Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2002 in Halle 3, Stand B57: Unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement

05.02.2002


"Produktionsmanagement über Unternehmensgrenzen hinweg" lautet das diesjährige Motto des CeBIT-Präsentation des PSI. Unter dieser Überschrift stellt PSI Exponate aus dem Leistungsspektrum für Produktion und Logistik vor. Im Mittelpunkt steht dabei die internetfähige ERP-Lösung PSIPENTA.COM, die mit der neuen Version 6.0 um wesentliche Funktionsbereiche erweitert wurde. Darüber hinaus zeigt PSI Lösungen, zur Unterstützung von Telekommunikationsanbietern beim Einsatz der UMTS-Technologie sowie zur Modernisierung öffentlicher Verwaltungen. Vertriebssysteme und Ressourcenmanagement für Energieversorger, Customer Relationship Management (CRM) und Internet sowie neue Konzepte für Enterprise Application Integration (EAI) runden das Angebot der PSI ab.

Das neue PSIPENTA.COM, Version 6.0, verhilft den Anwendern zu konkreten Wettbewerbsvorteilen und schafft die Voraussetzung für eine höhere Kundenzufriedenheit. Zu den zahlreichen neuen Leistungsmerkmalen zählen neben integriertem Servicemanagement und Supply Chain Management (SCM) insbesondere CRM-Tools und die moderne Produkt-Architektur zur durchgängigen Nutzung des Internets. Darüber hinaus ermöglicht die Multisite-Unterstützung die Abbildung vernetzter Unternehmensstrukturen.

Ergänzt wird das an Kunden aus der Industrie orientierte CeBIT-Angebot der PSI um Applikationen für Logistik und Warehousing sowie Branchenlösungen für die Stahl und Chemieindustrie.

Der Telekommunikationsbranche präsentiert PSI neue Produkte für das Netz- und Servicemanagement in UMTS- sowie in gemischten Netzumgebungen, die im Rahmen des TeleManagement Forums, dem weltweiten Zusammenschluss der Key Player im Telekommunikationsmarkt, entwickelt wurden.

Das Angebot für öffentliche Verwaltungen umfasst Anwendungen wie Bürgerportale, Verwaltungsführer oder Vorgangsbearbeitung und Dokumentmanagement. PSI bietet damit richtungsweisende Lösungen an, die Behörden auf dem Weg zum "Modernen Staat" unterstützen und die Voraussetzungen für mehr Bürgernähe und einfachere Verwaltungsabläufe schaffen.

PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822)

Die PSI AG entwickelt auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.400 Mitarbeiter im Konzern. Seit 1998 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Katrin Güldenpfennig | ots
Weitere Informationen:
http://www.psi.de/

Weitere Berichte zu: CeBIT PSIPENTA Produktionsmanagement Servicemanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie