Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Französische Gesundheitsbranche auf Innovationskurs

27.08.2007
137 Unternehmen stellen auf der vom 14.–17. November stattfindenden Fachmesse Medica-Compamed in Düsseldorf aus

Die Unternehmen präsentieren ihre neuesten Produkte und Entwicklungen in der Medizintechnik sowie Werkstoffe und Halbfabrikate für medizinische Anwendungen. Unterstützt werden sie von Ubifrance, der französischen Agentur für internationale Unternehmensentwicklung.

Auf fast 2.000 m² stellen die Aussteller neben Autodiagnostik-Geräten, Hämatologie-Reaktionsmitteln für Labore, implantierbaren Prothesen und Geräten, auch Fahrgeräte für Gehbehinderte, Hörprothesen und Ausstattungen für die Anästhesie und Reanimation vor.

Auf der parallel zur Medica verlaufenden Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung Compamed, präsentieren die französischen Unternehmen Kunststoffinjektions- und -extrusionstechnologien für medizinische Anwendungen sowie Nanotechnologien.

... mehr zu:
»Fachmesse

Die vorgestellten Produkte und Technologien sind die derzeitigen Schwerpunkte der französischen Medizinbranche. Die hohe regionale Verdichtung von Unternehmen und die Einrichtung von Clustern, wie beispielsweise das in der Region Midi-Pyrénées entstandene Kompetenznetz „Krebs-Bio-Gesundheit“, stärken die Position der Branche sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

So sind unterschiedliche, öffentliche, universitäre und privatwirtschaftliche Strukturen daran beteiligt, die Wettbewerbsfähigkeit der französischen Industrie mit Fokus auf Innovation, Forschung und Entwicklung zu festigen.

Weitere Informationen über die in den Hallen 3, 4, 7A, 8B und 17 ausstellenden französischen Unternehmen finden Sie auf www.firmafrance.com/medica.

Hintergrund UBIFRANCE und die französische Handelsdelegation: UBIFRANCE und die Französischen Handelsdelegationen sind ein öffentliches Netzwerk, das französische Unternehmen unabhängig von ihrer Größe und Branche beim Export unterstützt. Dafür informieren sie Firmen über die wirtschaftlichen, rechtlichen und wettbewerbsrelevanten Rahmenbedingungen der verschiedenen Länder. Hinzu kommt die Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Exportstrategie. Zum Serviceangebot beider Institutionen gehört Marktforschung und Neukundenakquise, die Organisation von Beteiligungen auf Fachmessen im Ausland, die Durchführung von bilateralen Unternehmertreffen, Veröffentlichungen in der internationalen Fachpresse sowie Traineeships. UBIFRANCE ist als Agentur zur internationalen Förderung französischer Unternehmen eine Einrichtung des öffentlichen Rechts. Mit ihrem industriellen und kommerziellen Schwerpunkt ist sie Teil des Außenhandelsministeriums. Die 152 Handelsdelegationen in 145 Ländern sind den französischen Botschaften zugeordnet und gehören zum Ministerium für Finanzen, Wirtschaft und Industrie. Ihre Mitarbeiter sind französische und lokale Experten, die jedes Jahr rund 12.000 französische Unternehmen bei ihrer internationalen Entwicklung unterstützen.


Kontakt:
UBIFRANCE
Christiane BONNAFFOUX, Projektleiterin
77 boulevard Saint-Jacques
F - 75014 Paris
Tel.: + 33 1 40 73 30 32
E-mail : christiane.bonnaffoux@ubifrance.fr

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: n.daube@fizit.de

Nathalie Daube | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Fachmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie