005


Experten diskutieren Strategien der überregionalen und internationalen Zusammenarbeit


Ein Netzwerk des Botanischen Artenschutzes in Deutschland zu schaffen ist das Anliegen einer Tagung, die vom 18. bis 20. November 2005 an der Universität Göttingen stattfindet. Darüber hinaus wollen die Initiatoren deutsche Schutzvorhaben in internationale Aktivitäten einbinden und übergreifende strategische Konzepte zum Schutz der Pflanzenwelt entwickeln. Zu der Veranstaltung lädt die Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität am Albrecht-von-Haller-Institut für Pflanzenwissenschaften der Georg-August-Universität ein. Sie kooperiert dabei mit dem Naturschutzbund Deutschland, dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern und den Botanischen Vereinigungen der Länder. Die Veranstalter erwarten rund 200 Botaniker und Naturschützer aus Wissenschaft und Praxis.

"Während die Veränderung der Pflanzendecke längst globale Dimensionen erreicht hat, fehlen im Naturschutz häufig überregionale Konzepte und bundesweite Zusammenarbeit. Auch internationale Initiativen und Erfahrungen, etwa mit den ,Important Plant Areas’, werden in Deutschland kaum wahrgenommen", so Prof. Dr. Erwin Bergmeier, Leiter der Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität. Er spricht am Freitag (18. November) über Herausforderungen und Chancen für den botanischen Naturschutz in Europa. Im Festvortrag geht zuvor Prof. Dr. Herbert Sukopp von der Technischen Universität Berlin auf die Geschichte des Botanischen Artenschutzes ein. Vertreter aus Wissenschaft, Verbänden und Vereinen sowie staatlichen Institutionen präsentieren und diskutieren am Sonnabend (19. November) Entwicklungen und Ansätze für die Netzwerkarbeit auf nationaler und internationaler Ebene. Dabei geht es unter anderem um den Schutz von Pflanzen und Lebensräumen in den Bundesländern sowie um Projekte der Naturschutz- und Botanikverbände. Zum Abschluss der Tagung am Sonntag (20. November) beraten die Teilnehmer über Strategien zukünftiger Kooperationen.

Das Programm der Tagung "Ein Netzwerk für botanischen Naturschutz - neue Herausforderungen für Deutschlands Botaniker" ist im Internet unter http://www.geobotanik.uni-goettingen.de/dokumente/BotNaturschutz.pdf abrufbar.


Kontaktadresse:
Prof. Dr. Erwin Bergmeier
Georg-August-Universität Göttingen, Biologische Fakultät
Albrecht-von-Haller-Institut für Pflanzenwissenschaften
Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität
Untere Karspüle 2, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-5700, Fax (0551) 39-2287
e-mail: erwin.bergmeier@bio.uni-goettingen.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-goettingen.de/
http://www.geobotanik.uni-goettingen.de
http://www.geobotanik.uni-goettingen.de/dokumente/BotNaturschutz.pdf

Weitere Berichte zu: Phytodiversität Vegetationsanalyse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics