Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentiert neue Software syngo WebSpace auf der Medica 2006

15.11.2006
Die Client-Server-Lösung syngo WebSpace bietet in Echtzeit Zugriff auf CT-Daten im Büro, zu Hause und unterwegs

Mit der neuen Software syngo WebSpace und einer einfachen Netzverbindung lassen sich medizinische Bilder überall aufrufen – in der Praxis, der Wohnung oder unterwegs. Mit dieser Client-Server-Arbeitsplatzlösung für die Computertomographie (CT) ist Siemens Medical Solutions der erste CT-Hersteller, der die Nachfrage nach einem schnellen Zugriff auf medizinische Bilder mit einer Lösung beantwortet, mit der Ärzte jederzeit Daten abrufen können.

So lassen sich PCs und Notebooks in CT-Arbeitsplätze verwandeln. Innerhalb weniger Sekunden kann medizinisches Personal eine Verbindung zum Server herstellen und an jedem Ort die CT-Scans von Patienten begutachten. Das steigert die Produktivität und verbessert die Diagnosefindung.

Syngo WebSpace ist die neueste Innovation im Bereich von Client-Server-Lösungen für die Computertomographie. Üblicherweise werden großvolumige Dünnschicht-Datensätze tagelang auf dem CT-Scanner zwischengespeichert und belasten dessen Datenbank. Darüber hinaus ist es sehr zeitaufwändig, die Datensätze mittels eines PACS (Picture Archiving and Communication System) abzurufen.

... mehr zu:
»CT-Daten »Medical »Server »WebSpace

Syngo WebSpace dagegen erhält direkt nach dem CT-Scan die Datensätze vom Computertomographen in Echtzeit, speichert diese und stellt sie dem Betrachter in der Siemens syngo-InSpace4D-Software unmittelbar für das interaktive Lesen in 2D, 3D und 4D zur Verfügung. Sämtliche rechenintensiven Bildbearbeitungen finden dabei auf dem leistungsfähigen Server von syngo WebSpace statt. Der Client, also der PC oder Laptop des Benutzers, zeigt lediglich die Bilder. Dies ermöglicht eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit auch bei einfach ausgestatteten Rechnern. Als temporärer Speicher für Dünnschicht-CT-Datensätze entlastet der syngo WebSpace Server darüber hinaus die Datenbank des CT-Scanners.

Um die CT-Bilder zu sehen, wird ein kleines Plug-in-Programm auf beliebig vielen Clients installiert – das dauert nur wenige Sekunden. Danach können je nach Server- Konfiguration bis zu 20 Nutzer gleichzeitig die CT-Datensätze bearbeiten. Da sich mehrere Server verwenden lassen, ist die mögliche Anzahl parallel laufender Sitzungen entsprechend skalierbar. Mit syngo WebSpace steht eine sehr kosteneffiziente Lösung sowohl für die schnell verfügbare Bildverteilung als auch für die routinemäßige klinische Nachbearbeitung bereit. Erste Installationen von syngo WebSpace sind bereits in führenden Einrichtungen wie der Universität Erlangen, der Universität München und der Johns Hopkins University in Baltimore im Einsatz.

„Siemens syngo WebSpace entspricht dem, was Kunden heute von uns fordern: eine ITLösung zur Bearbeitung von CT-Daten, die sich sehr flexibel in den unterschiedlichsten Anwendungssituationen und Arbeitsabläufen nutzen lässt”, sagte Dr. Bernd Montag, Leiter des Geschäftsgebietes Computertomographie bei Siemens Medical Solutions. „Die Client-Server-Architektur von syngo WebSpace ermöglicht es, mit jedem modernen Windows- Computer die CT-Daten sofort und nahezu überall verfügbar zu haben und damit das Expertenwissen der Ärzte effektiver für Gesundheitseinrichtungen und Patienten nutzen zu können."

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Mithilfe all dieser Lösungen ermöglicht Med seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen und führen zu mehr Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Med beschäftigt weltweit mehr als 36 000 Mitarbeiter und ist über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Med einen Umsatz von 8,23 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. € (vorläufige Zahlen).

Bianca Braun | Siemens Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical

Weitere Berichte zu: CT-Daten Medical Server WebSpace

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie