Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

A+A 2007: 1.460 Aussteller aus 51 Nationen - starkes Interesse für Büro-Ergonomie

12.09.2007
In der kommenden Woche, vom 18. bis 21. September 2007, geht in Düsseldorf die A+A 2007 an den Start. Zur international führenden Fachmesse für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit präsentiert eine Rekordbeteiligung 1.460 Aussteller aus 51 Nationen in den Messehallen 1 bis 7.2 ihr Produkt und Dienstleistungsangebot.

Weltweit bietet keine andere Veranstaltung ein so umfassendes Programm wie die im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtete A+A, die einst im Jahr 1954 als Messe für "Arbeitsschutz + Arbeitsmedizin" startete und mittlerweile auf rund 54.000 Quadratmetern gebuchter Fläche (10 Prozent Plus gegenüber 2005) das Komplettangebot für den individuellen Schutz (Safety), die kollektive Sicherheit (Security) und die betriebliche Gesundheitsförderung abdeckt.

Als zweite Veranstaltungssäule parallel zur Fachmesse blickt auch der internationale A+A Kongress auf eine lange Tradition zurück und findet in diesem Jahr bereits zum 30-igsten Mal statt.

Ergänzung finden die beiden Hauptsäulen der A+A (Fachmesse + Kongress) durch die große Sonderschau der nicht-kommerziellen Aussteller, den "Treffpunkt Sicherheit + Gesundheit" (u. a. mit Beteiligung der Berufsgenossenschaften), das Forum "Gute Praxis" mit Gestaltungslösungen prominenter Firmen und das Forum "Wissenschaft und Forschung" (jeweils in Messehalle 5).

... mehr zu:
»A+A »Brandschutz »Fachmesse

Das Trendthema Büroarbeit thematisiert unterdessen neben dem Kongress-Angebot auch die Ausstellung "Erfolgsfaktor Büro" der INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit/ INQA-Büro) in der Halle 7a.

Hier kann der Besucher sich über alle relevanten Faktoren informieren, die eine ganzheitlich, präventiv orientierte Arbeitsplatzgestaltung auszeichnen und die das Leistungsvermögen positiv beeinflussen: von der Raumplanung, über die Arbeitsorganisation, richtiges Licht, Akustik, Technik und die passenden Arbeitsmittel.

In Nachbarschaft zur Sonderausstellung präsentieren führende Hersteller von Büromöbeln ihre neuesten Produkte und Einrichtungssysteme. Sie können von einem gesteigerten Interesse der A+A-Besucher an ihrem Angebot ausgehen. Denn aktuell sind offenbar noch große Ergonomie-Defizite an den Arbeitsplätzen zu beklagen. Laut einer vom Deutschen Büromöbel Forum initiierten Studie ist jeder dritte Arbeitsplatz in deutschen Büros bislang nicht gesund erhaltend gestaltet. Fachleute sehen hier sogar die Hauptursache für Rückenleiden und über 86 Millionen Fehltage.

A+A ist Top-Event für Corporate Fashion

Themen-"Klassiker" im Programm der A+A ist der Bereich der Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA). Hier profitiert die A+A von dem Trend, dass Arbeits-, Berufs- und Schutzbekleidung nicht mehr als völlig unterschiedliche Warengattungen wahrgenommen werden, sondern dass die Grenzen zwischen diesen Teilbereichen sich immer mehr auflösen. Schutzkleidung wird vor allem dann gern getragen, wenn sie bequem ist und auch gut aussieht. Berufsbekleidung, zum Beispiel Uniformen von Bahn- oder Flugpersonal, muss unterdessen nicht mehr einfach nur gut aussehen, sondern hat verstärkt auch funktionellen (Schutz-)Anforderungen gerecht zu werden.

Als wichtigste Branchenplattform weltweit für persönliche Schutzausrüstungen und Schutzbekleidung (mehr als 1.000 Aussteller haben Angebote speziell zu diesem Thema), konnte die A+A auf Grund der verstärkten Konvergenz von Schutz- und Berufskleidung in den letzten Jahren ihre Stellung in Bezug auf die so genannte Corporate Fashion deutlich verbessern und zählt mittlerweile international zu den bedeutendsten Veranstaltungen dieses Segments. Dafür steht neben dem Aussteller-Angebot der zahlreichen Hersteller auch das der Systemanbieter (Komplett-Dienstleister) sowie der Zulieferer von Geweben und Materialien für die textile Fertigung.

Im Rahmen der "Innovationshow" für Corporate Fashion (Halle 4) zeigen namhafte Textilanbieter ihre neuesten Kollektionen. Eine professionelle Moderation klärt über die Schutzfunktionen der Kleidung auf.

Vorbeugender Brandschutz im Fokus - Zeppelin in Halle 6

Zum Arbeitsschutz und der betrieblichen Sicherheit gehören insbesondere auch Aspekte des Brandschutzes. Um die Aufmerksamkeit für dieses Thema in den Betrieben noch weiter zu steigern, zeigen auf der A+A 2007 in Halle 6 sowohl der Werkfeuerwehrverband Deutschland WFV e. V. als auch der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe bvbf e.V. mit einem eigenen großen Stand Flagge.

Ebenfalls in Halle 6 wird die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes VFDB auf dem Stand der Firma Dräger Safety sein neues spektakuläres Forschungsprojekt präsentieren. Konkret geht es um ein ca. sechs Meter langes führerloses Zeppelin, welches mit entsprechender Messtechnik ausgestattet bei Großschadensereignissen ferngesteuert in der Luft zum Einsatz kommen soll. Via Funkübertragung können Bild- und Messdaten (z. B. zur Luftqualität und Gaskonzentration) von einem Leitstand aus automatisch und schnell abgerufen werden.

Mit ihrem Gesamt-Angebot richtet sich die A+A vor allem an Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzbeauftragte, Umweltschutzbeauftragte, Inhaber und Betriebsleiter, Betriebsärzte und Arbeitsmediziner, Vertreter von Aufsichtsorganen oder staatlichen und berufsgenossenschaftliche Stellen sowie an Einkäufer aller Branchen. In Anknüpfung an die A+A 2005 werden erneut über 50.000 Fachbesucher und gut 6.000 Kongressteilnehmer erwartet.

Die Hallen 1 bis 7.2 sind während der A+A 2007 täglich von 9 bis
18 Uhr geöffnet. Das Fachmesse-Ticket zur A+A 2007 ist online für 20 Euro und an den Tageskassen für 25 Euro (ermäßigt 13 Euro) erhältlich.
Termin-Hinweis: Das Eröffnungspressegespräch findet statt am 17.9.
(Montag) um 10 Uhr, Presse Center der Messe Düsseldorf, der Presserundgang am 17.9., ab 11 Uhr (Treffpunkt: Presse Center).

Anmeldungen bitte richten an: KochM@messe-duesseldorf.de

Martin-Ulf Koch | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.AplusA-online.de
http://www.messe-duesseldorf.de

Weitere Berichte zu: A+A Brandschutz Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie