Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"NanoSurface 2008" zum Thema biochemisch oder chemisch aktiver Oberflächen

15.08.2008
Fachtagung der AG Materialwissenschaften, der IHK-Arbeitsgemeinschaft Hessen und des TechnologieTransferNetzwerks Hessen

Um biochemisch beziehungsweise chemisch aktive Oberflächen dreht sich alles in den Vorträgen, Postern und der Industrie-Ausstellung bei der diesjährigen Fachtagung "NanoSurface 2008".

Die AG Materialwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen, die IHK-Arbeitsgemeinschaft Hessen und das TechnologieTransferNetzwerk Hessen (TTN-Hessen) veranstalten dieses wissenschaftliche Symposium zum vierten Mal. Die Tagung findet am 28. August 2008 von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr statt; Veranstaltungsort ist das Hörsaalgebäude der Physikalischen Institute, Heinrich-Buff-Ring 14, Gießen.

Mit über 100 Unternehmen in Hessen, die Nanotechnologie anwenden oder anbieten beziehungsweise darauf spezialisiert sind, und rund 70 Arbeitsgruppen an den hessischen Hochschulen zählt Hessen zu den führenden Nanotechnologie-Standorten in Deutschland und Europa. Insbesondere im Umfeld von Hochschulen haben sich kleine Firmen angesiedelt, die sich ganz auf diese Technologie spezialisiert haben - meist Spin-Offs oder Joint-Ventures von Unternehmen und Hochschulen.

Mit der NanoSurface soll in dieser weit gespannten Querschnittstechnologie der Austausch zwischen Wissenschaft und Unternehmen, zwischen Forschung und Anwendung, gefördert werden. In diesem Jahr sind die biochemisch aktiven Oberflächen als ein zentrales Arbeitsgebiet der Materialwissenschaften Thema der Veranstaltung. Oberflächen stellen zum einen die natürliche Schnittstelle eines Materials mit seiner Umwelt dar. Sie haben zum anderen häufig aber auch sehr verschiedene Funktionen. Außenseiten mit chemischer oder biochemischer Funktion werden heute in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt.

Die diesjährige "NanoSurface" wird den Stand von Entwicklung und Anwendung chemisch beziehungsweise biochemisch aktiver Oberflächen in einigen besonders zukunftsträchtigen Feldern beleuchten: der Einsatz aktiver Oberflächen mit steuerbarer Haftung, Katalytische Oxydationen an nanostrukturierten Oberflächen, Nanobeschichtungen für Tribosysteme oder Halbleiter-Biosensoren. Die Veranstaltung richtet sich an Techniker und Ingenieure, die als Fach- und Führungskräfte in der Forschung und Entwicklung sowie der Konstruktion und Fertigung tätig sind und sich umfassend über neue Entwicklungen informieren möchten.

Nach den Begrüßungen von Staatssekretär Klaus-Peter Güttler, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, und Prof. Dr. Stefan Hormuth, Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen, geht es in die Fachvorträge und -Diskussionen. Als Referenten gewannen die Veranstalter Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die von Trends, Forschungsergebnissen und Anwendungsmöglichkeiten aus der Praxis berichten: Dr. Aránzazu Del Campo vom Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart und dem Leibniz Institut für Neue Materialien in Saarbrücken, Prof. Dr. Claus-Dieter Kohl von der AG Materialwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie Dr. Christian Göbbert von der ItN Nanovation AG in Saarbrücken. Fachvorträge halten außerdem Dipl. Ing. Stefan Bill, Rewitec GmbH (Lahnau), Dr. Stefan Stein, Rittal GmbH & Co KG (Herborn) und Prof. Dr. Martin Eickhoff, AG Materialwissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das Teilnahmeentgelt beträgt 75 Euro.

Kontakt:
Dr. Eberhard Pitt, I. Physikalisches Institut
Heinrich-Buff-Ring 16, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-33118, Fax: 0641 99-19912
E-Mail: eberhard.j.pitt@exp1.physik.uni-giessen.de

Lisa Arns | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttn-hessen.de/nanosurface

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen
27.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

nachricht Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs
27.04.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie