Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste L.A.B. in Großbritannien erhält großen Zuspruch aus der Industrie

20.09.2007
Zur Premiere der L.A.B., Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte, werden im Oktober 88 internationale Aussteller vertreten sein.

Zu den ausstellenden Ländern gehören unter anderem Großbritannien, Deutschland, USA, Frankreich, Italien, die Niederlande und Finnland. Die L.A.B. findet im ExCeL International Conference and Exhibition Centre in London vom 2. bis 4. Oktober statt und wird alle zwei Jahre veranstaltet.

Die auf den europäischen Markt ausgerichtete Messe ist die einzige ihrer Art in Großbritannien.

Fachbesucher aus 13 Ländern haben sich bereits für das Debüt der L.A.B. in der britischen Hauptstadt angemeldet. Unternehmen wie die weltweit agierenden Hersteller Eppendorf, StarLIMS, Thermo Fisher Scientific und Anachem werden die Veranstaltung nutzen, um dem Fachpublikum ihre neuesten Produktentwicklungen und Technologien zu präsentieren. Der parallel ausgerichtete Fachkongress, der vom 2. bis 3. Oktober 2007 tagen wird, bietet den Fachbesuchern die Möglichkeit, sich in Seminaren über aktuelle branchenrelevante Themenkomplexe wie Laborsicherheit und Biosicherheit zu informieren. Die beiden Bereiche sind angesichts des erneuten Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien wieder von vordringlicher Bedeutung für diesen Industriezweig.

... mehr zu:
»Courtage »Fachkongress »LAUDA

Durch die hochkarätig besetzten Vortragsreihen führen Branchenexperten wie Andrew Ladds (Chief Executive, Society of Chemical Industry), Penelope Bearne (British Association of Research Quality Assurance) und Paul Berryman (Leatherhead Food International). Der Kongress bietet zudem ein ideales Forum zum Erfahrungsaustausch und damit die Möglichkeit zum Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen.

Auf der L.A.B. stellt das auf Thermostate spezialisierte deutsche Unternehmen LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG eine ganze Palette neuer Technologielösungen vor. Dazu gehören das Prozessthermostat Integral XT und LAUDA Aqualine Wasserbäder. Die Prozessthermostate von LAUDA dienen unter anderem zur Temperaturführung verfahrenstechnischer Prozesse und sind speziell darauf ausgerichtet, sich auf schnelle Temperaturunterschiede einzustellen. Dabei deckt das System einen Bereich von –50°C bis +300°C ab.

Das Aqualine Programm hält fünf verschiedene Wasserbadgrößen bereit. Jede Gerätelinie für die Basisanwendungen im Labor zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Die LAUDA Tensiometerfamilie wurde mit dem neuen MPT C um ein weiteres Blasendrucktensiometer erweitert. Im Gegensatz zu den in der wissenschaftlichen Forschung etablierten, PC-gesteuerten Tensiometern wurde der Schritt zur Vollautomatisierung der dynamischen Oberflächenspannungsmessung vollzogen. Dabei wurde ohne Umweg über den PC ein Optimum an Bedienungsfreundlichkeit erreicht. Das extrem kompakte "Stand-alone"-Gerät bietet alles, was nötig ist, um dynamische Oberflächenspannungen im Labor oder im mobilen Einsatz möglichst einfach zu messen.

Malvern® Instruments aus Großbritannien zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Laborgeräte für die Partikelanalyse und wird in London das neue Zetasizer® Nano Partikel- und Molekularanalysesystem vorstellen. Darüber hinaus präsentiert Malvern® Instruments seine neueste Produktlinie auf dem Gebiet der Partikelanalyse, Rheologie und der chemischen Bildaufzeichnungssysteme (Chemical Imaging Systems). Eine innovative Chromatographie-Durchfluss-Systemlösung für die Zetasizer Nano Serie ermöglicht es dem System, Proteinanalysen mittels einer in-line Chromatographie auszuführen, einschließlich einer vollständigen Größen-Ausschluss-Chromatographie (ASEC).

STARLIMS Technologies präsentiert im Oktober Version 10 seines Labor-Informations-Management-Systems (LIMS). Diese neueste LIMS-Software erhielt das Sigel „Designed for EMC® Documentum®“. Das System erfüllt alle Kriterien des umfangreichen Anforderungskataloges in den Bereichen Design, Entwicklung und Integration der EMC-Documentum-Plattform. Courtage Analyses Services wird seine neusten Analyselösungen auf der ersten L.A.B. vorstellen. Mit ihrer großen Produktpalette, einschließlich Ampullen und Röhrchen mit Polypropen für eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Geräten, bietet Courtage Analyses Services preiswerte Alternativen zu teuren Verbrauchsmaterialien im Laborbereich.

Silvana Kürschner, Projektdirektorin der L.A.B., erklärt: „Das Interesse seitens der Unternehmen verdeutlich, dass die Industrie eine Plattform in Großbritannien sucht. Mit beinahe neunzig führenden Herstellern aus ganz Europa sowie den USA und einem hochkarätigen Fachkongress bietet die L.A.B.

ein ideales Forum für den Wissensaustausch und zur Entwicklung von Geschäftskontakten.“

Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 86
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.lab-uk.de

Weitere Berichte zu: Courtage Fachkongress LAUDA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften