Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IAM 2007: Erstklassige Investition ins Finanz-Know-how

04.09.2007
Themenvielfalt und Aktualität - deutschlandweit Spitze

177 Aussteller aus zwölf Ländern / 400 Fachevents / zahlreiche Themenparks und Veranstaltungsbühnen

Spannender als zur Zeit kann Wirtschaft nicht sein: Steigende Aktionärszahlen und eine florierende Wirtschaft, volatile Börsenindizes, die bevorstehende Abgeltungssteuer und nicht zuletzt die amerikanische Hypothekenkrise haben die internationalen Finanz- und Kapitalmärkte ins öffentliche Scheinwerferlicht gerückt. Gleichzeitig betonen viele Experten die gesunde Verfassung der Unternehmen und erkennen einen guten Zeitpunkt zum Einstieg.

"Diese Faszination spiegelt die IAM deutlich wider", unterstrich Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, anlässlich der IAM-Wirtschaftspressekonferenz am 3. September die Bedeutung der IAM. "Mit 177 Ausstellern aus zwölf Ländern, 400 Vorträgen und Seminaren, zahlreichen Themenparks und Veranstaltungsbühnen bietet die Internationale Anlegermesse IAM vom 7. bis 9. September in Düsseldorf erstklassige Investment-Informationen für private und institutionelle Investoren", so Niedergöker weiter. Gerade in unruhigen Börsenzeiten ist gute Information bares Geld wert - auf der IAM gibt es dieses Wissen aktuell und kompakt. Das Informationsangebot ist deutlich umfangreicher als im Vorjahr. Die besten Adressen aus der Kapitalwelt (z.B. ABN Amro, BNP Paribas, Börse Düsseldorf, Citibank, Commerzbank, DAB bank AG, Deutsche Bank X-Markets, Deutsche Börse, DWS Investment, DZ Bank, Goldman Sachs International, Société Générale) sind in Düsseldorf vertreten.

... mehr zu:
»Aussteller »IAM

Gleichzeitig erwartet die Anleger eine "neue" IAM. Die integrierten Themenparks, Veranstaltungsbühnen und die zentrale Plaza in Halle 3 schaffen Flair und bieten gleichzeitig Infotainment vom Feinsten. Aktuelle Themen der Finanz- und Kapitalwelt (z.B. Rohstoffe oder nachhaltige Geldanlagen) werden zweifach aufgegriffen: Im zentralen Kommunikationsbereich vermitteln Fachleute Hintergrundinformationen, Aussteller präsentieren ihre Finanzprodukte/-dienstleistungen zu diesem Dachthema.

Das IAM-Anlegerforum (Halle 3, Stand G 40), veranstaltet von der Messe Düsseldorf in Kooperation mit der Börse Düsseldorf, der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz und dem Medienpartner Börse Online, bietet eine Fülle kompakter Informationen. Im Rahmen der Investorenkonferenz stellen sich börsennotierte Aktiengesellschaften (z.B. Biofrontera AG, buch.de internetstores AG, Interseroh AG oder Triumph Adler AG) während der drei Messetage direkt dem Anleger und präsentieren harte Fakten aus erster Hand. Das Börse Online-Spezial widmet sich dem Thema "Mit Sicherheit gewinnen" und gibt Tipps, wie eine hohe Rendite zu erzielen ist, ohne exorbitante Risiken einzugehen. Experten geben einen Überblick über aktuelle Finanzprodukte. An Bord der IAM 2007 ist der Investmentclub-Kongress. Unter dem Motto "Gemeinsam anlegen, gemeinsam profitieren" bietet das Programm am Sonntagnachmittag viele nützliche Information (z.B. die richtige Depotbank, Depotverwaltungssoftware).

Im "RP-Finanzforum powered by profi-depotcheck.de" (Halle 3, Stand F 10) können Privatanleger bankenunabhängige Vermögensverwalter aus der Region persönlich kennen lernen und beim kostenlosen Profi-Depotcheck ihre Vermögensanlagen überprüfen lassen. Die tägliche Podiumsdiskussion des Medienpartners Rheinische Post zeichnet Wege zur sicheren Vermögensbildung auf. Beispielsweise, was man beachten sollte, um trotz kommender Abgeltungssteuer möglichst wenig Steuern zu zahlen oder was die beste Depotstrategie ist.

Auch das Forum des Medienpartners Handelsblatt Verlag (Halle 3, Stand B 29) dürfte wieder zu einem Publikumsmagneten werden: Dort interviewen Wirtschaftsjournalisten Experten zu Fragen, die alle Investoren beschäftigen, zum Beispiel: "Fünf Jahre Aktienboom - wie geht es jetzt weiter?" oder "Was treibt den Ölpreis?"

Im Themenpark Rohstoffe (Halle 3, Stand A 40) werden Unternehmensvorträge, Fachvorträge und Podiumsdiskussionen hochkarätiger Experten geboten. Unter anderen konnten die bekannten Rohstoff-Analysten Doug Casey und David Coffin für mehrere Fachvorträge gewonnen werden.

Der Klimawandel steht im Zentrum des Themenparks "Grünes Geld". Spezialbanken, Fondsgesellschaften und Versicherer zeigen, dass mit einer ökologisch sinnvollen Geldanlage auch attraktive Renditen erzielt werden können. Experten werden auf der zentralen Bühne (Halle 3, Stand H 20) u.a. die Wasserwirtschaft und Hersteller von Solaranlagen porträtieren.

Gleich zwei Aussteller greifen das Thema "Small Caps" - junge wachstumsstarke Aktiengesellschaften - zur IAM auf. Die Concord Investmentbank Frankfurt präsentiert unter dem Motto "Going Public - Being Public" zehn Unternehmen aus den verschiedensten Branchen dem interessierten Publikum. Unter dem Dach des Small Cap Magazin stellen sich fünf AG's dem IAM-Publikum.

Monika Kissing | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iam-online.de

Weitere Berichte zu: Aussteller IAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Medica 2017 – TU Kaiserslautern präsentiert Fortschritte in der Medizintechnologie
20.10.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise