Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Komfortable Messtechnik für ADSL und ISDN

04.02.2002


Laut der aktuellen TELCO-Trend-Studie der Unternehmensberatung Mummert und Partner sehen Fach- und Führungskräfte in der TK-Branche folgende Themen als die drei wichtigsten Herausforderungen für das Jahr 2002 an: die strategischen Bereiche Kostenoptimierung und Kundenbindung sowie die sich rasant verbreitende Übertragungstechnologie DSL. Ein gutes Signal für die Telekommunikations-Messtechnik. Denn durchdachtes Testequipment trägt entscheidend zur effizienten und kostensparenden Einrichtung und Wartung von TK-Anschlüssen bei - und somit auch zu einer hohen Kundenzufriedenheit. Die intec GmbH stellt auf der diesjährigen CeBIT sowohl neue Handheld-Tester für die unterschiedlichen ADSL-Interfaces, als auch verbesserte Lösungen für Analyse und Monitoring an ISDN- und Analog-Schnittstellen vor: Neu im Programm sind auch der S2M-Analyser ARGUS 55 sowie der Handheld-Konverter ARGUS X.21; der ISDN-Allrounder ARGUS 25 wurde mit zusätzlichen Features ausgestattet.

ARGUS 43 / 44: Unkomplizierte ADSL-Installation

Die aktuelle Prognos-Studie zum Thema "Breitband-Access" belegt, dass ADSL die am schnellsten wachsende High Speed-Übertragungstechnologie in Deutschland ist. Für Netzbetreiber sowie für Servicebetriebe, die mit der Einrichtung der Anschlüsse beauftragt werden, leisten die ADSL-Tester ARGUS 43 und 44 bei der Inbetriebnahme der Leitungen wertvolle Hilfestellung. Die ADSL-Messung ist noch entscheidender geworden, seit die Deutsche Telekom im Januar 2002 die T-DSL-Modem-Anschlüsse hinter dem ADSL Splitter freigegeben hat. Denn die Neuerung bringt mit sich, dass Installationsbetriebe und Kunden das benötigte Modem selber erwerben. Um sicherzustellen, dass damit die angebotene DSL-Geschwindigkeit auch tatsächlich erreicht wird, sollte der Anschluss vor Inbetriebnahme überprüft und qualifiziert und das Ergebnis in einem Testprotokoll dokumentiert werden - mit ARGUS 43 und 44 ein leichtes.

ARGUS 43 bietet die Messung der Leitungsparameter für Up- und Downstream mit grafischer Darstellung. Er kann sowohl für ADSL-over-POTS als auch für ADSL-over-ISDN (gemäß der Normen ITU-T G.992.1 (Annex B), ITU-T G.992.2, ITU-T G.994.1 und ANSI T1.413.2) genutzt werden. Auf Wunsch sind auch preiswertere Varianten für nur eine der beiden Schnittstellen erhältlich. ARGUS 44 ist ein Kombitester, der zusätzlich zu den Funktionen des ARGUS 43 die Endgeräte-Simulation auch an analogen und an S0-Schnittstellen beherrscht. Varianten des ARGUS 44 bieten ADSL-Funktionalitäten ausschließlich für ADSL-over-POTS beziehungsweise ausschließlich für ADSL-over-ISDN.

Wie alle Handheld-Tester von intec sind ARGUS 43 und 44 intuitiv bedienbar, setzen also keine umfangreichen ADSL-Kenntnisse voraus. Auch die Software ARGUS WINplus, die die übersichtliche Darstellung von Testergebnissen sowie eine umfangreiche Daten-Analyse am PC ermöglicht, ist um eine spezielle ADSL-Version mit den entsprechenden Messergebnissen und Grafiken erweitert worden. Eventuelle Fehlfunktionen können damit detailliert nachvollzogen werden.

ARGUS 55: Spezialist für die S2M-Analyse

Der Standalone-Monitor ARGUS 55 wurde gezielt für die Langzeitanalyse an S2M-Anschlüssen entwickelt. Mit seinen 8MB internem Speicher kann er bei einem durchschnittlich genutzten Anschluss mehrere Tage Daten aufzeichnen, ohne an einen PC angeschlossen zu sein. Für Daueraufzeichnungen kann ARGUS 55 die Daten auch direkt zu einem PC übertragen und dessen Speicherressourcen nutzen. Mit der komfortablen Software WINanalyse können die aufgezeichneten Protokolldaten online und offline analysiert werden.

ARGUS X.21: Handheld-Konverter

Der ARGUS X.21-Konverter für den Service-Bereich dient zur Konvertierung von E1-ISDN-Daten in X.21-Festverbindungs-Daten und umgekehrt. Er erweitert E1-/S2M-Testgeräte wie ARGUS 25 um die Möglichkeit, die Funktionalität von X.21-Festverbindungen zu überprüfen, so dass hierfür kein zusätzliches Testgerät angeschafft werden muss. Dabei sind Umsetzungen von n x 64Kbit/s bis zur maximalen Datenraten von 2 Mbit/s (gerahmt / ungerahmt) auf die X.21-Seite möglich. Die aktuellen Einstellungen und Meldungen werden dem Anwender auf dem hintergrundbeleuchtetem Display direkt angezeigt. Das Gerät ist klein, handlich und robust, einfach über Tastatur zu bedienen, mobil durch Akkubetrieb mit interner Ladefunktion und daher optimal für den Service-Bereich einsetzbar.

ARGUS 25: Der ISDN-Allrounder mit neuen Features

ARGUS 25 ist der Tausendsassa unter den ISDN-Handheld-Testern von intec, der alle wichtigen Funktionen für Installation und Wartung von S0-, S2M-, Uk0- und analogen Anschlüssen bereitstellt. Er beherrscht die TE/NT-Simulation an S0- und S2M-Schnittstellen sowie TE-Simulation an Uk0- und analogen Schnittstellen. Zusätzlich ermöglicht er S0- und S2M-Monitoring im D-Kanal. Dafür stehen 4MB Speicherplatz zur Verfügung, ohne dass ein PC angeschlossen werden muss.

Neu im Leistungsspektrum des ARGUS 25 ist der optionale MegaBERT, der den Bitfehlerratentest des ARGUS 25 zu einem BERT über die volle Bandbreite von 2 Mbit/s erweitert - auf allen 32 Zeitschlitzen (2Mbit ungerahmt) oder mit 1984 kbit/s auf den Zeitschlitzen 1-31 (2Mbit gerahmt) - zum Abnahmetest bzw. Einmessen von Festverbindungen mit grafischer Auswertung auf dem PC. Der Bitfehlerratentest kann bei S2M-Anschlüssen gegen eine Loopbox - mit einem beliebigen Gerät auf der gegenüberliegenden Seite - bzw. als Ende-Ende-Messung gegen einen identischen ARGUS-Tester durchgeführt werden. Zu den neuen Erweiterungen zählt außerdem der optionale V5.x-Monitor, mit dessen Hilfe das V5.x Protokoll aufgezeichnet und anhand der Software WINanalyse dekodiert werden kann.

Susanne Gerbert | ots

Weitere Berichte zu: ADSL ARGUS ITU-T

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik