Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chirurgen "restaurieren" Kiefer nach Computer-Modell

15.09.2003


Internationale ESEM-Konferenz in Halle

... mehr zu:
»ESAO »ESEM

Vom 18. bis 21. September 2003 findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die 7. Konferenz der Europäischen Gesellschaft für Ingenieurwesen und Medizin (7. Conference of the European Society for Engineering and Medicine, ESEM), statt.

Renommierte in- und ausländische Referentinnen und Referenten der Gebiete Biomechanik, regenerative Medizin und künstliche Organe, der Basiswissenschaften des Ingenieurwesens, der Mathematik sowie anderer naturwissenschaftlicher Bereiche werden auf der Veranstaltung das Wort ergreifen.


Die Organisation liegt in den Händen der Medizinischen Fakultät halleschen Universität. Offiziell eröffnet wird die Tagung am 18. September 2003, 14.00 Uhr, in der Aula des Hauptgebäudes der Universität, Universitätsplatz 11, in Halle (Saale). Die Konferenzsprache ist Englisch.

Die ESEM richtet die Veranstaltung in Kooperation mit der Europäischen Gesellschaft für Künstliche Organe (European Society for Artificial Organs, ESAO), und der Europäischen Gesellschaft für Biomechanik (European Society of Biomechanics, ESB), aus.
Diese Tagung bedeutet ein Novum. Zum ersten Mal hat das gemeinschaftliche Anliegen, eine Brücke zwischen den Natur-, Ingenieurwissenschaften und der Medizin zu schlagen, drei in ihren Zielen und Inhalten unterschiedliche wissenschaftliche Organisationen dazu veranlasst, gemeinsam auf einem internationalen Kongress aufzutreten. Demzufolge bietet sich das Tagungsprogramm außerordentlich vielschichtig und ausgesprochen interdisziplinär dar.

Tagungsschwerpunkte
Einen vorzugsweise breiten Raum nehmen erstmalig Verfahren zur Modellierung biomedizinischer Systeme und das sogenannte Rapid-Prototyping ein. Letzteres kommt bei Korrekturen im Kieferbereich zum Einsatz, die durch Fehlbildungen, Unfallverletzungen oder Tumore notwendig sind. Experten erstellen rechnergestützte mathematische und physikalische Modelle so, wie der zu restaurierende Kieferteil nach seiner Wiederherstellung aussehen soll. Nach diesen Vorgaben nimmt dann der Chirurg den Eingriff vor. Die Praxis kann dabei auf beeindruckende Ergebnisse verweisen. Auch die Telemedizin profitiert davon. Begleitend dazu werden Beispiele demonstriert und einige wesentliche technische Grundlagen und Voraussetzungen aufgezeigt.
Weitere Tagungsthemen sind der Anwendung des Ultraschalls in der Medizin und seinen technischen Voraussetzungen gewidmet oder beschäftigen sich mit Technologien für die regenerative Medizin, die von der ESAO dargestellt werden.
Auf dem Programm stehen sowohl die Erörterung von klinischen Techniken bei der Dialyse und Apheresis (Blutreinigung), als auch Neuerungen beim Organersatz und der Implantat-Fixierung sowie das für die klinische Forschung unverzichtbare Gebiet des Cell- und Tissue-Engineering. Hierbei geht es um biologische Eigenschaften und relevante klinische Anwendungen am Beispiel Hämatologie und Onkologie.
Thematisiert werden außerdem materialwissenschaftliche Untersuchungen, die sich vor allem auf die Restauration und Erhaltung von Hartgeweben (Knochen, Knorpel, Zahn) beziehen, die Problematik des Hautersatzes, die Mund-Kiefer-Chirurgie sowie die Chirurgie im Hals-Nasen-Ohrenbereich und die dazu benötigten Biomaterialien und Gewebetechnologien.

Nähere Informationen zur Tagung im Internet:
http://www.medizin.uni-halle.de/esem-esao-2003


Die ESEM wurde von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und tagte erstmalig auf deutschen Boden 1992 in Stuttgart. Auf einer Vorstandssitzung der ESEM 2001 erhielt die Medizinische Fakultät der Universität die Gelegenheit, sich dort mit ihrer gesamten Bandbreite vorzustellen. Daraufhin entschied der Vorstand der Gesellschaft, die Ausrichtung ihrer 7. Tagung an die hallesche Alma Mater zu vergeben. Als Mitbewerber traten noch die Universitätsstädte Gent und Antwerpen auf.


Ansprechpartner:
Privat-Dozent Dr. Hans-Joachim Hein
Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Tel.: 0345 55-74049
E-Mail: h-j.hein@medizin.uni-halle.de


Ingrid Godenrath | idw
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-halle.de/esem-esao-2003

Weitere Berichte zu: ESAO ESEM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten