Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Branche trifft sich zum "Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg" in Wildau

29.04.2008
Zum vierten Mal veranstaltet der regionale Branchenverband Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V. (BBAA) gemeinsam mit seinen Partnern Technische Fachhochschule Wildau und Zentrum für Luft- und Raumfahrt "Schönefelder Kreuz" am 8. Mai 2008 den Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr "Qualifizierung und Fachkräftesicherung" sowie "Die Zukunft des Luftfahrtstandortes Norddeutschland / Berlin-Brandenburg im Spiegel des globalen Luftverkehrs".

Die Teilnehmer erwartet ein anspruchsvolles Programm mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, mit spannenden Diskussionen und vielfältigen Gesprächsmöglichkeiten.

So wird Prof. Dr. Walther Zimmerli, Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus zum Thema "Gewinnung von wissenschaftlichem Nachwuchs in Zusammenarbeit mit Unternehmen und regionalen Netzwerken" referieren.

An der anschließenden Podiumsdiskussion beteiligen sich unter anderem Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der TFH Wildau, Gerhard Janssen, Geschäftsführer der Regionalen Wirtschaftsfördergesellschaft Dahme-Spreewald mbH, Ingrid Schilling-Kaletsch, Initiative Luftfahrtstandort Hamburg, Rainer Schillo, Geschäftsführer der Trainico GmbH Berlin-Schönefeld und Edelgard Woythe, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam. Dr. Rainer Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH / Berliner Flughafengesellschaft mbH wird in einem Impulsreferat "Regionale Zukunftschancen im Spiegel des globalen Luftverkehrs" aufzeigen.

Darüber diskutieren anschließend mit ihm Andreas Kaden, Präsident der BBAA e.V. und Geschäftsführer der Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH Berlin-Schönefeld, Andreas Richter, Initiative Luftfahrtstandort Hamburg, Prof. Dr. Gerhard Hüttig, Institutsdirektor an der Technischen Universität Berlin, und Christian Bergner, Geschäftsführer der Krauss GmbH Aviation Technologies Ludwigsfelde.

Als Höhepunkt und gute Tradition des Tages der Luft- und Raumfahrt wird durch den Schirmherrn Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, der Lilienthal-Preis 2008 für besonders innovative Leistungen auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt verliehen.

Vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung besteht ab 14.00 Uhr die Möglichkeit, die auf dem Wildauer Industriegelände ansässigen Unternehmen TRAINICO GmbH - ein spezialisierter Bildungsträger - und AneCom AeroTest GmbH - ein Dienstleister für die Triebwerks- und Gasturbinenindustrie - zu besichtigen.

Bernd Schlütter | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbaa.de
http://www.tfh-wildau.de

Weitere Berichte zu: Luft- und Raumfahrt Luftfahrtstandort Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University
18.10.2017 | Jacobs University Bremen gGmbH

nachricht Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft
18.10.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017

18.10.2017 | Messenachrichten