Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auto, sprich! / Die Zukunft der Kommunikation auf der Mobile World 2002

02.05.2002


Ist das mobile Büro Stress rund um die Uhr oder Entlastung pur? Praxisnahe Lösungen, die den Autofahrer unterwegs mit seinem Arbeitsplatz verbinden und ihm gleichzeitig Verkehrsinformationen und Tipps für die Stadtrundfahrt liefern, nennt man kurz "Mobile Office". Die Technologie dafür zeigt die Fach-messe Mobile World 2002 vom 4. bis 6. Juni in Berlin. BMW stellt sein Projekt "ConnectedDrive" vor: Die Anwendungen des Telematik-Dienstes BMW Assist und der internetbasierten Dienste BMW Online im neuen 7er BMW. Darüber hinaus präsentiert BMW auf der Messe die Vernetzung des Automobils mit dem Internethaus Futurelife in der Schweiz. Hierzu wurde der im Serienangebot enthaltene Dienstumfang von BMW Online projekthaft um eine Menüebene erweitert.

Das Büro von heute ist an keinen festen Raum mehr gebunden. Mobile Office bedeutet, dort zu arbeiten, wo man sich gerade befindet. Verschiedene Unternehmen wie weblicon technologies (Halle 22, Stand 19) und der Branchenverband Telematics Pro präsentieren auf der Mobile World 2002 ihre Lösungen, die den ortsunabhängigen Arbeitsplatz ermöglichen. Der Personal Information Manager (PIM) ist das Herzstück eines mobilen Büros: Alle wichtigen Informationen wie Termine, Adressen, Aufgaben und Nachrichten werden hier gesammelt. Als Office-Software für Unternehmen bietet die auf der Messe von weblicon vorgestellte Software "Calmeno" erstmals den mobilen Zugriff auf Unternehmensdaten von allen Endgeräten wie Pocket PC, Handy, Palm PDA oder Laptop.

BMW (Halle 7.2a, Stand A10/B9) präsentiert auf der Mobile World moderne Kommunikations- und Informationssysteme innerhalb des Autos. Der Telematik-Dienst BMW Assist stellt den Fahrern aktuelle Verkehrsinformationen, einen Not- und Bereitschaftsruf mit Fahrzeugortung sowie ortsbezogene Informationen über einen Call-Center zur Verfügung, BMW Assist überträgt diese Informationen dabei direkt in das Autotelefon oder das Navigations-system. Im 7er BMW ist außerdem ein mobiles Portal für den Zugriff auf ausgewählte Online-Dienste integriert. Über das Serienangebot von BMW Online hinaus führt der bayer-ische Autohersteller auf der Mobile World 2002 zusätzlich die Vernetzung des Automobils mit dem Internethaus Futurelife in der Schweiz (www.futurelife.ch) vor. Zu Testzwecken haben dessen Bewohner auch über den 7er BMW Zugriff auf verschiedene Funktionen im Wohn-haus.

Telematics Pro fördert Konzepte und Lösungen rund um das Thema Telematik. Der Stand C14 in Halle 7.2a präsentiert stellvertretend alle Unternehmen, die in dem Verein (www.telematicspro.de) organisiert sind. Von "Cyber Society" bis zu Telelearning, Business TV und Telematik im Gesundheitswesen - die Einsatzgebiete und individuellen Lösungsvorschläge zeigen die Möglichkeiten dieser jungen Branche.

Mobile World 2002 in Kürze:

Vom 4. bis 6. Juni 2002 finden in Berlin fünf Fachmessen unter einem Dach statt: Internet World, Streaming Media, Mobile World, Call Center Trends und ISPCON/ASPCON. Nach den Erfahrungen im letzten Jahr kommen über 90 Prozent der Fachbesucher aus geschäftlichen Gründen; mehr als drei Viertel sind an Investitionsentscheidungen beteiligt, ein Drittel zählt zur obersten Managementebene (Vorstand und Geschäftsführung). Die Messe 2002 ist durch zahlreiche Highlights geprägt. So vergibt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie erstmals den "Deutschen Internetpreis". Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des "Internet World Award" an Aussteller.

Der Veranstalter ComMunic, 1988 in München gegründet, ist auf Fachmessen und Kongresse für das Internet und die Telekommunikation spezialisiert. ComMunic gehört zu dem internationalen Messenetzwerk Penton Media mit Sitz in den USA.

Iris Lohmann | ots
Weitere Informationen:
http://www.communic.de
http://www.mobileworld-messe.de
http://www.euromarcom.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics