null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens VDO und Mobileye N.V. liefern Spurhaltesystem für die 5er-Reihe von BMW

06.03.2007
Die weltweite Markteinführung der neuen 5er-Reihe von BMW umfasst ein neues, modernes System zur Unterstützung des Fahrers: das hochentwickelte "Lane Departure Warning"-System (Spurhaltesystem).

Das Unternehmen ist der erste europäische Automobilhersteller, der eine intelligente, vorausblickende Kameratechnologie zur Unterstützung des Fahrers anbietet. Sie warnt den Fahrer bereits vor dem versehentlichen Verlassen einer gekennzeichneten Spur.

Die intelligente LDW-Technologie (Lane Departure Warning) wurde von BMW im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem Automobilzulieferer Siemens VDO und Mobileye N.V., einem weltweiten Marktführer auf dem Gebiet der Entwicklung optischer Fahrerunterstützungssysteme, entwickelt. Die beiden Unternehmen haben in den letzten Jahren gemeinsam an der Entwicklung und der Erprobung des LDW-Systems unter den verschiedensten Wetterbedingungen, Strassenarten und Spurmarkierungen gearbeitet. Das System besteht aus einer digitalen CMOS-Kamera mit hochdynamischem Bildbereich sowie einer elektronischen Hochleistungssteuereinheit, die hochentwickelte algorithmische Verfahren zur videobasierten Erkennung von Spurmarkierungen enthält.

Den statistischen Angaben der US-amerikanischen Forschungsgesellschaft für Verkehr (Transportation Research Board) zufolge ereignen sich ca. 40 Prozent aller tödlichen Unfälle, wenn ein einzelnes Fahrzeug seine Spur verlässt. Rüttelstreifen haben die Zahl tödlicher Unfälle durch Verlassen der Spur um bis zu 90 und mehr Prozent verringert. "Mithilfe eines fühlbaren Warnsignals bildet BMWs neues Spurhaltesystem einen Rüttelstreifen auf intelligente Art und Weise nach und warnt den Fahrer vor dem Verlassen der Spur selbst dann, wenn kein realer Rüttelstreifen am Strassenrand vorhanden ist", erklärte Dr. Jürgen Goetz, CEO der Abteilung Fahrwerk und Sicherheit bei Siemens VDO.

"Die hochentwickelte Intelligenz des LDW-Systems ist einfachen Spurwechselwarnsystemen, die Ihnen mitteilen, dass sie die Spurmarkierung überqueren, überlegen", sagte Dr. Amnon Shashua, Vorsitzender und führender Wissenschaftler bei Mobileye N.V. "Das LDW-System von BMW verhindert Unfälle, indem es den Fahrer warnt, bevor er die Spur verlässt und ihm mitteilt, dass er sich nahe an der Spurmarkierung befindet, ohne den Blinker zu betätigen. Denn wenn Sie bereits im Begriff sind, die Spur zu verlassen, könnte es zu spät für eine Warnung sein". Das optische LDW-System von BMW warnt vor einem potenziellen Verlassen der Spur, indem es durch Vibrationen im Steuer ein fühlbares Warnsignal wie bei einem echten Rüttelstreifen erzeugt.

Die vorhandenen Spurmarkierungen werden auf einem Display im Armaturenbrett bzw. im Head-Up Display angezeigt, falls der Kunde dies bestellt hat. Die LDW-Technologie macht eines der wenigen Einzelspurmarkierungssysteme möglich, bei dem, im Gegensatz zu Systemen, die zwei Markierungen auf beiden Seiten benötigen, eine einzelne Spurmarkierung zur Spurermittlung ausreicht. Es ist darüber hinaus in der Lage, Baustellen und andere Situationen zu ermitteln, bei denen Spurmarkierungen mehrdeutig sind.

Dr. Shashua ist davon überzeugt, dass das LDW-System zur Fahrsicherheit in den unterschiedlichsten Fahrsituationen beitragen wird, u.a. bei monotonen Autobahnfahrten, wo es häufig zu Unaufmerksamkeit kommt sowie auf kurvigen Strassen. Die Dauer der Warnung des Systems hängt von der Geschwindigkeit ab, mit der das Fahrzeug die Spurmarkierung quert, sodass bei schnellem Spurwechsel eine kurze Warnung von weniger als einer Sekunde erfolgt, während bei einem sehr langsamen Kreuzen der Markierung eine längere Warnung von bis zu mehreren Sekunden erfolgt.

Die neue Funktionalität kann als Option mit der neuen BMW 5er Reihe bestellt werden.

Informationen zu Siemens VDO

Siemens VDO Automotive (Regensburg), ein Unternehmen der Siemens AG, ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik und ermöglicht mit seinen Produkten in modernen Gesellschaften individuelle Mobilität sowie effizienten Güterverkehr auf der Strasse. Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie fertigt das Unternehmen Automobilelektronik und -mechatronik für weniger Emissionen, mehr Sicherheit und Fahrkomfort sowie eine bessere Information und Vernetzung des Fahrers mit der Aussenwelt. Siemens VDO erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 (zum 30.09.2006) einen Umsatz von über 10 Milliarden Euro und erzielte ein Ergebnis von 669 Millionen Euro nach US-GAAP.

Informationen zu Mobileye

Mobileye N.V. ist in den Niederlanden ansässig, verfügt über F&E-Einrichtungen in Israel und Zweigniederlassungen in den USA, auf Zypern und in Japan. Mobileye ist auf dem Gebiet moderner Bildaufnahme- und Verarbeitungsverfahren für Automobilanwendungen technologisch führend. Das Produktangebot umfasst eine komplette Reihe optischer Anwendungen und Mobileyes einzigartige monokulare Bildplattform funktioniert wie ein "drittes Auge", das die Sicherheit des Fahrers erhöht und ihn bei der Vermeidung von Unfällen unterstützt. Das Produkt wird unsere Fahrweise potenziell von Grund auf umwälzen.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie