Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IAA 2007: Im PN 4000 und PN 6000 vereint VDO Dayton portable Navigation und digitalen TV-Empfang

11.09.2007
Siemens VDO rüstet die portable Navigation der Marke VDO Dayton zum Multi-Media-Center auf und integriert nun erstmals digitales Fernsehen in seine mobilen Endgeräte.

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert das Unternehmen die portablen Navigationsgeräte PN 4000 und PN 6000, die serienmäßig mit einem DVB-T-Empfänger ausgerüstet sind.







So verpasst man nie wieder eine Folge der Lieblingsfernsehsendung. Die neuen Geräte unterscheiden sich durch die Bildschirmgröße: Das PN 4000 verfügt über ein 4,3-, der PN 6000 über ein 5,3-Zoll großes Display.

Die beiden neuen Modelle führen die Linie der portablen Navigationssysteme VDO Dayton PN 2050 und PN 3000 fort. In Echtzeit bietet das PN 4000 deshalb auf seinem 16:9-Monitor eine hoch auflösende Kartengrafík in 2D- oder 3D-Darstellung und führt den Fahrer mit Sprachhinweisen und Abbiegesymbolen zuverlässig und in Verbindung mit einem optionalen TMC-Empfänger möglichst staufrei zum Ziel.

... mehr zu:
»Dayton »IAA »Navigation
Auf dem Weg zum mobilen Multi-Media-Center hat VDO Dayton nun neben dem Navigationsrechner noch einen Receiver für digitale TV-Signale integriert. Er holt das mittlerweile in weiten Teilen Europas verfügbare „Fernsehen der Zukunft“ ins Fahrzeug. Dank leistungsstarker Akkus und einer externen Stromversorgung kann das PN 4000 auch außerhalb des Fahrzeugs etwa auf dem Campingplatz, am Baggersee oder in der Ferienwohnung betrieben werden. Weil die verwendeten Antennen sehr empfindlich und redundant konzipiert sind, liefert es Fernsehempfang selbst bei Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h, so dass die Rückbank auf dem Weg in den Urlaub zum fahrenden Fernsehsofa wird.

Dabei empfängt der Doppel-Tuner nicht nur das Fernsehprogramm, sondern zudem Bildschirmtext, Fernsehuntertitel und vor allem die elektronische Fernsehzeitung für die nächsten vier Tage. Wie das PN 3000 verfügt das neue High-End-System über einen integrierten SD-Kartenleser, über den neben den digitalen Straßendaten auch Musik oder eigene Videos geladen werden können. Außerdem kann das System mit einem zusätzlichen Bluetooth-Modul zur Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon aufgerüstet werden.

Die Bedienung der Geräte ist denkbar einfach: Nicht nur Zieleingabe, Routenwahl und Adressbuch, sondern erstmals auch alle TV-Funktionen werden auf einem intuitiven und leicht verständlichen Menü direkt über den berührungsempfindlichen Bildsschirm gesteuert. Für eine optimale Darstellung auf dem großformatigen Breitbild-Monitor bei allen Lichtverhältnissen sorgt ein integrierter Helligkeitssensor, der automatisch die Lichtstärke anpasst, damit das hoch auflösende Farbdisplay bei Tag und Nacht gut ausgeleuchtet ist, ohne den Fahrer zu blenden. Dabei navigiert das System wegen der besseren Übersichtlichkeit grundsätzlich im Kinoformat 16:9. Die TV-Wiedergabe unter-stützt den 16:9-Modus genauso wie den 4:3-Modus.

UPE PN 4000 mit Europakarte: 399 Euro.-
UPE PN 6000 mit Europakarte: 499 Euro.-
Leser- und Endkundenanfragen bitte unter Stichwort "PN 4000/6000" an:
Consumer Helpdesk
Tel: +49 0 900 1 - 674 370 (0,41 € / Minute)
Fax: +49 69 40 80 5-595
E-Mail: info@vdodayton.de
Internet: www.vdodayton.de
Die Siemens VDO Automotive AG (Regensburg) ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik und erwirtschaftet rund 70 Prozent des Gesamtumsatzes in diesem Segment. Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie bietet das Unternehmen Produkte und Lösungen, die Sicherheit, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit erhöhen, die Leistung steigern und dabei Emissionen redu-zieren sowie eine bessere Information des Fahrers im Auto und die Vernetzung mit der Außenwelt ermöglichen. Siemens VDO erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 (30.9.2006) einen Umsatz von über 10 Milliarden Euro und ein Ergebnis von EUR 669 Mio. (nach US-GAAP), was einer EBIT-Marge von 6,7 Prozent entspricht.

Dr. Maria Lahaye-Geusen | Siemens VDO Automotive AG
Weitere Informationen:
http://www.vdodayton.de
http://www.siemensvdo.com

Weitere Berichte zu: Dayton IAA Navigation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik