Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optische Technologien "Made in Germany" wieder auf der "Photonics West" 2007 vertreten

16.01.2007
Optische Technologien "Made in Germany" präsentieren sich in 2007 stärker denn je auf der weltgrößten Fachmesse für Optik und Photonik "Photonics West" in San José/USA.

Mit 37 Ausstellern bietet der German Pavilion vom 23. bis 25. Januar einen profunden Einblick in die deutsche Photoniklandschaft, die in hohem Maße durch kleine und mittelständische hoch-innovative Unternehmen und Forschungsinstitute geprägt ist.

Der mit 232 Quadratmetern bisher größte deutsche Gemeinschaftsstand wurde wiederum von OptecNet Deutschland, SPECTARIS und dem IEC Berlin mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) organisiert. Er erfreut sich wachsender Beliebtheit bei den in- und ausländischen Ausstellern und Besuchern der Messe.

Auf dem German Pavilion werden neue Innovationen und Produkte wie beispielsweise Hybrid Opto-Electronic Systems on Ceramic Base Plates (ASKION GmbH ), Single-Emitter-Produkte der CDL-Laserfamilie (eagleyard Photonics GmbH), INNOSLAB Laser with tailored beam profiles (EdgeWave GmbH), OEM Mini-TEC Module (IMM Messtechnologie GmbH), Micro cooler for high power diode lasers (IQ Evolution GmbH), LIDT dielectric coatings (Laseroptik GmbH), Diode Lasers with 100% ON/OFF-Modulation (Omicron Laserage Laserprodukte GmbH) sowie der MicroSpotMonitor und der CPM Compact PowerMonitor (PRIMES GmbH) und vieles mehr zu sehen sein.(Kurzporträts zu allen Ausstellerfirmen finden Sie unter http://www.optecnet.de in der Rubrik Aktuelles auf der Startseite)

... mehr zu:
»Germany »Optisch »Pavilion »Photonics »San
Am Eröffnungstag der Messe wird es erstmals einen von Invest in Germany, OptecNet Deutschland, und SPECTARIS veranstalteten "German Day" geben.

Ein Business and Media Luncheon mit Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus als Keynote Speaker bietet allen Interessierten die Möglichkeit, mehr über deutsche Produkte, Technologien und Dienstleistungen zu erfahren. Ein abendliches Get-Together auf Einladung des Deutschen Generalkonsulates San Francisco mit 300 geladenen Gästen wird den Tag mit Networking auf höchster Ebene ausklingen lassen.

Der German Pavilion befindet sich im Convention Center in San José in Halle 3 Stand 1801.

Die offizielle Homepage des German Pavilion finden Sie unter: http://www.photonics-west.german-pavilion.com

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze für Optische Technologien in Deutschland: HansePhotonik Hamburg, OpTecBB Berlin, PhotonicNet Hannover, PhotonAix Aachen, OpTech-Net Duisburg, OptoNet Jena, Optence Wörrstadt, Photonics BW Oberkochen sowie bayern photonics Oberpfaffenhofen.

http://www.optecnet.de

Invest in Germany ist die Standortmarketinggesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. http://www.invest-in-germany.de

SPECTARIS e.V. ist der deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien.

http://www.spectaris.de

Um sich für das Business and Media Luncheon anzumelden, wenden Sie sich bitte an Angelika Geiger, geiger@invest-in-germany.com, Tel. 001 415 248 1246.

Kontakt:
OptecNet Deutschland e.V.
Marketing & Communications
Ricarda Korupp
Garbsener Landstraße 10
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511-277-1292
Fax: +49 511-277-1299
Email: korupp@optecnet.de

Ricarda Korupp | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecnet.de
http://www.photonics-west.german-pavilion.com
http://www.invest-in-germany.de

Weitere Berichte zu: Germany Optisch Pavilion Photonics San

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen