Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cologne Fall Meeting 2004 - Homöostase und Hypothalamus

11.11.2004


Im Mittelpunkt des "Cologne Fall Meetings 2004" stehen die elementaren Regelprozesse, die notwendig sind um das innere Gleichgewicht aller Stoffwechselvorgänge (Homöostase) des menschlichen Organismus trotz wechselnder Umwelteinflüsse aufrechtzuerhalten. In diesem Zusammenhang wird insbesondere auf eine der kleinsten Regionen des Gehirns, den so genannten Hypothalamus Bezug genommen, der als übergeordnete Schaltzentrale an der Basis des Gehirns liegend ein wichtiges Integrationsorgan zur Regelung des inneren Milieus des Körpers ist.



So befinden sich im Hypothalamus die übergeordneten Zentren des vegetativen Nervensystems, die essentielle Regulationsvorgänge des Organismus kontrollieren und koordinieren, wie zum Beispiel die Wärmeregulation, den Wach- und Schlafrhythmus, Blutdruck- und Atmungsregulation, den Fettstoffwechsel, den Wasserhaushalt (Osmoregulation), die Sexualfunktion, die Schweißsekretion, die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und - über das Hunger- und Sättigungszentrum - das Appetit- und Essverhalten.

... mehr zu:
»Homöostase »Hypothalamus »Meeting


Zudem konnte in den letzten Jahren eine große Familie von hypothalamischen Faktoren charakterisiert werden, welche eine stimulierende und inhibierende Wirkung auf die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) ausüben und auf diese Weise die Aktivität der hormonproduzierenden Drüsen des Körpers (u.a. Schilddrüse, Nebenniere, Gonaden, Bauchspeicheldrüse), das so genannte "endokrine System", regulieren und untereinander abstimmen. Interessanterweise wirken viele der hypothalamischen Faktoren auch als Neurotransmitter oder Hormone, da sie in anderen Gehirnarealen und auch außerhalb des Gehirns identifiziert werden konnten.

Wie jedoch die genauen Regulationsmechanismen ablaufen, ist zur Zeit Gegenstand intensivster Forschung. Im Rahmen des "Cologne Fall Meetings" werden die neuesten Erkenntnisse von den eingeladenen Wissenschaftlern, hochkarätige Spezialisten auf dem betreffenden Forschungsgebiet, präsentiert (siehe Programm).

So wird auch in Anbetracht der Bedeutung des Problems der Fettleibigkeit von Erwachsenen und in jüngster Zeit auch schon von Kindern und Jugendlichen die Regulation des Körpergewichts und die Pathologie der Fettleibigkeit u.a. Gegenstand der wissenschaftlichen Vorträge sein. Hierzu wird neben weiteren Gastrednern Professor Friedman (The Rockefeller University, New York, USA), der das wissenschaftliche Programm des "Cologne Fall Meetings" organisiert hat, in der "Ernst-Klenk-Lecture", am Montag, dem 22. November 2004, um 18.00 Uhr den Zusammenhang zwischen einem erst kürzlich entdeckten Hormon, dem so genannten Leptin und den der Fettleibigkeit zugrunde liegenden Mechanismen aufzeigen.

Das "Cologne Fall Meeting 2004", das das Ernst-Klenk-Symposium integriert, wird in diesem Jahr vom Zentrum für Molekulare Medizin (ZMMK) und der Medizinischen Gesellschaft der Universität zu Köln gemeinsam mit der Ernst-Klenk-Foundation veranstaltet.

Seit Jahren findet dieses Symposium bei Wissenschaftlern der molekularen biomedizinischen Forschung und vor allem bei Nachwuchswissenschaftlern regional- und überregional großen Zuspruch. Die Tradition Kölner internationaler wissenschaftlicher Symposien wird durch diese Veranstaltung fortgesetzt.

Die Veranstaltung, die im großen Hörsaal der Institute für Biochemie und Physiologie (Gebäude 44b, MTI-Hörsaalgebäude, Joseph-Stelzmann Str. 52) der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln stattfindet, beginnt am Sonntag, dem 21. November, um 14.00 Uhr und wird am Dienstag, dem 23. November 2004, voraussichtlich gegen 13.00 Uhr enden.

Das Programm des Cologne Fall Meetings "Homeostasis and the Hypothalamus" sowie weitere Informationen sind unter zu finden.

Eva Faresin | idw

Weitere Berichte zu: Homöostase Hypothalamus Meeting

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics