Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Energiespar-Assistent bis iDTV: Wohnen wird drahtlos und multimedial

03.09.2007
BMWi-Technologieprogramm next generation media vom 31.8.-5.9.2007 auf der IFA in Berlin

Drahtlose Technologien zur intelligenten Vernetzung im Heimbereich sind ein Schwerpunkt der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekte des Technologieprogramms next generation media.

Im Technisch Wissenschaftlichen Forum (TWF) der IFA in Halle 5.3 präsentieren vom 31. August bis 5. September die Forschungsprojekte SerCHo und WiMAC@home aktuelle Entwicklungen im Bereich Heimvernetzung, vom intelligenten Fernseher (iDTV) über drahtlose Echtzeitübertragung von Video- und Multimediainhalten in höchster Qualität bis zum digitalen Energiesparassistenten.

WiMAC@home – Wireless Media and Control at Home (Halle 5.3, Stand 4)
Das Projekt erforscht die drahtlose Anbindung von Geräten der Rundfunk- und Unterhaltungselektronik in Heimnetzwerken. Kabelsalat und Schnittstellenprobleme im Wohnzimmer sollen damit bald der Vergangenheit angehören. Im Mittelpunkt steht ein neuartiger Fernseher: Der iDTV vereint mehrere digitale Funktionen in einem Gerät. Er dient zum einen als Medienarchiv, das beliebige Rundfunkinhalte, Videos und Fotos speichert und diese im Heimnetzwerk zur Verfügung stellt. Zum anderen stellt er die Verbindung zu Live-TV-Programmen her.
... mehr zu:
»Fernseher »Home »SerCHo

Auch Pay-TV-Inhalte können geschützt und unter Wahrung der Urheberrechte verteilt werden. Eine weitere Besonderheit des Fernsehers ist der Anschluss von Komponenten der Heimautomatisierung. Auf diese Weise lassen sich Heizungssteuerungen, Alarm- und Klimaanlagen zentral und ferngesteuert bedienen. Im drahtlosen WiMAC@home-Netzwerk konfigurieren sich alle Geräte automatisch, und neue Komponenten werden selbstständig mittels Universal Plug-and-Play (UPnP) eingebunden. Die Entwicklungen orientieren sich an den Empfehlungen der Digital Living Network Alliance (DLNA), um ein Höchstmaß an Interoperabilität sicher zu stellen.

Projektpartner: Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS), das Institut für Rundfunktechnik GmbH (IRT), Loewe Opta GmbH, Nagravision GmbH und die Weinzierl Engineering GmbH.

SerCHo – Service Centric Home (Halle 5.3, Stand 12)

SerCHo entwickelt die technische Plattform zur Realisierung eines übergreifenden Heimnetzwerks auf Basis von „persönlichen Assistenten. So hilft der 4-Star Cooking Assistant beim Kochen – mit Rezepten aus der Lieblingskochsendung. Wie der hausinterne Energieverbrauch gesenkt werden kann, zeigt der Smart Home Energy Assistant. Der persönliche Kommunikationsassistent (PCA) bündelt und vermittelt Audio- und Videotelefonate, die einfach und komfortabel über den Fernseher gesteuert und im Nachhinein über den Message TV Assistenten abgerufen werden können. SerCHo definiert die Infrastruktur für zahlreiche vernetzte Heimanwendungen. Sie sorgt für eine reibungslose Kommunikation der vernetzen Geräte, stellt eine einheitliche Bedienung sicher und ermöglicht die einfache Entwicklung von Internet-Diensten für das SerCHo-Netzwerk. So verbindet SerCHo die Bereiche Unterhaltungsgeräte, IT, Hausgeräte, Telekommunikation und World Wide Web.

Projektpartner: Alcatel-Lucent Deutschland AG, Cycos AG, Prosyst Software GmbH, SevenSenses GmbH, Siemens AG, Deutsche Telekom AG Laboratories, DAI-Labor/Technische Universität Berlin, WIK-Consult GmbH

Mit Blick auf das „Internet der Dinge“ unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen von next generation media beispielhafte Referenzprojekte im Bereich der intelligenten Vernetzung von Objekten und zunehmenden Konvergenz elektronischer Medien. Unter dem Leitbegriff „Vernetzte Lebens- und Arbeitswelten“ entwickeln Wirtschaft und Forschung gemeinsam Zukunftstechnologien in vier Innovationsfeldern: Logistiknetze, Produktionsanlagen, Konsumelektronik und Gesundheitsversorgung.

next generation media – Projektpartner auf der IFA

Alcatel-Lucent Deutschland AG, Projekt SerCHo Halle 5.3, Stand 11
Deutsche Telekom AG Laboratories, Projekt SerCHo Halle 5.3, Stand 16
Fraunhofer Gesellschaft, div. Projekte Halle 5.3, Stand 1
Fraunhofer IIS, Projekte InPriMo & WiMAC@home Halle 5.3, Stand 15
IBM, Projekt LAENDmarKS Halle 5.3, Stand 12
Institut für Runfunktechnik IRT GmbH, Projekt WiMAC@home Halle 5.3, Stand 4
Loewe Opta GmbH, Projekt WiMAC@home Halle 6.2, Stand 101
Microsoft AG, Projekt HOMEPLANE Halle 7.2c, Stand 101
Technische Universität Ilmenau, Projekt EnAS Halle 5.3, Stand 19
Technische Universität Berlin, DAI-Labor, Projekt SerCHo Halle 5.3, Stand 12
Vodafone, Projekt InPriMo Freigelände, 4200

Rüdiger Buchholz | iserundschmidt
Weitere Informationen:
http://www.nextgenerationmedia.de

Weitere Berichte zu: Fernseher Home SerCHo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie