Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laser Optics Berlin 2008: Faszination Lasertechnik unter dem Berliner Funkturm

30.08.2007
„Wir wollen die Nummer Zwei in Deutschland werden.“ Das sagte der Vorsitzende des Ausstellerbeirates der Laser Optics Berlin, Dr. Matthias Scholz, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens LTB Lasertechnik Berlin anlässlich des ersten Pressegespräches zum Umzug der Laser Optics Berlin von Adlershof auf das Berliner Messegelände. „Dazu müssen wir alle Kräfte der Region bündeln.“

Sieben Mal fand die bisherige Laser Optik Berlin mit stetig steigender Resonanz auf dem Gelände der Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien in Berlin - Adlershof statt. „Mit der Veranstaltung hat Berlin die Chance einer Reihe, bereits bestehenden internationalen Veranstaltungen der optischen Technologien, die vor allem in Nordamerika etabliert sind, ein ebenbürtiges Pendant zu sein. “So der Geschäftsführer des Kompetenznetzes OpTecBB, Dr. Bernd Weidner.

Seine Organisation ist eines von neun der regional agierenden Kompetenznetzwerke der optischen Technologien, die über OpTecNet Deutschland landesweit vernetzt sind. OpTecBB hat derzeit 92 Mitglieder, darunter mehr als 50 Unternehmen und 30 international renommierte Forschungsinstitute, Universitäten und Technische Fachochschulen in der Region. Von der Laser Optics Berlin – Internationale Fachmesse und Kongress für optische Technologien und Lasertechnik - erhofft sich Dr. Bernd Weidner zahlreiche Synergien für die Branche und die Steigerung der internationalen Aufmerksamkeit für Technologien und Anwendungen „made in Berlin/ Brandenburg“.

Vom Insidertip auf die Pole Position. Bereits zum Beginn des 20. Jahrhunderts war Berlin wegen der flächendeckenden elektrischen Beleuchtung die „Stadt des Lichtes“, 2008 stellt die Laser Optics Berlin das Thema Licht erneut in den Mittelpunkt. Prof. Dr. Eberhard Stens vom Kooperationspartner Technologie-stiftung Berlin: „Wir wollen Berlin wieder zur Stadt des Lichts machen. Licht ist ein phantastisches Medium. Man kann es formen, wandeln, verstärken, es hat vielfältigste Einsatzmöglichkeiten.“

... mehr zu:
»Funkturm »Laser »Lasertechnik »OpTecBB

Ein besonderer Höhepunkt wird vom 17. bis 19. März 2008 der parallel stattfindende internationale wissenschaftlich-technische Kongress unter dem Leitmotiv: „Optische Technologien für Messtechnik und Analytik“ sein. Die Federführung obliegt dem Max - Born - Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspek-troskopie im Forschungsverbund Berlin e.V, unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Elsässer. „Wir werden um den Leitkongress weitere Praxis orientierte Themen positionieren“, erklärt die Projektleiterin der Laser Optics Berlin, Kerstin Kube-Erkens. So werden neben bestimmten Anwendungsbereichen die Themen-Bildung und Recruting einen hohen Stellenwert im Gesamtpro-gramm einnehmen. „Berlin ist eine Stadt der kreativen Köpfe, und dieses Potenzial müssen wir sichtbar machen.“

Laser Optics Berlin:
Veranstaltungsort ab 2008: Messegelände Berlin, Eingang Nord, Masurenallee Hallen 18, 19, Palais am Funkturm +++ Partner: Max-Born Institut, OpTecBB, Laserverbund Berlin-Brandenburg e.V., Adlershof Projekt GmbH.+++ 2006 präsentierten 130 Aussteller ihre Produkte und Leistungen in Berlin-Adlershof und 2.180 Fachbesucher aus der ganzen Welt interessierten sich für die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft der optischen Technologien für internationale Märkte. +++
Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe
Laser Optics Berlin
Anja Schenk
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2217
Fax: +4930 3038-2065
schenk@messe-berlin.de

Michael T. Hofer | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Berichte zu: Funkturm Laser Lasertechnik OpTecBB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Protein Structure Could Unlock New Treatments for Cystic Fibrosis

14.12.2017 | Life Sciences

Cardiolinc™: an NPO to personalize treatment for cardiovascular disease patients

14.12.2017 | Life Sciences

ASU scientists develop new, rapid pipeline for antimicrobials

14.12.2017 | Health and Medicine