Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leukämie-Experten treffen sich ab heute in Köln

19.09.2008
Vom 19. - 21. September 2008 bringt ein internationales Symposium die Spitzenforscher zur chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) in Köln zusammen. Drei Tage lang tauschen sich Experten aus aller Welt im Congress-Centrum der Koelnmesse über wichtige Forschungsergebnisse zur Entstehung und Therapie der weltweit häufigsten Leukämie aus.

Mit Spannung erwartet wird der Vortrag von Ulf Klein (New York). Er wird zeigen, dass die regulatorische RNA (microRNA) für die initiale Entstehung dieser Erkrankung sehr wichtig ist. Außerdem berichtet Christoph Plass (Heidelberg) über seine Entdeckung, dass das noch weitgehend unerforschte Enzym "Death-associated Protein Kinase" (DAPK) die Entstehung der CLL fördert.

Einige der weltweit führenden Studiengruppen werden ihre Fortschritte bei der Behandlung von CLL-Patienten vorstellen. Hier spielen insbesondere die Kombination von Chemotherapien und Antikörpern wie auch Gentherapien eine wichtige Rolle. Auch werden die neueren Medikamente Flavopiridol und Lenalidomid als hochwirksame Arzneien gegen diese Art der Leukämie vorgestellt.

Die CLL ist mit 30 Prozent aller Leukämien die häufigste Leukämie in Europa und Nordamerika. Auf Grund molekularbiologischer Parallelen wird die CLL zu den niedrigmalignen, leukämisch verlaufenden Non-Hodgkin-Lymphomen gezählt. Insgesamt gibt es höchst unterschiedliche, zum Teil sehr langsam verlaufende Formen von Leukämien. Hierzu gehört auch die CLL, wobei die Geschwindigkeit des Verlaufes jedoch von Patient zu Patient unterschiedlich ist.

Ausrichter dieses internationalen Symposiums ist die Deutsche CLL-Studiengruppe unter der Leitung von Prof. Dr. med. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln und Sprecher des Kompetenznetzes Maligne Lymphome. Das Programm zur Veranstaltung kann im Internet unter http://www.dcllsg.de heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:
Studienzentrale der Deutschen CLL-Studiengruppe
Dr. Kirsten Fischer
Uniklinik Köln
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-88 22 0
Fax: +(49)221-478-86 88 6
E-Mail: kirsten.fischer@uk-koeln.de
Für Presseanfragen:
Kompetenznetz Maligne Lymphome
Silke Hellmich
Uniklinik Köln
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-7405
Fax: +(49)221-478-7406
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de
Im Kompetenznetz Maligne Lymphome haben sich die führenden Lymphom-Studiengruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen. Die Kooperation trägt dazu bei, die Kommunikation und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen zu verbessern und neue Ergebnisse aus der Forschung schnellstmöglich in die Patientenversorgung zu überführen. Auch Patienten und Selbsthilfeverbände sind eingebunden, so dass ihre Fragen und Bedürfnisse in die Gestaltung der Forschungsprojekte einfließen. Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von 18 Kompetenznetzen in der Medizin, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Silke Hellmich | idw
Weitere Informationen:
http://www.dcllsg.de
http://www.lymphome.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten