Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven -- Motor für Innovation in der Region

29.08.2007
Das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven (IZB) präsentiert aktuelle Forschungsprojekte auf der Innovationsmesse der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Die Messe beginnt am Donnerstag, dem 30. August um 10 Uhr im Volksbank-Haus in der Heinemannstraße 15 in Bonn und endet um 18 Uhr.

Professor Dr. Ulrich Trottenberg, Vorsitzender des Institutsleiterrates des IZB, geht in seinem Grußwort auf die Rolle der Fraunhofer-Institute für Innovationen in der Region und die Bedeutung von Ausgründungen junger innovativer Unternehmen aus der Wissenschaft ein. Das IZB beschäftigt rund 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in interdisziplinären Teams, die sich in ihrer Arbeit der angewandten Forschung zum unmittelbaren Nutzen von Unternehmen widmen. Damit ist das IZB eines der größten Forschungszentren für Informatik und Angewandte Mathematik in Deutschland.

Auf dem gemeinsamen Messestand präsentieren sich die Fraunhofer-Institute für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, für Angewandte Informationstechnik FIT, für Intelligente Analyse und Informationssysteme IAIS und der Forschungsbereich "Sichere Prozesse und Infrastrukturen" des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt.

Das Fraunhofer SCAI stellt die Software PackAssistant vor, mit der sich optimierte Befüllungen von Standardbehältern mit baugleichen Teilen anhand von 3D-Datensätzen (CAD) berechnen lassen. Durch die vollständige Berücksichtigung der Bauteilgeometrien lassen sich auch komplexe Teile Platz sparend verpacken. Das mit den Automobilherstellern AUDI und BMW entwickelte Programm erzielt verbesserte Packungsdichten von bis zu 20 Prozent. Ein Einsparungspotenzial, das sich auf viele Glieder der Logistikkette auswirkt.

... mehr zu:
»FIT »IZB »SIT

Die weltweit meist genutzte Software zur Gruppenarbeit per World-Wide Web, BSCW, können die Besucherinnen und Besucher auf dem Stand des Fraunhofer FIT ausprobieren. Gemeinsam mit der OrbiTeam Software GmbH & Co. KG präsentiert FIT die Beta-Version 4.4 des BSCW Shared-Workspace-Systems. Zahlreiche Neuerungen - vor allem Web-2.0-Funktionen wie Blogs, Tags, Communities und Wiki-ähnliche dokumentenbasierte Kooperation hat die BSCW-Groupware nun zu bieten.

Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS präsentiert das Projekt GEOeBIZ. Damit soll die Lücke zwischen Geodateninfrastrukturen (GDIs) und wirtschaftlicher Nutzung geschlossen werden. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der effizienten Nutzung von Geodaten zu unterstützen. Dazu werden GDIs so ausgebaut, dass sich Web-Anwendungen kosten- und zeiteffektiv auf die Bedürfnisse der Anwender zuschneiden und entwickeln lassen, so dass die unkomplizierte Nutzung von Geodaten über räumliche Analysedienste und standardisierte Zugriffs- und Abrechnungsdienste ermöglicht wird.

Dass Unternehmen und Privatanwender ihre Telefonkosten per IP-Telefonie erheblich reduzieren können, ist längst bekannt. Viele am Markt erhältliche Voice-over-IP (VoIP)-Lösungen lassen sich jedoch relativ leicht manipulieren oder belauschen, weil die Gesprächsdaten in der Regel nicht verschlüsselt werden. Am Fraunhofer-Institut SIT wurde daher mit "Secure mobile VoIP" eine prototypische Lösung entwickelt, welche auf der Java-Plattform für Mobiltelefone basiert und eine Ende-zu-Ende-Sicherheit für die mobile VoIP-Sprachkommunikation bietet, ohne spezielle Hardware vorauszusetzen. Mit der Software können sicherheitssensitive Telefongespräche vor unberechtigtem Abhören wirkungsvoll geschützt werden.

Ansprechpartner:
Dipl.-Journ. Michael Krapp, Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen (SCAI), Marketing und Kommunikation
Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin
Telefon: 02241/14-2935, Fax: 02241/14-42935

Michael Krapp | idw
Weitere Informationen:
http://www.izb.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: FIT IZB SIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics