Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobilität sicherstellen – Innovationen vorantreiben

19.10.2007
suissetransport, 7. – 10. November 2007, BEA bern expo, Halle 310, Stand A030

Mit einem doppelt so grossen Stand wie letztes Jahr ist Siemens Schweiz, Transportation Systems (TS) an der Fachmesse suissetransport in Bern präsent.

Auf einer Ausstellungs-fläche von 120 m2 werden die aktuellsten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Bahnautomatisierung, Leit- und Sicherungstechnik sowie Rollmaterial und Integrated Services gezeigt. Weitere Schwerpunkte bilden die Siemens-Bereiche VDO Automotive AG (Lösungen für den öffentlichen Personennahverkehr) sowie I&S (Strassenverkehrstechnik und Logistiklösungen). Der Siemens-Stand A030 befindet sich in der Halle 310.

Der Auftritt von Siemens Schweiz steht in diesem Jahr unter dem Motto „Megatrends“. Urbanisierung und demografischer Wandel haben weitreichende Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft. Insbesondere werden in Zukunft immer mehr Menschen in Städten oder grossen Ballungsgebieten leben – auch in der Schweiz. Die Sicherstellung der Mobilität für Menschen und Güter ist darum eine zentrale Herausforderung. Gleichzeitig eröffnen sich aber auch zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten. Dank seinem breiten Leistungsportfolio ist Siemens bestens aufgestellt, um von den künftigen Wachstumsmärkten zu profitieren.

... mehr zu:
»A030 »I&S »Mobilität »VDO

Innovative Neuheiten

Am Siemens-Stand erhalten die Messebesucher umfassende Informationen aus dem Geschäftsbereich Transportation Systems – vom Rollmaterial-Angebot über Service-Dienstleistungen bis zu Produkten und Lösungen für Bahnautomatisierungs-, Leit- und Sicherungssysteme. Eine interessante Innovation sind die neuen Signalguard LED-Bahnsignale, die im Vergleich mit herkömmlichen Produkten wesentliche Vorteile bieten. Signale, die mit Leuchtdioden (LED) anstelle von Glühbirnen ausgestattet sind, erreichen eine Lebensdauer von 10 Jahren und mehr. Zudem sind sie wesentlich ausfallsicherer; entsprechend geringer ist der Wartungsaufwand. Diese Vorteile kommen auch beim Betrieb der Prototypenanlage in Siegershausen/TG zum Tragen. Bei dieser Kreuzungsstation auf der Thurbo-Linie Weinfelden-Kreuzlingen wurden zwei von vier Ausfahrsignalen mit LED-Laternen ausgerüstet. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in Siegershausen werden in naher Zukunft weitere Stationen mit LED-Signalen ausgestattet.

Ein weiteres innovatives Produkt, das am Siemens-Stand präsentiert wird, ist der Bahnübergang Wayguard LCM 200. Die Sicherung von Bahnübergängen gehört seit Jahrzehnten zur Kernkompetenz von TS. Dieses grosse Know-how hat das Konzept Wayguard LCM 200 geprägt. Die innovative Idee ist die weitgehende Integration der Bahnübergangssteuerung in die Hard- und Software der bewährten Siemens-Stellwerke Simis W und Simis IS. Dadurch entfallen die Schnittstellen zu diesen Stellwerken und die Kunden profitieren von einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Leistungsfähiges Rollmaterial

Die stetig wachsenden Menschenströme und die Nachfrage nach effizienten und schnellen Transportmitteln geben der Entwicklung beim Rollmaterial entscheidende Impulse. Siemens verfügt in diesem Bereich über ein breites Portfolio an Fahrzeugen. Dazu zählen leistungsfähige S-Bahn-Züge und Strassenbahnen für den Stadt- und Regionalverkehr, Mehrsystem-Lokomotiven für den grenzüberschreitenden Personen- und Güterverkehr sowie moderne Hochgeschwindigkeitszüge.

Bereichsübergreifendes Angebot

Neben den Produkten und Lösungen von TS präsentieren an der Messe auch die Siemens Bereiche VDO Automotive AG und Industrial Solutions and Services (I&S) einige Innovationen aus ihrem Portfolio. Siemens VDO entwickelt und fertigt Produkte und Lösungen für den öffentlichen Personennahverkehr. In Bern werden dynamische Fahrgastinformationssysteme sowie Komponenten für Betriebsleitsysteme gezeigt, die bei Kunden in aller Welt zum Einsatz kommen.

Der Siemens-Bereich I&S zeigt interessante Innovationen aus der Sparte Strassenverkehrstechnik und Logistik. Neben seinem Know-how bei intelligenten Verkehrsleitsystemen verfügt I&S auch über ein breites Fachwissen im Bereich RFID (Radio Frequency Identification). Diese Technologie kommt zunehmend bei neuartigen Logistiklösungen zum Einsatz und gewinnt in der Transport-, Verkehrs- und Bahnbranche immer mehr an Bedeutung.

Wettbewerb und Sonderfahrt

Als Exklusivität wird den Besuchern der suissetransport an jedem Messetag eine Sonderfahrt mit dem Siemens-Combino geboten. Die Abfahrt erfolgt jeweils um 14h00 Uhr am Guisanplatz. Im speziell ausgestatteten Combino-Tram haben die Fahrgäste während 40 Minuten die Gelegenheit, in die Welt der Siemens-Megatrends einzutauchen und eine Erlebnisreise durch die Bahntechnik zu geniessen.

Mit etwas Glück kann man am Siemens-Stand A030 zudem eine Testfahrt mit der neuen Zürcher S-Bahn gewinnen. Der Gewinner erhält einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des innovativen Desiro-Doppelstocktriebzuges von Siemens.

Benno Estermann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: A030 I&S Mobilität VDO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht »Lasertechnik Live« auf dem International Laser Technology Congress AKL’18 in Aachen
23.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»
23.02.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics