Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Präsentation der neuen Sinteso-Brandmeldezentralen an der Sicherheit 2007

13.09.2007
Halle 3. Stand 3.100. Siemens Schweiz AG, Building Technologies, Zürich

Die Siemens Schweiz AG bietet den Besuchern der Sicherheit 2007 einen breiten Überblick über ihre Sicherheits- und Löschsysteme. Ein Highlight der einzigen Schweizer Fachmesse für Sicherheit, welche vom 13. bis 16. November 2007 im Messezentrum Zürich stattfinden wird, ist die Markteinführung der Sinteso-Brandmeldezentralen.

Mit zwei neuen Zentralen lanciert Siemens in der Schweiz einen wichtigen Ausbauschritt des bewährten Sinteso-Sortiments, welches laufend den neusten Bedürfnissen angepasst wird. Die flexiblen Zentralen lassen sich massgeschneidert auf den jeweiligen Einsatz abstimmen und sind gewissermassen das Herz von Sinteso, dem umfassenden Brandmeldesystem für jeden Anwendungsbereich. In den dezentral installierten Zentralen fliessen die Informationen zusammen. Wenn ein Melder Alarm auslöst, müssen schnellstmöglich die richtigen Entscheide getroffen werden. Deshalb sind Sinteso FC 2020 und FC 2040 nicht nur ausgesprochen leistungsfähig, sondern lassen sich auch intuitiv richtig bedienen. Sie überzeugen durch eine übersichtliche Anzeige der wichtigsten Informationen und klar zugeordneten Funktionstasten. Die menügesteuerte Benutzerführung mit interaktiven, dialogbasierten Vorgängen garantiert auch in Stresssituationen eine einfache Bedienung.

Auch im Bereich Raum- und Objektschutzlöschung präsentiert Siemens mit der Zentrale XC10 eine intelligente und anpassungsfähige Lösung der zukunftsweisenden Sinteso-Generation. Das beste Mittel zur Schadensbegrenzung ist die schnelle Detektion und die möglichst rasche Intervention. Zusammen mit den Sinteso-Brandmeldern mit höchster Detektions- und Täuschungssicherheit gewährleistet die Löschzentrale XC10 beides, leitet sie doch im Ernstfall selbständig die automatische Löschung ein.

... mehr zu:
»SiNVR »Sinteso

Zutritt per Fingerabdruck

Ein Besuch der Messe lohnt sich jedoch nicht nur wegen den überzeugenden Lösungen im Bereich Fire Safety. Mit SiPass zeigt Siemens ein Zutrittskontrollsystem, welches keine Wünsche offen lässt. Durch die Kombination von Einbruchmeldeanlagen, Videoüberwachungs- und Zutrittskontroll-systemen kann die Sicherheit in Gebäuden erheblich erhöht werden. Die SiPass-Anlagen von Siemens lassen sich auch durch bewährte Finger-Biometrie-Lösungen ergänzen. Der dazu notwendige, hochauflösende und robuste Sensor wird an der Sicherheit 2007 am Siemens-Stand live vorgeführt.

Produkte der nächsten Generation präsentiert Siemens ebenfalls bei den Videoüberwachungs-anlagen. So ermöglicht der digitale Videocodec SISTORE CX die gleichzeitige Ausführung mehrerer Aufgaben über ein Netzwerk. Dank MPEG4-Komprimierung zeichnet sich SISTORE CX durch herausragende Leistung aus, nicht nur in Bezug auf die Übertragungsgeschwindigkeit, sondern auch hinsichtlich der Bildqualität und der ausführlichen Videoanalyse. Zu den leistungsfähigsten Videoüberwachungs-Softwareprodukten auf dem Markt gehört SiNVR (Siemens Network Video Recording). Es ist hardwareseitig herstellerneutral und harmonisiert mit den Netzwerkkameras aller führenden Hersteller. SiNVR bietet für jede netzwerkbasierte Videoüberwachungsanwendung die beste Lösung – von der kleinsten Anwendung mit vier Kameras bis zur grösstmöglichen Lösung von bis zu 4096 Kameras.

Optimale Vernetzung für den Notfall
Durch die Übernahme der Firma Novotec Engineering wurde Siemens auch zum führenden Anbieter für Einsatzleitsysteme zur Sicherung von Verkehr und öffentlichen Räumen. Zentrales Produkt ist dabei die Software ELS/GEOFIS. Sie vernetzt Leitstellen von Polizei, Feuerwehr, Notarzt etc. sowie zentrale Überwachungsstellen privater Anbieter. Das gewährleistet eine effiziente Steuerung der Einsatzkräfte insbesondere in kritischen Krisenfällen. Die Software ist skalierbar und eignet sich sowohl für kleinere Anlagen als auch für hoch komplexe Systeme.

Siemens präsentiert an der Sicherheit 2007, neben weiteren Beispielen aus seiner breiten Produktepalette, zudem die Vorzüge von vier Geräten zur verlässlichen Gefahrenerkennung. IONSCAN 500 DT ermöglicht die gleichzeitige Detektion von Sprengstoff- und Drogenspuren. SABRE 4000 ist ein tragbarer Spurendetektor zur Erkennung von Sprengstoff, Drogen, chemischem Kampfstoff und toxischen Industriechemikalien. Beim HGVI handelt es sich um ein tragbares Spür- und Identifikationsgerät mit Multisensor, welches eine schnelle Erkennung und Quantifizierung von toxischen Industriechemikalien und chemischen Kampfstoffen erlaubt. Mit dem tragbaren Gerät HazMatlD ist schliesslich die chemische Identifikation von möglicherweise gefährlichen Substanzen möglich.

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: SiNVR Sinteso

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie