Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachmesse für Licht- und Gebäudetechnik

25.04.2002


  • EnBW zufrieden mit Messeauftritt auf der "light & building"
  • Handwerk zeigt Interesse an Brennstoffzelle

Als verlässlicher Partner des Handwerks präsentierte sich die EnBW Energie Baden-Württemberg AG auf der internationalen Fachmesse für Licht- und Gebäudetechnik "light & building" in Frankfurt. Auf dem Stand des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) informierte die EnBW über ihre Leistungen als Industriepartner. Im Zentrum standen dabei die aktuellen Brennstoffzellenaktivitäten der EnBW im Bereich der Hausenergieversorgung. "Ziel der EnBW ist, bis Ende des Jahres 2004 mindestens 55 Brennstoffzellenanlagen zu installieren, allein in diesem Jahr rund 19 Stück. Diesen innovativen Weg wollen wir als Energiepartner des Handwerks gemeinsam mit den örtlichen Fachbetrieben beschreiten", so die EnBW in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung.

Die von der EnBW vertriebenen Brennstoffzellenanlagen des Schweizer Herstellers Sulzer Hexis haben eine elektrische Leistung von maximal einem Kilowatt und eine Wärmeleistung von bis zu 24,5 Kilowatt (inklusive Zusatzheizgerät). Sie sind damit bestens für die Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses geeignet. Mit einem Wirkungsgrad von rund 85 Prozent gelten die Anlagen als hoch effizient und ökologisch. Ein Grund, weshalb EnBW überzeugt ist, dass Brennstoffzellen auf dem Markt der dezentralen Energieerzeugung gute Chancen haben. Eine Einschätzung, die auch von zahlreichen Vertretern und Interessenten aus dem Handwerk geteilt wird, so die EnBW mit Blick auf die gute Resonanz auf der Messe "light & building". Insbesondere Vertreter aus Elektrofachbetrieben und aus den Bereichen Planung und Architektur zeigten sich aufgeschlossen gegenüber der neuen Technologie, so die EnBW.

Bei der Markteinführung der Brennstoffzellenanlagen setzt die EnBW bewusst auf die frühzeitige Information und Kooperation mit dem Handwerk. Bereits Ende letzten Jahres hat die EnBW bei den Jahresversammlungen der Energie-Gemeinschaft EnBW, der mittlerweile rund 2.500 Elektrofachbetriebe angehören, das Thema Brennstoffzellen als Schwerpunktthema vorgestellt. Ziel ist, Fachbetriebe frühzeitig über die Technik der Brennstoffzelle zu informieren und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Unternehmenskommunikation | ots
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: Brennstoffzelle Brennstoffzellenanlage Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten