Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Personalisierte Portal- und E-Commerce-Lösungen

11.02.2002


Die Art Technology Group (ATG) präsentiert auf der CeBIT 2002 in Halle 5, Stand E18, die erweiterten Funktionen ihrer Enterprise Portal Suite. Anhand von Lösungen, die bei ATG-Kunden wie der Deutschen Post, der Dresdner Bank, Barclays Global Investors und Teledanmark Switzerland realisiert wurden, zeigt das Unternehmen die Anwendungsmöglichkeiten der ATG-Produkte für Portale, Commerce und Relationship Management.

Die Enterprise Portal Suite ist eine skalierbare Lösung für den Aufbau von Portalen, die jederzeit an veränderte Bedürfnisse anpassbar ist und umfassende Personalisierungsfunktionen enthält. Anwender können mit ATGs Suite Kunden-, Partner- und Mitarbeiterportale aufbauen, die sich ohne die Hilfe von IT-Experten individuell personalisieren, administrieren und automatisieren lassen. Die flexible Architektur ermöglicht die Integration in bestehende Unternehmensanwendungen wie ERP- oder CRM-Systeme. Anwender steigern dadurch den Nutzen ihrer Portal-Initiativen, aber auch ihrer ERP- und CRM-Lösungen. ATG präsentiert außerdem anhand von Praxisbeispielen wie J. Crew, Eddie Bauer und Best Buy die B2B- und B2C-Funktionalitäten ihrer Enterprise Commerce Suite und Consumer Commerce Suite.

ATG stellt in Halle 5, Stand E18, und im Pavillon auf dem Dach der Halle 1 aus. Die Presseveranstaltung von ATG findet statt am Freitag, den 15. März 2002, 13:00-14:00 Uhr, CC Saal 104.

Kurzprofil Art Technology Group (ATG):

ATG (Art Technology Group, Inc.) ist Anbieter von einer E-Business-Plattform und Applikationen für Portale, Online Relationship Management und E-Commerce.

Weltweit setzen Großunternehmen die Applikationen von ATG ein, um profitable Beziehungen zu Kunden, Partnern und Mitarbeitern durch Personalisierung zu optimieren. ATG-Lösungen sind vor allem für die Umsetzung von extrem leistungsfähigen, schnell wachsenden und personalisierten Webanwendungen ausgelegt. Die Java-Anwendungen der gesamten ATG-Produktfamilie sind auf allen gängigen Applikationsservern inklusive des ATG Dynamo Applikationsservers einsetzbar. In Zusammenarbeit mit über 300 Technologiepartnern bietet ATG qualifizierte Beratung und Service in den Bereichen Strategie, Implementierung und Support an.

ATG hat bereits für mehr als 730 Unternehmen weltweit E-Business-Lösungen realisiert, unter anderem für 3M, Alcatel, American Airlines, AT&T, Autouniversum, Barclays Global Investors, BMG Direct, DAB Bank (Direkt Anlage Bank), Dresdner Bank, Eastman Kodak, Gehe, HSBC, Herman Miller, Hypovereinsbank, J. Crew, Siemens, Sony, Sun Microsystems, Target und TDC (TeleDanmark) Switzerland. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Cambridge (Massachusetts) und unterhält weitere Niederlassungen in den USA, Europa, Asien und Australien. Die Hauptniederlassung von ATG für Zentraleuropa hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Beate Kaube | ots
Weitere Informationen:
http://www.atg.com/
http://www.ffpr.de/

Weitere Berichte zu: ATG Enterprise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik