Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dezentrales Peripheriegerät mit fehlersicherer Relaisbaugruppe und Ein-/Ausgabemodulen noch kompakter als bisher

28.11.2006
Das dezentrale Peripheriegerät Simatic ET 200S hat Siemens Automation and Drives (A&D) um digitale Ein-/Ausgabemodule und eine fehlersichere Relais-baugruppe erweitert.

Damit lässt sich das dezentrale Peripheriegerät noch kompakter aufbauen als bisher. Besonders vorteilhaft ist dies in Anwendungen der Fördertechnik und des Werkzeug- und Produktionsmaschinenbaus sowie in der Automobilindustrie einschließlich Robotertechnik und der Papierindustrie.


Mit den neuen 8-kanaligen digitalen Eingabemodulen 8DI DC 24 V und Ausgabe-modulen 8DO DC24 V/0,5 A lässt sich Simatic ET 200S noch kompakter aufbauen als bisher. Typische Einsatzgebiete mit hoher Kanalanzahl und Patz sparendem Aufbau sind die Fördertechnik sowie Werkzeug- und Produktionsmaschinen. Die robusten Module eignen sich für Umgebungstemperaturen von 0 bis 60 Grad Celsius bieten eine hohe Schwingungsfestigkeit bis fünf g (Erdbeschleunigung).

Die Elektronikmodule lassen sich vorverdrahten, universell mit Schraub-, Federzug- oder Fast-Connect-Klemmen anschließen und per „Hot Swapping“ während des Betriebs auch unter Spannung tauschen. Die 8DI-Module eignen sich zu Anschluss von 2-Draht-Sensoren.

... mehr zu:
»200S »Peripheriegerät »Simatic

Die neue fehlersichere Relaisbaugruppe für Simatic ET 200S ist mit einem Relais-ausgang für eine Schaltleistung von 5 Ampere ausgestattet – bei einer DC-Spannung von 24 Volt und AC-Spannung von 24 bis 230 Volt. Die Relaisbaugruppe lässt sich über beliebige fehlersichere Ausgänge ansteuern. Die internen, fehlersicheren Eingänge sind zum Rücklesen der Steuerinformationen nutzbar. Die Baugruppe ist zertifiziert für sicherheitsgerichtete Anwendungen bis SIL 3 gemäß IEC 61508 und IEC 62061 sowie entsprechend Kategorie 4 nach EN 594-1.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1308“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/et200s
http:// www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: 200S Peripheriegerät Simatic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie