Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leukämie-Experten treffen sich ab heute in Köln

19.09.2008
Vom 19. - 21. September 2008 bringt ein internationales Symposium die Spitzenforscher zur chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) in Köln zusammen. Drei Tage lang tauschen sich Experten aus aller Welt im Congress-Centrum der Koelnmesse über wichtige Forschungsergebnisse zur Entstehung und Therapie der weltweit häufigsten Leukämie aus.

Mit Spannung erwartet wird der Vortrag von Ulf Klein (New York). Er wird zeigen, dass die regulatorische RNA (microRNA) für die initiale Entstehung dieser Erkrankung sehr wichtig ist. Außerdem berichtet Christoph Plass (Heidelberg) über seine Entdeckung, dass das noch weitgehend unerforschte Enzym "Death-associated Protein Kinase" (DAPK) die Entstehung der CLL fördert.

Einige der weltweit führenden Studiengruppen werden ihre Fortschritte bei der Behandlung von CLL-Patienten vorstellen. Hier spielen insbesondere die Kombination von Chemotherapien und Antikörpern wie auch Gentherapien eine wichtige Rolle. Auch werden die neueren Medikamente Flavopiridol und Lenalidomid als hochwirksame Arzneien gegen diese Art der Leukämie vorgestellt.

Die CLL ist mit 30 Prozent aller Leukämien die häufigste Leukämie in Europa und Nordamerika. Auf Grund molekularbiologischer Parallelen wird die CLL zu den niedrigmalignen, leukämisch verlaufenden Non-Hodgkin-Lymphomen gezählt. Insgesamt gibt es höchst unterschiedliche, zum Teil sehr langsam verlaufende Formen von Leukämien. Hierzu gehört auch die CLL, wobei die Geschwindigkeit des Verlaufes jedoch von Patient zu Patient unterschiedlich ist.

Ausrichter dieses internationalen Symposiums ist die Deutsche CLL-Studiengruppe unter der Leitung von Prof. Dr. med. Michael Hallek, Direktor der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln und Sprecher des Kompetenznetzes Maligne Lymphome. Das Programm zur Veranstaltung kann im Internet unter http://www.dcllsg.de heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:
Studienzentrale der Deutschen CLL-Studiengruppe
Dr. Kirsten Fischer
Uniklinik Köln
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-88 22 0
Fax: +(49)221-478-86 88 6
E-Mail: kirsten.fischer@uk-koeln.de
Für Presseanfragen:
Kompetenznetz Maligne Lymphome
Silke Hellmich
Uniklinik Köln
D-50924 Köln
Tel.: +(49)221-478-7405
Fax: +(49)221-478-7406
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de
Im Kompetenznetz Maligne Lymphome haben sich die führenden Lymphom-Studiengruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen. Die Kooperation trägt dazu bei, die Kommunikation und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaftlern, Ärzten und Betroffenen zu verbessern und neue Ergebnisse aus der Forschung schnellstmöglich in die Patientenversorgung zu überführen. Auch Patienten und Selbsthilfeverbände sind eingebunden, so dass ihre Fragen und Bedürfnisse in die Gestaltung der Forschungsprojekte einfließen. Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von 18 Kompetenznetzen in der Medizin, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Silke Hellmich | idw
Weitere Informationen:
http://www.dcllsg.de
http://www.lymphome.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung