Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Flexibilität durch neues Optionenmodell

08.08.2007
Neue Wahlfreiheiten bei Kaba

Kaba stellt auf der Zukunft Personal in Köln gemeinsam mit acht Partnern die neuesten Lösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Biometrie aus. Ein neues Optionenmodell sorgt für neue Wahlfreiheiten bei den Terminals. Dadurch erhalten die Anwender noch größere Flexibilität.


B-Net 9320 Design

Bisher sagte die Terminalgröße meist auch etwas aus über die mögliche Funktionalität des Gerätes. So waren z.B. kleine, kompakte Geräte Einsteigermodelle mit Basis-Funktionen. Mit dem neuen Optionenmodell können nun alle Kaba Zeiterfassungsterminals z.B. Zutrittskontrollfunktionen ausüben oder eine hohe Anzahl von Personalstammsätzen verwalten – gleich von Anfang an oder später durch nachträgliche Freischaltung dieser Option. So kann sich der Anwender bei der Auswahl der Terminals nun ganz von seinen Designwünschen leiten lassen. Das neue Kaba Konzept garantiert Flexibilität, Investitionssicherheit und Anpassungsfähigkeit an die Anforderungen der Zukunft.

Das neue Optionenmodell erlaubt die kundenspezifische Anpassung der Zeiterfassungsterminals B-Net 93 20, B-Net 93 40 und B-Net 93 60 an die jeweiligen Anforderungen und ermöglicht dem Kunden eine große Flexibilität in der Auswahl der Geräte sowie eine nachträgliche Aufrüstung. Möchte ein Unternehmen aus optischen Gründen z.B. das kleine und kompakte Terminal B-Net 93 20 einsetzen, kann es das Gerät mit entsprechenden Optionen aufrüsten lassen. Kann das Terminal im Standard 200 Stammsätze und 4000 Buchungen speichern, lässt sich dies durch Speichererweiterungen auf 1000 Stammsätze und 4000 Buchungen oder 2000 Stammsätze und ca. 8000 Buchungen steigern. Eine weitere Option ist die erweiterte Dateneingabe über eine alphanumerische Tastatur. So kann sich der Mitarbeiter dann beispielsweise bei einer Abwesenheit mit Grund eine Liste mit Gründen anzeigen lassen und eine entsprechende Auswahl treffen. Mit einer weiteren Option lässt sich das B-Net 93 20 zusätzlich auch für die Zutrittskontrolle einsetzen. So kann man ein, zwei oder bis max. vier Subterminals anschließen. Damit können bis zu vier Türen kontrolliert werden.

... mehr zu:
»B-Net »Flexibilität

Auch bei den Zeiterfassungsterminals B-Net 93 40 und B-Net 93 60 können Unternehmen zwischen einer Vielzahl von Optionen wählen. Gerade auch nachträglich auftretende Anforderungen können so problemlos erfüllt werden.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Berichte zu: B-Net Flexibilität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik