Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste L.A.B. in Großbritannien erhält großen Zuspruch aus der Industrie

20.09.2007
Zur Premiere der L.A.B., Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte, werden im Oktober 88 internationale Aussteller vertreten sein.

Zu den ausstellenden Ländern gehören unter anderem Großbritannien, Deutschland, USA, Frankreich, Italien, die Niederlande und Finnland. Die L.A.B. findet im ExCeL International Conference and Exhibition Centre in London vom 2. bis 4. Oktober statt und wird alle zwei Jahre veranstaltet.

Die auf den europäischen Markt ausgerichtete Messe ist die einzige ihrer Art in Großbritannien.

Fachbesucher aus 13 Ländern haben sich bereits für das Debüt der L.A.B. in der britischen Hauptstadt angemeldet. Unternehmen wie die weltweit agierenden Hersteller Eppendorf, StarLIMS, Thermo Fisher Scientific und Anachem werden die Veranstaltung nutzen, um dem Fachpublikum ihre neuesten Produktentwicklungen und Technologien zu präsentieren. Der parallel ausgerichtete Fachkongress, der vom 2. bis 3. Oktober 2007 tagen wird, bietet den Fachbesuchern die Möglichkeit, sich in Seminaren über aktuelle branchenrelevante Themenkomplexe wie Laborsicherheit und Biosicherheit zu informieren. Die beiden Bereiche sind angesichts des erneuten Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien wieder von vordringlicher Bedeutung für diesen Industriezweig.

... mehr zu:
»Courtage »Fachkongress »LAUDA

Durch die hochkarätig besetzten Vortragsreihen führen Branchenexperten wie Andrew Ladds (Chief Executive, Society of Chemical Industry), Penelope Bearne (British Association of Research Quality Assurance) und Paul Berryman (Leatherhead Food International). Der Kongress bietet zudem ein ideales Forum zum Erfahrungsaustausch und damit die Möglichkeit zum Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen.

Auf der L.A.B. stellt das auf Thermostate spezialisierte deutsche Unternehmen LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG eine ganze Palette neuer Technologielösungen vor. Dazu gehören das Prozessthermostat Integral XT und LAUDA Aqualine Wasserbäder. Die Prozessthermostate von LAUDA dienen unter anderem zur Temperaturführung verfahrenstechnischer Prozesse und sind speziell darauf ausgerichtet, sich auf schnelle Temperaturunterschiede einzustellen. Dabei deckt das System einen Bereich von –50°C bis +300°C ab.

Das Aqualine Programm hält fünf verschiedene Wasserbadgrößen bereit. Jede Gerätelinie für die Basisanwendungen im Labor zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Die LAUDA Tensiometerfamilie wurde mit dem neuen MPT C um ein weiteres Blasendrucktensiometer erweitert. Im Gegensatz zu den in der wissenschaftlichen Forschung etablierten, PC-gesteuerten Tensiometern wurde der Schritt zur Vollautomatisierung der dynamischen Oberflächenspannungsmessung vollzogen. Dabei wurde ohne Umweg über den PC ein Optimum an Bedienungsfreundlichkeit erreicht. Das extrem kompakte "Stand-alone"-Gerät bietet alles, was nötig ist, um dynamische Oberflächenspannungen im Labor oder im mobilen Einsatz möglichst einfach zu messen.

Malvern® Instruments aus Großbritannien zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Laborgeräte für die Partikelanalyse und wird in London das neue Zetasizer® Nano Partikel- und Molekularanalysesystem vorstellen. Darüber hinaus präsentiert Malvern® Instruments seine neueste Produktlinie auf dem Gebiet der Partikelanalyse, Rheologie und der chemischen Bildaufzeichnungssysteme (Chemical Imaging Systems). Eine innovative Chromatographie-Durchfluss-Systemlösung für die Zetasizer Nano Serie ermöglicht es dem System, Proteinanalysen mittels einer in-line Chromatographie auszuführen, einschließlich einer vollständigen Größen-Ausschluss-Chromatographie (ASEC).

STARLIMS Technologies präsentiert im Oktober Version 10 seines Labor-Informations-Management-Systems (LIMS). Diese neueste LIMS-Software erhielt das Sigel „Designed for EMC® Documentum®“. Das System erfüllt alle Kriterien des umfangreichen Anforderungskataloges in den Bereichen Design, Entwicklung und Integration der EMC-Documentum-Plattform. Courtage Analyses Services wird seine neusten Analyselösungen auf der ersten L.A.B. vorstellen. Mit ihrer großen Produktpalette, einschließlich Ampullen und Röhrchen mit Polypropen für eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Geräten, bietet Courtage Analyses Services preiswerte Alternativen zu teuren Verbrauchsmaterialien im Laborbereich.

Silvana Kürschner, Projektdirektorin der L.A.B., erklärt: „Das Interesse seitens der Unternehmen verdeutlich, dass die Industrie eine Plattform in Großbritannien sucht. Mit beinahe neunzig führenden Herstellern aus ganz Europa sowie den USA und einem hochkarätigen Fachkongress bietet die L.A.B.

ein ideales Forum für den Wissensaustausch und zur Entwicklung von Geschäftskontakten.“

Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 86
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.lab-uk.de

Weitere Berichte zu: Courtage Fachkongress LAUDA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten